Stahlwerk Beizgerät

Sponsoren für das Weihnachtsrätsel 2022 gesucht


Sehr geehrte Damen und Herren,


auch in diesem Jahr suchen wir wieder für unser Weihnachtsrätsel Sponsoren.

Wir würden uns über Geld-/Sachspenden, Einkaufsgutscheine sehr freuen, wobei es nicht unbedingt/zwingend etwas mit der Schweißtechnik zu tun haben muss.

Gerne stellen wir im Gegenzug, für einen gewissen Zeitraum, 1a Werbefläche in unserem sehr gut besuchten Schweisserforum zu Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen

Gernoth Eltz


Kontakt: info@schweisserforum.de

  • Servus miteinander,


    ich hab mir was gegönnt, was von dem Hersteller/In-verkehrbringer den das Forum gar nicht gern hört. Dieses Jahr hab ich ein paar Zaunelemente aus handelsüblichen CrNi-Stahl geschweißt. Im Meisterkurs hatten wir so n schönes Beizgerät, für mich aktuell unerschwinglich (rentiert sich halt nicht). Zufällig hab ich dann von Stahlwerk Werbung gesehen für dieses Gerät hier.


    Hat nicht viel gekostet, also gekauft. Erster Eindruck ist ziemlich gut:

    20220617_103029.jpg


    Also mal die Gebrauchsanleitung aufgeschlagen. Das erste Bild drin:

    20220617_103038.jpg

    Jawohl! Sinnvoll Baustahl zu beizen. Klar doch. Immer. Naja... Schweißgeräte "Hersteller" und dann solche Bilder drin von falsch ausgeführten Arbeiten...


    Also weiter mit den Arbeitsmitteln:

    20220617_103309.jpg


    Die Masseklemme ist schon sehr billig gearbeitet und die Kabel sind auch sehr labbrig. Mal schauen, wie lange die sich halten werden. Die Verbindung Masseklemme-Kabel hat sich sehr schnell aufgelöst und musste nochmal gelötet werden. Irgendwann ging halt kein Strom mehr durch. Nach ner halben Stunde in meinem Besitz.


    Der Pinsel wird im ganzen auch eher billig und ist kein Vergleich zu den Geräten im 4-Stelligen Bereich mit dem verschiebbaren Teil auf dem Pinsel um diesen abzustreifen.

    20220617_103454.jpg


    Naja gut, probieren wir es mal mit dieser Phosphorsäure. Vorher:

    20220617_103801.jpg


    Nachher:

    20220617_105615.jpg


    Dieses Ergebnis erreicht man nur bei einer frischen Schweißnaht. Wenn die schon ein paar Stunden kalt ist, schaut des teilweise verbrannt aus.



    Recht lange kann man damit nicht beizen, dann schaltet sich das Gerät aus um abzukühlen. Da merkt man dann doch den Preis. Alles in allem fürs Hobby sicher nicht schlecht, aber wenn ich Meter machen möchte fürs Geschäft, ist das eher das falsche Gerät dafür.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!