WIG Schweißen von Stahl S235JR

      WIG Schweißen von Stahl S235JR

      Hallo zusammen,

      da dies mein erster Beitrag hier im Forum ist möchte ich mich mal kurz vorstellen. Mein Name ist Christian, ich komme aus Schöneck in Hessen und betreibe schon länger Modellbau...

      Für ein aktuelles Projekt müsste ich diverse Profile und Bleche (Material S235JR) miteinander verschweißen! (Materialstärken zwischen 1,5mm und 8mm)

      Soll ein Liebherr Turmdrehkran werden, Maßstab 1:14, höhe um die vier Meter, geschätztes Gesamtgewicht so 200Kg :whistling:

      Wäre also gut wenn die Schweißnähte halten und das Ding nicht umfällt... :S Mit dem schweißen selbst habe ich leider noch nicht viel Erfahrung... Edelstahl klappt schonmal ganz gut, ein erster Versuch mit S235JR war allerdings nicht sehr befriedigend!



      Zur verfügung stehen mir zwei Schweißgeräte, einmal ein Berlan BWIG180 und einmal ein Weldinger WE 200P AC/DC.



      Welches würdet ihr bevorzugen?

      Was sind die richtigen Einstellungen am Schweißgerät?

      Welches Gas ist das Richtige?

      Ist es empfehlenswert die zu schweißenden Stellen zu sandstrahlen? Oder doch lieber mit der Flex säubern?

      Sind die Goldenen Wolfram Elektroden die richtigen?


      Mit der Zeit habe ich bestimmt noch mehr fragen, für den Anfang bin ich jedoch über jeden Tipp dankbar!! :rolleyes:


      Viele Grüße

      Christian

      WIG Schweißen von Stahl S235JR

      Goldene Elektrode geht problemlos.
      DC Gleichstrom und sonst brauchst den Strom nur an die Materialdicke und Nahtart anpassen.

      Passender Zusatz ist fast überall zu bekommen.

      Prinzipiell lässt sich der ST37 genau so schweißen wie CrNi-Stahl ... sollte also für dich kein Problem sein.
      Wenn du deine Nahtvorbereitest, also den Zunder entfernst, kannst du mit WIG ohne Probleme einen Baustahl schweißen. Hab ich auch schon gemacht. 400 lange Nähte waren bisher keine Seltenheit.
      Im Internet gibt es Tabellen, die die ungefähre Amperezahl angeben, je nach Materialstärke. Aber das musst du selbst herausfinden. Ich zum Beispiel schweiß eher schnell, ergo: Hohe Stromstärken. Das ich den Bereich von 160 - 200 Ampere ausnutze, ist nicht gerade selten.
      Du darfst jederzeit Fragen stellen, Bilder von deinen Nähten fragen, ob da was auszusetzen ist - wir helfen sehr gerne. Am besten noch ein, zwei Bilder der Geräte und der Regler.
      Hallo,

      schonmal vielen Dank für eure Antworten! Der aktuelle Plan sieht so aus, erstmal den Turm aus Edelstahl zu schweißen und nur den Gegenausleger aus Stahl! Ich werde mal ein wenig rumprobieren und mich bei Fragen, Problemen oder sehenswertern Bildern wieder melden!

      Nochmals vielen Dank und viele Grüße

      Christian