Defekter Gleichrichter Röwac KGL 165

  • Moin zusammen,


    ich habe ein Röwac KGL 165, welches beim Schweißen keine volle Leistung mehr hat. Auf höchster Stufe kann kein 2- 3 mm starkes Material durchgeschweißt werden. Nacht etwas Rumprüfen habe ich 3 defekte Dioden (insgesamt 12) vom Gleichrichter (3 phasig) festgestellt. Bei zwei Dioden sind die Anschlüsse weggebrochen, aber sie haben noch Durchgang. Die andere ist stark verfärbt und zeigt keinen Durchgang.


    Kann ich die gebrochenen Anschlüsse einfach wieder anlöten und dann einen kurzen Testlauf starten, um zu sehen, ob mehr Leistung anliegt? Wenn das klappt, würde ich im Anschluss dann den Gleichrichter zerlegen und die letzte Diode noch tauschen.


    Alternativ habe ich einen defekten Gleichrichter (2 phasig, 12 Dioden) mit 180 A rumliegen, bei dem noch die ein oder andere Diode intakt ist. Vom Durchmesser sollten sie reinpassen. Ich möchte ungern 50 Euro für einen Noname Gleichrichter ausgeben, zumal wenn es auch mit den vorhanden Mitteln reparable wäre.


    Gibt es noch etwas was ich prüfen könnte, was evtl. den Fehler verursacht hat?

    Brechen die Diodenanschlüsse aufgrund von mechanischen Spannungen so einfach? Die durchgebrannte Diode scheint ja die Folge von den zwei defekten Dioden zu sein..



    Danke schon mal ;-)

  • Die gebrochenen Abschlüsse sind die Sicherung. Das brennt nicht ohne Grund durch. Meist ist die Diode defekt und hat Durchgang, aber keine Sperrrichtung mehr.

    Du kannst die Dioden einzeln tauschen. Aber aufpassen, es sind immer zweierlei Dioden verbaut. Positive und Negative. Mit dem Diodentest vom Multimeter kannst du das herausfinden.

  • Ok, gut zu wissen, danke! Die alten mit den gerissenen Anschlüssen sind laut Diodentest noch intakt...Dennoch hab ich die neuen gebrauchten Dioden reingebaut und es funktioniert wieder! a049.gif


    Leider hat sich aber mein Drehschalter für die Stromstärke verabschiedet. Er hat 7 Stufen plus "0". Scheinbar wurde er überdreht und bei Stufe "7" geht das Gerät aus;( Der Schalter ist ja in solche Segmente aufgeteilt und der Fehler scheint im zweiten Segment zu liegen, wo Netzspannung L2 anliegt und durchgeleitet werden sollte. L1 und L2 werden durchgeschaltet. Kann man dieses einzelne Segment herausnehmen und reparieren? Gibt es sonst noch irgendwelche Alternativen außer einen neuen zu kaufen, z.B. Umklemmen?


    Besten Dank schon mal im Voraus !!f050.gif

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!