Scheibe auf Rohr schweißen

      Scheibe auf Rohr schweißen

      Hi!
      Ich habe vor Geländerpfosten zu schweißen. Habe ein Wig Gerät und ein paar Versuche gemacht, jedoch habe ich Probleme das Rohr so zu schleifen, das später keine Dellen zu sehen sind.
      Auf dem einen Foto habe ich versuchsweise ohne Zusatz geschweisst, das war nix.
      Mit Zusatz kriege ich die Lücke aufgefüllt, aber muss dann auch am Rohr schleifen, das will ich möglichst vermeiden.

      Wie würdet ihr das angehen?
      Files
      Die Kappen sollten ein deutliches Übermaß zu den Rohrabmaßen haben. Geht natürlich auch bei Vierkantprofilen.
      Dann kann dieser Überstand beim Schweißen, statt Schweißzusatz, in das Rohr verlaufen.
      Der dann immer noch vorhandene Überstand kann leicht bündig verschliffen werden, ohne die Schweißnaht vollständig „aufzulösen“.
      Das mit der Wulst hatte ich zuerst probiert, ist aber schwierig zu verschleifen. Ich werde heute mal einen Bandschleifer besorgen und damit das Rohr rundum abschleifen. Wenn das auch nicht funktioniert lasse ich mir neue Kappen machen die innen ins Rohr passen, dann kann ich von oben schweissen und brauche nur oben drauf verschleifen, das wird einfacher.
      Die Kappe in das Rohr zu setzen ist natürlich schwieriger, besonders wenn es auf Maßhaltigkeit ankommt!
      Ein Bandschleifer, möglichst ein großes Standgerät, ist dann schon eine Voraussetzung.
      So ein „Rumgehampel“ mit einer Handschleifmaschine - na ja…
      Auf die Art sauber und ohne Macken die Rohrenden zu bearbeiten aufwändig und schwierig.
      Die Führung der Rohre, stehendem an einem Bandschleifer, ist da immer zu bevorzugen!
      Ich habe so eine Elektrofeile mit einem 3cm Schleifband.
      Wenn ich die auf den Kopf drehe, habe ich eine sehr flexible Fläche, die sich um das Rohr legt.
      Damit lässt sich das sehr gut und großflächig verschleifen.
      Die Naht würde ich evtl vorher mit einem Winkelschleifer einebnen und dann das Finish mit der Feile und verschiedenenen Schleifbändern machen.

      Danke für die Hilfe!
      Die Kappe in das Rohr zu setzen ist natürlich schwieriger


      Einfach auf die "Kappe" ein Stück Flacheisen/Vierkant anpunkten, welches länger als der Rohraußendurchmesser ist, auf das Rohr legen und heften. Ggf. die "Kappe" etc. vorher anfasen.
      Mit freundlichen Grüssen
      Gernoth

      Gernoth wrote:

      …Einfach auf die "Kappe" ein Stück Flacheisen/Vierkant anpunkten…

      …meine Rede - aufwändiger… f050.gif
      Wenn jetzt noch ein Zwischenstück unter das Flacheisen gelegt wird, zB. Unterlegscheibe mit passender Dicke, dann gibt‘s ˋnen „Schweißzusatz“ als verschleifbarer Überstand dazu…