Auspuffrohr, Schweißnaht innen abschleifen

      Auspuffrohr, Schweißnaht innen abschleifen

      Hallo,

      ich habe mir in einem Shop ein Abgasrohr bestellt und dieses wurde angefertigt (zusammengeschweißt).
      Nun hatte ich schon eins da, aber da waren die Schweißnähte innen 1 bis 2 Millimeter hoch. Da das Abgasrohr für einen Hochleistungsmotor gedacht ist, und ich auch schon andere Abgasanlagen gesehen habe, wo die Schweißnaht innen glatt war, habe ich da nun meine Bedenken wegen Verwirbelungen oder gar etwas Stau (ist ca. 4 oder 5 mal im ganzen Rohr) und damit Leistungsverlust.
      Der Schweißer sagt, dass er das nicht innen abschleifen kann, weil es sonst sehr wahrscheinlich bricht. Er sagt er benutzt Formieren und könnte mir nun nur ohne Wurzel schweißen anbieten, um eine Naht innen zu vermeiden, was aber auch wahrscheinlich brechen würde. Materialstärke ist 1,5 mm.

      Ich habe davon leider keine Ahnung, aber wie gesagt, ich habe schon andere gesehen, wo es glatt war, und ich meine dort wurde es auch formiert. Gerade weil das Rohr ziemlich teuer ist, möchte ich auch etwas ordentliches.

      Könnt ihr mir vielleicht helfen? Stimmt das was der Schweißer sagt?
      Falls nötig, kann ich Bilder liefern.

      Danke schon einmal!
      Grüße

      Re: Auspuffrohr, Schweißnaht innen abschleifen

      also ich würd auch sagen das der schweißer recht hat, formieren ist eig dazu da um keine anlauffarben (und somit irgendwann entstehender rost zu vermeiden) was aber bei abgasrohren meiner meinung nach nicht unbedingt notwendig ist, da sie ja eh wieder warm werden und zb beim motorrad gold anlaufen. um was für einen motor handelt es sich denn bzw für was für eine maschine? aber ich glaub kaum das sich durch eine wurzel in nem rohr ein leistungsverlust entsteht.
      MfG Tim
      Rechtschreibfehler sind Special-Effects meiner Tastatur!

      Re: Auspuffrohr, Schweißnaht innen abschleifen

      "TimH" wrote:

      also ich würd auch sagen das der schweißer recht hat, formieren ist eig dazu da um keine anlauffarben (und somit irgendwann entstehender rost zu vermeiden)


      Hi Tim.. möchtest du das nochmal überdenken?
      All die Weil es iss ja so... :blink2: glaub ich... das wenn du (oder ein anderer Schweisser) das Material mit oder ohne Spalt durchschweissen tut, dann hast du ja quasi so gesehen... ein... PROBLEM!!! :shock:

      Ja ja, aber sicher doch... denn wenn du schweisst, hast du ja die Schutzgasatmosphäre nur auf der Seite, wo der Brenner ist. Beim E-Handschweissen halt da wo die Elektrode mit Umhüllung ist, die ja auch eine sauerstoffarme Atmosphäre bildet. Aber du hast das Schutzgas NICHT auf der anderen Seite, also nicht im Rohr drinnen!

      Wat passiert da? Das Schmelzbad verbindet sich mit Sauerstoff und verbrennt. Sieht dann aus wie Blumenkohl, nur halt so wie ich den koche, der ist immer schwarz :(

      Das hat mit Rost und Anlauffarben also nix zu tun. Ich bin zugegeben auch kein SF, würde aber mal folgende Aussage machen, wenn ich dafür nicht gesteinigt, verprügelt oder sonst wie gefoltert werde.

      Wenn das Auspuffrohr OHNE Spalt aber dennoch mit Formiergas durchgeschweisst wird (es sind ja nur 2mm Wandung), dann sollte sich auf der Innenseite eine schöne, saubere Naht ergeben, die nicht mehr als 1mm (eher weniger) aufträgt.

      Gruß und schaltet endlich mal einer die Hitze ab...

      Dirk
      LORCH HT 220 DC

      Re: Auspuffrohr, Schweißnaht innen abschleifen

      Hi Helio!!

      1,5 mm Wandungsrohr mit einer Wurzelerhöhung von 1-2mm ist ok!!! Wobei 2mm schon das max ist wegen den Kraftlinienverlauf!
      Wenn wir Hochleitungspumpen verrohren, sollte der innen Querschnitt des Rohren schon angemessen sein.
      Und der Strömungsverlauf wird nicht so sehr behindert und bei deinem Auspuff wird das nicht so dir große rolle spielen!!
      Bin mir sicher das du kein Leistungsverlust hast!
      Bei eine Hochleistungsmotor entstehen dynamische Kräfte und da sollte die Wandungsdicke schon durchgeschweißt sein.
      Bei Edelstahl immer Formieren!!! Bei stahl geht das auch, keine Zunderschicht!!!!
      Das Schleifen geht nur, wenn die Bauart es zulässt oder ein entsprechender Wurzelschutz gestellt wird.
      Mann kann mit sand, keramiksteine, kupferbleche das durchdringer der Wurzel verhindern. Oder der Scheißer, macht dir eine konkave Wurzel. Was sehr schwer ist bei 1,5mm oder besser unmöglich!!!!! Auf eine andere dicke gehen dann ist es möglich.

      Re: Auspuffrohr, Schweißnaht innen abschleifen

      "Gernoth" wrote:

      Wichtig ist der Vollanschluß des Schweißgutes mit den Werkstoffpaarungen. Eine etwaige Naht- oder Wurzelüberhöhung kann diesbezüglich abgeschliffen werden.


      HÄ??? :shock:

      Wie meinen ????? :blink:
      LORCH HT 220 DC

      Re: Auspuffrohr, Schweißnaht innen abschleifen

      Ich denke es geht um den Vollanschluß, oder?

      Beispiel:

      Wir verschweissen zwei Bleche mit einer Materialstärke von 10mm als Stumpfnaht, dann beträgt (muß) die Sollnahtdicke ebenfalls 10mm. D.h. die zwei Bleche sind VOLL angeschlossen. Alles andere wird als Wurzel- und Nahtlüberhöhung bezeichnet und ist auf gut deutsch reine Verschwendung von Schweisszusatzwerkstoff und Co.
      Mit freundlichen Grüssen
      Gernoth