Stahlwerk Wig AC/DC 200S Puls

      Stahlwerk Wig AC/DC 200S Puls

      Servus,

      ich bin neu hier, schweiße aber schon ca. 2 Jahre autodidakt. Vor ca. 2 Monaten habe ich mir ein besseres Schweißgerät zugelegt, eben das oben genannte von Stahlwerk.
      Da ich nun endlich Aluschweißen ausprobieren wollte, hab ich mir alle nötigen Teile besorgt, ein 3mm AlMg3 Blech hingelegt und wollte loslegen.
      Resultat -> Blitzentladungen mit ca. 2Hz Frequenz. Und das war NICHT die HF Zündung.
      Diese Blitze haben so viel Energie das es mir die 1,6mm Elektrode bei eingestellten 110A wegschmilzt und mir ordentliche Flatschen aufs Alu zaubert.
      Es entsteht aber auch nach einer Minute kein Lichtbogen.

      Das Gerät war schon beim Hersteller, der meinte aber das es bei Ihm funktioniere.
      Hat jemand noch Tipps?
      Manchmal zündet es, aber selbst wenn alle Einstellungen stimmen und das Blech penibel gereinigt wurden, funktioniert es nicht.
      Auch auf Stahl entsteht im AC Betrieb kein Lichtbogen. Und wenn doch mal einer zündet, ist dieser extremst undruhig und der Strom schwankt extrem.

      Im DC Betrieb arbeitet das Gerät einwandfrei :?:

      Gruß,
      Patrick

      PS. im Anhang mal ein Bild von einem von mir geschweißten Rahmens in 50x0,9mm CrMo Rohr (Querrohr ist 45x1,5)

      Re: Stahlwerk Wig AC/DC 200S Puls

      also alu wird mir wechselstrom !!!AC!!! geschweißt und stahl mit gleichstrom !!!DC!!!

      an sonsten nochmal hier : kewell-schweisstechnik.de/wp-c…um-WIG-Schwei%C3%9Fen.pdf

      so und falls das nich klappen sollte welchsel einfach zwischen ac und dc, wer weiß ob der schalter nicht verpolt ist oder so. beim alu schweißen hat man auch keine spitze wolfram-elektrode sondern sie schmilz an der spitze und bildet automatisch eine kugel (Karlotte) und das alu-schweißen bzw das wechstelstromschweißen mit wig ist auch lauter als zb cr-ni oder stahl mit gleichstrom.
      MfG Tim
      Rechtschreibfehler sind Special-Effects meiner Tastatur!

      Re: Stahlwerk Wig AC/DC 200S Puls

      Servus,

      ich glaube ich sollte nochmal klarstellen das ich mich schon über die Einstellungen Informiert habe..
      Ich weiß auch das man Stahl mit DC schweißt. Da mich diese Zündunwilligkeit aber erst vermuten ließ das es am Alu liegt, habe ich versucht im AC Betrieb auf Stahl zu zünden, mit dem selben Ergebnis.

      Als Gas nutze ich 4.6er Argon und das Alu wurde penibel von Oxid befreit, entfetten und auch die Masseklemme ordentlich befestigt.
      Ich schweiße nicht zum ersten mal ;)

      Gruß,
      Patrick

      Re: Stahlwerk Wig AC/DC 200S Puls

      ok mann kann beim schreiben ja auch schnell mal durcheinander kommen mit DC und AC usw ;)

      so wie du das jetzt beschrieben hast ist es echt merkwürdig. hat der händler das gerät mit deinem schlauchpacket getestet? und hast du mal auf die polung vom schlauchpacket geachtet? (ob der brenner auf + oder - schweißt)

      vllt findest du hier noch was zu dem thema rotek.at/produkte/pdf-aktuell/…ramelektroden-Knowhow.pdf obwohl ich da so einige angaben sehr übertrieben finde wie zb 30sec nachströhmzeit vom schutzgas aber naja
      MfG Tim
      Rechtschreibfehler sind Special-Effects meiner Tastatur!

      Re: Stahlwerk Wig AC/DC 200S Puls

      "TimH" schrieb:

      und hast du mal auf die polung vom schlauchpacket geachtet? (ob der brenner auf + oder - schweißt)
      Bei Wechselstrom dürfte das wohl ziemlich egal sein, außer das Gerät hat eine Einstellung der Balance, wovon ich aber nicht ausgehe.
      Gruß Janik

      Gott gebe, dass es klebe

      Re: Stahlwerk Wig AC/DC 200S Puls

      naja wer weiß. irgendwo dran muss es ja liegen, obwohl mir die naht auf dem bild oben auch ein wenig "rau" erscheint...

      oder dieser "händler hat es garnicht gestestet und das ding so zurückgeschickt

      sonst weiß ich auch nich weiter...
      MfG Tim
      Rechtschreibfehler sind Special-Effects meiner Tastatur!

      Re: Stahlwerk Wig AC/DC 200S Puls

      Servus,

      ich habe mit dem Händler telefoniert als er mit dem Gerät geschweist hat. Da hat man schön gehört wie die HF-Zündung angeht und dann der Lichtbogen zündet.
      Die Elektrode im Schlauchpaket (hab meins mitgeschickt) hatte eine schöne Kalotte, scheint also wirklich benutzt wurden zu sein.

      Das Gerät hat natürlich eine Einstellung für Stromverlagerung und Frequenz.
      Und die Polung stimmt, sonst würde ich ja nicht problemlos in DC schweißen kann.

      Gruß,
      Patrick

      Re: Stahlwerk Wig AC/DC 200S Puls

      naja auf DC ist es teils weniger das problem (ok man hat ne wedenlicht höhere tempereatur am lichtbogen so ca 150°C) es sei denn man kontaktzündung, denn brennt einem beim zünden (mit brenner auf (+) ) die spirte der nadel weg.

      hast du wirklich mal an allen winstellungen und knöpfen rumgestellt und probiert? hast du evt noch n anderes schlauchpaket?

      das einzige was mir dabei jetzt noch einfällt, weißt du genau, was du für ein material hast? kann ja auch mal passieren das man von irgendwo sonderliches material in die finger bekommt und das denn nicht klappt.
      MfG Tim
      Rechtschreibfehler sind Special-Effects meiner Tastatur!

      Re: Stahlwerk Wig AC/DC 200S Puls

      Servus,

      ich habe an allen Einstellungen rumgespielt. Es änderte sich leider nix.
      Ich verstehs nicht..
      Stromverlagerung von 20% bis 80% (bei letzterem ist mir dann die Nadel zu Klumb geschmolzen), div. AC Frequenzen, Pulsen, usw. usw.

      Beim Blech handelte es sich um AlMg3. Habe aber auch AlMgSi1 und ne 7005er Legierung probiert. Bei allen das gleiche.
      WIe gesagt, er zündet ja auch auf Oxidfreiem Stahl nicht in AC.

      Gruß,
      Patrick

      Re: Stahlwerk Wig AC/DC 200S Puls

      das is echt merkwürdig... ist der händler in der nähe von dir? wohl weniger oder? sonst wirklich mal zu nem schweißfachändler in der nähe fahren und den fragen bzw lass das durchmessen, versuch mal mit dem kerl das isrgendwie zu klären, weils ja bei dir nicht läuft. hat das gerät 360V oder 230V?

      sonst wär das einzige was mir jetzt noch einfällt, einfach mal prüfen ob alle phasen auch strom haben und nicht das das gerät zu wenig bekommt.
      MfG Tim
      Rechtschreibfehler sind Special-Effects meiner Tastatur!

      Re: Stahlwerk Wig AC/DC 200S Puls

      Aha !!! Ich geb auch mal meinen Senf dazu.

      Hast du einen Multimeter? Also so ein digitales Dingens das Widerstand, Strom und Spannung misst?
      Dann würde ich gerne folgendes wissen. Stelle das Gerät auf Ohm und mess mal von der Massezange die am Alublech befestigt ist
      den Übergang auf das Blech. Also eine Prüfspitze an die Zange halten, die andere Prüfspitze auf das Werkstück.
      Wenn der Übergang hochohmig ist, dann wäre das des Rätsels Lösung.
      Sag mal bescheid was raus gekommen ist.

      PS:: Ich schweiss alles mit 230 Ampere :)

      Gruß
      Dirk
      LORCH HT 220 DC

      Re: Stahlwerk Wig AC/DC 200S Puls

      Servus,

      werde ich morgen gleich mal machen.
      Die Wahrscheinlichkeit ist aber sehr sehr hoch das das nicht das Problem ist. Die Klemmstelle habe ich nämlich auch vom Oxid befreit. Und es zündet, wie schon oft erwähnt, auch auf spiegelblanken Stahl nicht (im AC Modus)

      Gruß,
      Patrick

      Re: Stahlwerk Wig AC/DC 200S Puls

      Ich weiß nicht, wie die Innereien der Schweißgeräte aussehen. Aber da vieles jetzt ja schon ausgeschlossen ist, werfe ich mal einen etwas utopischeren Gedanken in den Raum:
      Kann es an der Stromversorgung liegen? Mein Gedanke: Eine Phase weg. Oder von den dreien laufen zwei parallel oder irgendwas hängt am Nulleiter. Keine Ahnung, ob das Gerät dann nicht völlig durchdrehen würde - nur als Denkanstoß. Vielleicht hast du irgendeinen dicken Motor, den du für dich die Steckdose testen lassen kannst...
      Kippt der Bauer Milch in den Tank, wird der Trecker sterbenskrank.

      Re: Stahlwerk Wig AC/DC 200S Puls

      das hatte ich mich ja oben auch schon gefragt. aber ein normaler phasenprüfer reicht aus um auch ne 16A oder auch 32A dose zu prüfen, auf der einzelnden phase sind ja 230V.

      hab ich zb bei meinem MAG-gerät ähnlich, hab in der werkstatt einen anschluss mit nem linken drehfeld und dann klebt auch nur noch alles und das wars... sobald ich an einen der anderen gehe (alle rechtes drehfeld) funzt alles super.

      ja.... wo ich so davon erzähle, daran könnte es auch liegen, das evt deine CEE steckdose umgepolt werden muss ( linkes bzw rechtes drehfeld) hast du noch andere anschlüsse zu hause, oder bei nem kumpel, in der firma oder so? denn teste einfach mal da. oder halt ein kabel mit nem Phasenwender.
      MfG Tim
      Rechtschreibfehler sind Special-Effects meiner Tastatur!