Potentialausgleich an Schweisstischen?

  • Guten Morgen Allerseits,
    ich hätte da mal eine Frage:
    Müßen Schweißarbeitsplätze (Metalltische) in den Potentialausgleich mit eingebunden werden oder dürfen sie das gar nicht aufgrund von vagabundierenden Schweißströmen? n055.gif
    Die BGI533 sagt aus:
    3.5 ..... Der Schweißstromkreis darf nicht geerdet werden.
    Trifft das dann auch auf den Schweißtisch zu?


    Ich bräuchte da eine klare Aussage für mein Praktikum zur Fachkraft für Arbeitssicherheit, also wäre es ganz Klasse wenn mir jemand auch die Vorschriften dazu nennen könnte wo es eben steht.


    Mit freundlichen Grüßen
    ralf

  • Ich sach ma so:
    Meine Wenigkeit ist nun im 32. Jahr in der Schweißtechnik tätig. Bisher habe ich noch nie einen Schweißtisch gesehen welcher geerdet gewesen wäre. Meiner isses auch nicht.


    Während des Schweissens haben elektrische Handwerkzeuge nichts im Schweißstromkreis zu suchen, müssen also vom Schweißtich entfernt werden. Schweissen und flexen gleichzeitg geht ja sowieso nicht :P


    a010.gif
    Wolfgang

  • Zitat von "Ralf"


    Die BGI533 sagt aus:
    3.5 ..... Der Schweißstromkreis darf nicht geerdet werden.


    Moin..


    Sicher meinst du die BGI 553


    Alleine durch die Tatsache, dass ein Schweißtisch geerdet ist, kommen noch keine vagabundierenden Ströme zustande, da müssen mehrere Faktoren zusammentreffen.


    Ich bevorzuge speziell dann, wenn mehrere Geräte im Einsatz sind, einen UNGEERDETEN Schweißtisch.


    In der Praxis sind die Tische aber oft z.B. über die Hallenkonstruktion mit Erde verbunden. (Am Träger angeschweißt, etc)


    VDE schreibt völlig unmißverständlich vor, dass ALLE Metallkonstruktionen in den Potentialausgleich mit einbezogen werden müssen. (Geländer, Tische, Fensterrahmen, etc. etc.) und da gibt es auch keine Ausnahme für Schweißtische. BGI553 3.5 KANN sich daher nicht auf geerdete Tische beziehen, sondern meint das ABSICHTLICHE Erden eines Poles.


    Schweißstromkreise dürfen DESHALB nicht geerdet werden, da dadurch das Auftreten vagabundierender Ströme geraderzu heraufbeschworen würde. An einem vorschriftsmäßig geerdeten Tisch würden nahezu ZWANGSLÄUFIG solche Ströme auftreten.


    Außerdem erhöht sich beim Betrieb von mehreren Schweißgeräten am gemeinsamen Werkstück die Gefahr der Spannungsverdopplung, wenn der Schweißstromkreis geerdet ist.


    DoMi

  • Hi,
    die BGR 500 3.19.1 sagt aus:
    Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass...
    - der Schweißstromkreis nicht geerdet ist, ausgenommen, wenn Werkstückaufnahmen oder Werkstücke zwangsweise mit Erde verbunden sind


    und.. der Schweißtisch gehört doch in dem Falle zum Schweißstromkreis, oder er führt dazu , wenn er geerdet ist, das es zur Erdung kommt.
    Grüße
    Ralf

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!