Vorstellung von Neuling und kurze Kaufberatung zu Elektra Beckum SEK/W 400

      Vorstellung von Neuling und kurze Kaufberatung zu Elektra Beckum SEK/W 400

      Moin zusammen, moin.gif

      Ich bin hier ganz neu angemeldet und wollte meine Frage ans Forum erstmal mit meiner Vorstellung verbinden: Also, ich heisse Christoph, bin 32 Jahre alt, komme aus der schönen Hansestadt Bremen und bin gelernter Landmaschinen-Mechaniker, aber immer im Bereich Baumaschinen gearbeitet und seit neuerem an Maschinen für den Spezial-Tiefbau. Ich hab berufsbedingt natürlich schon öfters geschweißt (MIG/MAG, Elektrode.), Schweißgeräte und deren Einstellung sind mir also nicht total fremd.
      Ichtrage mich jetzt schon seit bestimmt 2 - 3 Jahren mit dem Gedanken mir ein Schweißgerät zu kaufen, allerdings lag der Fokus da immer eher auf WIG AC/DC, da ich das lernen möchte und später dann auch Alu schweißen können will. Außerdem sehen die Nähte besser aus, gerade bei privaten Projekten eher mal wichtig. Allerdings war auch so ganze "lose" immer die Anschaffungeines mittleren MIG/MAG Gerätes geplant, damit man im normalen Stahlbau für die Eigene Werkstatt, Auto, etc. was einfacheres da hat. (Mit WIG wird man nicht mal eben nen noch montieren Auspuff oder so schweißen.)
      Soviel zu mir und was ich so vor habe.

      Seit längerem habe ich das Schweißkraft Craft-Tig 201 AC/DC im Auge, gibt es im Set mit Helm für ca. 1600 €, arrow.gif eb...-kleinanzeigen.de/s-anzeige/wig-schweissgeraet-schweisskraft-craft-tig-201-ac-dc-p-pulse-set/1069539159-84-4131

      Jetzt habe ich gestern ein Elektra Beckum Industrie SEK/W 400 bei e...-kleinanzeigen gefunden, ein ziemlicher Klotz, aber dafür die "Eierlegende Wollmilchsau", es kann MIG/MAG, WIG AC/DC, Elektrode, verfügt über Wasserkühlung und es ist noch einiges an Zubehör dabei (5 Schlaupakete und Düsenzubehör). Es ist mit 1850 € etwas teurer und eigentlich etwas über meinem Budget, aber meine "Regierung" stimmt gerade noch so zu und im Vergleich zur Anschaffung aller Geräte (NEU, z.B. von Schweißkraft) einzeln spart man sich ja locker 50% des Anschaffungspreises. (WIG AC/DC + Wasserkühlung + MIG/MAG = ca. 3500 - 4000 €) Mit dem Verkäufer bin ich mir auch schon soweit einig und ich würde es morgen abholen fahren, da es auch nur gute 120 km weg ist von Bremen. arrow.gif eb...-kleinanzeigen.de/s-anzeige/reserviert-wig-ac-dc-mig-mag-elektra-beckum-400-sek-w/1301216125-84-3027

      n055.gif Jetzt seid ihr gefragt: Hat jemand hier so ein Gerät? Oder arbeitet jemand damit noch beruflich? Der Verkäufer meinte es Baujahr ca. 1998 - 2000 (laut Aussage Metabo, den das Typenschild fehlt leider.) n055.gif

      (Falls jemand die Angebote sehen will, ich hab die links verändert damit das Foren-Programm das Wort "eb ay" nicht ankreidet, ichhoffe ich verstoße damit nicht gegen wichtige regeln, falls doch könne die Links natürlich gelöscht werden vom Admin, ich möchte hier keine Werbung machen, sondern nur damit meine Problematik schildern und Infos zur Verfügung stellen zu meinem "Problem")
      Hallo,
      ich kenne das Gerät auch nur von den Bildern aus dem Internet jetzt ein wenig von der Bedienungsanleitung.
      Ich kaufe auch nur gebrauchte Geräte, aber dafür meistens Industrie Qualität.

      Ein paar Punkte beachte ich da immer:
      1) Überhastet kaufe ich nichts - und wenn es weg ist, dann ist es weg, es kommt ja wieder eines.
      2) Bevor ich kaufe, schaue ich immer, dass ich eine Bedienungsanleitung von dem Gerät habe, und diese lese ich durch.
      3) All in One Geräte sind nicht schlecht, aber wenn es defekt ist hast kein MIG/MAG und kein WIG Gerät.
      4) Das Gerät ist ca. 22 Jahre alt, im Fehlerfall ist es meistens ein Totalschaden, da keine Reparatur vom Hersteller angeboten wird.
      Bei Metabo ist bei 20 Jahren Schluss - Musste die Erfahrung bei meiner Metabo Bohrmaschine SBE 1015 erfahren. Elektronik kaputt, nicht reparierbar, da vergossen
      und kein Ersatzteil mehr zu bekommen.
      5) Wenn ich kaufe, dann schreibe ich das Geld schon beim Kauf ab, und freue mich, wenn das Gerät lange hält. Hatte bis jetzt noch keine Ausfälle.

      Aus meiner Sicht zum Schweißgerät:
      - im Prinzip ein solides , leistungsfähiges Gerät.
      - Pulsbereich ist für thermisches Pulsen gedacht. Wenn ich alles richtig gelesen haben, max Pulsfrequenz 5 Hz.
      - AC Frequenz - ist diese fix oder doch einstellbar? - geht aus der Beschreibung nicht hervor.
      - AC Balance ist einstellbar
      - HF und LIFT-ARC Zündung
      - Anstiegzeit und Absenkzeit einstellbar
      - MIG/MAG dürfte mit einer Synergic Funktion ausgestattet sein.
      - Punktschweißfunktion
      - 4 Rollen Vorschub
      - Elektrodenschweißen

      elektra-beckum-400-sek-w.pdf
      Gruß