Erfahrungen Schweißkraft Tig 210 AC/DC - Kaufberatung

      Erfahrungen Schweißkraft Tig 210 AC/DC - Kaufberatung

      Einen guten Abend wünsche ich.
      Da ich mich jetzt schon länger nach einem gebrauchten AC/DC Gerät umschaue und sich immer wieder Fragen auftun, habe ich mich jetzt einfach mal hier angemeldet, in der Hoffnung, dass wie schon so vielen Anderen auch mir etwas geholfen werden kann.
      Zur groben Orientierung. Mein Budget geht bis ~1.800 €, was aber nicht auf biegen und brechen ausgereizt werden muss.
      Zur Anwednung: ich möchte schon ein kleines Spektrum abdecken, sowohl WIG (Stahl, "Edelstahl", Aluminium) als auch Elektrode soll geschweißt werden. Ich bewege mich im gehobenen Hobbibereich, hingehend zum nebenerwerb (das ist aber Zukunftsmusik).

      Nun ist mir ein Gerät der Marke Schweißkraft untergekommen, nämlich das TIG 210 AC/DC
      Da ich schon einmal das Vergnügen hatte, über längere Zeit mit einem MAG Gerät dieses "Herstellers" zu schweißen, was jetzt nicht das Schlechteste war, wollte ich fragen, ob jemand Erfahrungen mit diesem WIG Gerät hat.
      Auch für andere Kaufvorschläge bin ich natürlich offen und dankbar.

      In diesem Sinne noch mal ein freundliches Hallo an alle Leser und vielen Dank für die Hilfe.

      Mit freundlichen Grüßen,

      Christopher

      Erfahrungen Schweißkraft Tig 210 AC/DC - Kaufberatung

      Hallo. Schweisskraft ist kein wirklicher Hersteller. Die Kaufen schon immer Ihre Geräte zu und ändern das Kleid bzw. Lassen es ändern. Früher war viel Rehm in den Maschinen.
      Dein ausgewähltes Gerät sieht etwas nach China aus.
      Hier ist z.B. das identische Gerät von Iskravar für weniger Geld.
      Ob das Zubehör dann das gleiche ist weiß ich natürlich nicht.


      Ich hab mit dem Gerät aber keine Erfahrung.




      Gesendet von iPad Air 2 mit Tapatalk

      Erfahrungen Schweißkraft Tig 210 AC/DC - Kaufberatung

      Das muss ja nicht heissen das es schlecht ist. Aber ich würd es dann natürlich bei Iskravar kaufen oder halt gebraucht. Da sind im Web auch ein paar zu finden.

      Alternativ sonst vielleicht mal das Telwin TIG 222 ansehen. Das ist eine italienische Firma oder die Geräte von Gys. Das sind Franzosen.
      Das wären dann beides Markenhersteller die im unteren Preissegment angesiedelt sind im Vergleich zu EWM, Lorch und Co.


      Gesendet von iPhone 7 mit Tapatalk
      So komische Kisten, von denen man nicht weiß, ob sie was taugen und wer sie im Schadensfall repariert, würde ich nicht kaufen. Jedenfalls nicht für das Geld. Hab mir die Schweißkraft auch schon angeschaut und Stürmer Maschinen was zu deren Kisten gefragt - keine Antwort. Na dann .... alles klar.

      Wie wärs damit:
      TEAMWELDER WIG-Schweißgerät TIG 180 AC/DC puls Set, 291-020200-00000 für 1.815,32 € inkl. Versand. google sagt wo, Gernot mag keine Links zu Verkäufern. Teamwelder ist eine EWM-Tochter und die Teamwelder ist fast eine EWM Picotig. Die Kiste kaufe ich mir eventuell.
      Hallo,
      ja das WIG Schweißgerät ist mir auch schon untergekommen. Irgendwie ist das ein Ausreisser von der Schweißkraft Familie. Zu 95% sind die Schweißktaft Schweißgweräte von REHM. Die Pro-TIG Serie und auch die Nachfolgeserie von
      den Digitalen sind von REHM. Ob da 100% REHM drinnen ist, kann man sehr schwer sagen. Die meisten sind ja Mikroprozessor gesteuert. Ob da jetzt die gleiche Firmware läuft weiß nur der Hersteller.
      Aber das das TIG 210 nicht zu den billigen Chinakrachern gehört, lässt sich schon aus den Leistungsdaten ablesen. DC Pulsen bis zu 500 Hz, können die 600 Euro Geräte sicher nicht. Bei einer Masse von 22 KG , muss auch einiges drinnen sein.
      Die werden wohl nicht das Gehäuse mit einem 3mm Blech hergestellt haben. Wenn man den Angaben glauben kann, dann ist dieses Schweißgerät für die Herstellung von Stahlkonstruktionen nach EN 1090 zertifiziert - so ein Chinakracher
      würde das aus meiner Sicht nicht schaffen. Ausserdem ist es lt. Typenschild EN 609074-1 und EN 60974-10 zertifiziert (für gewerbliche Nutzung) . Und eine schöne Stromdynamik hat es auch. Ein Einstellbereich von 5-210A ist nicht zu verachten. Und die Fa. Iskravar vertreibt auch dieses Schweißgerät. Und nach deren Angaben ist es "Made in Europe". Und die Garantiezeit bei diesen Gerätschaften beträgt 5 Jahre.
      Und beide Firmen haben eigentlich einen guten Ruf in der Branche. Wegen einem einzigen (billig) Schweißgerät würden die diesen Ruf nicht beschädigen - meine Sicht der Dinge.
      Und vielleicht kann ich mal Bilder vom Innenleben einstellen - wer weiß :P
      Gruß
      Vielen Dank für die vieln Antworten!
      Also die Argumente von "kleinermuk" hören sich schlüssig an. Dann werde ich mir das Gerät vllt. doch mal näher ansehen. Aber auch die GYS Geräte hören sich interessant an. Mal schauen was es wird.
      Für weitere Tipps bin ich aber auch weiterhin offen und dankbar.

      Mit freundlichem Gruß,

      Christopher
      Servus meine Damen und Herren,

      ich hab mir jetzt das ISKRA TIG 210 AC / DC PFC, das ja baugleich mit der Schweißkraft Maschine ist, bestellt. Die geben übrigens 7 Jahre Garantie, was ich doch sehr ertaunlich finde.
      Dann werde ich das Teil mal testen und bei Zeiten auch ein paar Fotos einstellen.

      Danke nochmal für die schnelle und nette Hilfe.
      Moin!

      Ich würd mich hier mal anschließen, da ich gerade vor der gleichen Überlegung stehe.
      Ich hab mir vor einiger Zeit nach Beratung hier im Forum ein gebrauchtes Kemppi MIG/MAG gekauft, anstelle der Chinateile in der Preisklasse.
      Nun hätt ich gern noch ein AC/DC WIG-Gerät. Preislich natürlich immer so günstig wie möglich, so teuer wie nötig.
      Klar locken die ganzen Chinadinger wie Stahlwerk, NTF usw., aber gerade wenn ich hier im Forum lese, wieviele Beiträge dann zu Problemen und
      Unklarheiten mit den Chinadingern exisitieren, verliert man die Lust darauf direkt wieder.

      Das Iskravar hatte ich auch schon im Auge und könnt mich im Nachhinein treten, da das Anfang des Jahres sogar nur 1100€ gekostet hat. Bei
      Schweißkraft ist es übrigens nicht mehr im Programm und wurde durch das "CRAFT-TIG 201 AC/DC P PULSE" ersetzt. Von den Funktionen her
      scheint das Gerät eigtl. ziemlich gleich zu sein, hat aber jetzt dieses typische "1 Drehrad-Bedienfeld", wie man sie auch bei EWM/Teamwelder
      usw. findet. Wer da der eigentliche Hersteller ist, konnte ich noch nicht herausfinden.

      Das Iskravar Gerät bzw. alte Schweißkraft ist wohl ein Italiener der Firma Awelco.
      Unter dem Namen findet man es übrigens bei google auch noch für ca. 1300€ - jedoch bei einem riesigen Shop, der alles für Garten & Landwirtschaft
      bietet. Da steht jedoch nix über Garantie usw. und wie da der Service ist, sei mal auch so dahingestellt. Da find ich die 7 Jahre Garantie von
      Iskravar schon deutlich beruhigender und da die rein Schweißgeräte verkaufen, wird da sicher auch der Service besser sein.

      Nächste Alternative wär für mich noch die GYS TIG 200 AC/DC, die ebenfalls um die 1500€ liegt. Ich denk bei GYS kann man inzwischen durchaus
      sagen, dass die Geräte für den ambitionierten Heimbrutzler eine Empfehlung sind. Klar sind die Werte vielleicht nicht so perfekt wie bei den absoluten
      Topgeräten wie Rehm, EWM usw., aber dafür ist der Preis halt doch noch mal eine ganze Schippe niedriger.

      Als letztes wär mir dann noch die bereits genannte Teamwelder aufgefallen. Preislich das teuerste Gerät, von den Funktionen her bietet das Iskra/Awelco
      z.B. mehr (ob man das alles braucht?), dafür bekommst halt ein EWM-Gerät, was allein bei einem möglichen Wiederverkauf sehr von Vorteil sein dürfte.

      Da wären wir nämlich schon beim Punkt "gebrauchte Markengeräte" - sind die Geräte noch einigermaßen aktuell, ist der Gebrauchtpreis oft nur einige 100€
      unter dem Neupreis und meistens trotzdem noch höher als die hier genannten Geräte. Dafür hat man dann fast immer keine Garantie mehr. Das schreckt
      mich da dann immer bissl ab.

      Würd mich auf jeden Fall auch über einen Erfahrungsbericht freuen!
      Hallo,
      möchte mich hier auch mal mit einbringen, da ich auch auf der Suche nach einem neuen WIG AC DC Gerät bin und nach längeren Recherchen bei Iskravar stehen geblieben bin.

      @stump: kannst du schon über erste Erfahrungen mit dem ISKRA TIG 210 AC / DC PFC berichten? Wäre echt super etwas darüber zu erfahren.

      Gigges wrote:

      aber gerade wenn ich hier im Forum lese, wieviele Beiträge dann zu Problemen und
      Unklarheiten mit den Chinadingern exisitieren

      Nur als Denkanstoss: Diese Dinger werden schon in ziemlichen Stückzahlen verkauft, da relativiert sich die Anzahl der Beiträge schon ziemlich. Dazu kommt dass die Käufer meist Hobbyisten sind die hier Hilfe suchen, derweil die Käufer der Profigeräte eher gewerblich tätig sind und im Problemfall den Werksservice anrücken lassen, die haben weder Zeit noch Lust selbst Fehler zu suchen. Das heisst aber nicht dass es sie nicht gäbe.
      Ein Stück weit ähnlich wie die ADAC Pannenstatistik: Wer den BMW-eigenen Pannendienst anruft taucht in der ADAC-Statistik nicht auf, hat aber trotzdem eine Panne ;)
      Hallo,
      ich möchte dieses Thema nochmal hervorholen, bei mir steht auch ein Gerätekauf an.
      Entscheiden möchte ich mich eigentlich zwischen dem Iskravar TIG 210 AC DC und dem GYS 200 AC DC.

      @Christopher
      kannst Du mittlerweile etwas zu Deinem Kauf berichten?

      Von Tiptopmaker gibt es ein Gerät (aber mit zusätzlichem Plasmaschneider) das gleicht dem Iskravar wie ein Ei dem anderen, auch die technischen Daten weichen nur um Nuancen voneinander ab.
      Das macht mir die Entscheidung nicht leichter, denn die Daten des Iskravar gefallen mir eigentlich schon gut.
      7 Jahre Garantie hört sich auch nicht schlecht an, dort bekommt man auch schnell jemanden ans Telefon.
      Nur was ist der wirkliche Unterschied der Geräte, es s o l l t e einen geben, da liegen 1000,-€ dazwischen.
      Ärgern würde ich mich schon, wenn das ein 100%iger Chinakracher mit aufpoliertem Image wäre.

      Schöne Grüße
      Werner
      Achso, hatte ich vergessen.
      Bei Schweisskraft hatte ich mich auch erkundigt, dort ist das TIG 210 nicht mehr lieferbar.
      Der Nachfolger heißt Craft-TIG 201 und wird von einem Hersteller Namens Hyzone gebaut, habe ich noch nie gehört, deshalb habe ich dieses Gerät von meiner Liste gestrichen.

      Werner

      Opa wrote:

      Hallo,
      ich möchte dieses Thema nochmal hervorholen, bei mir steht auch ein Gerätekauf an.
      Entscheiden möchte ich mich eigentlich zwischen dem Iskravar TIG 210 AC DC und dem GYS 200 AC DC.



      Infrage kam auch noch das Teamwelder 180 TIG AC DC, aber dort hielt man es nicht für nötig auf die Anfrage nach einem ortsnahen Händler zu antworten.
      Auch bei Teamwelder muss ich mich fragen, wenn einem Kaufinteressierten nicht geantwortet wird, was passiert dann im Reklamationsfall?

      Schöne Grüße
      Werner