Kaufempfehlung Fronius,EWM,Telwin

      Kaufempfehlung Fronius,EWM,Telwin

      Hallo,

      ich hab derzeit ein Stahlwerk 200P DC ca. 8 Jahre alt., funktioniert relativ gut für Stahl + Edelstahl , dieses werd ich ev weiterverwenden.
      möchte mir nun einen MIG MAG inververter zulegen.
      Grund mit Wig muss man beim Schweissen von gewalzten Formohren immer den Zunder abschleifen deshalb MIG MAG
      nach langer Internetsuche und Info hab ich folgende Geräte rausgesucht :

      Fronius Transsteel 2200 nur mit MIG MAG Brenner ca. 2000 Euro (Nachteil kein Puls gegenüber EWM, ev sehr teure Ersatzteile ,kein Eurozentralanschluss Fronius Systemstecker)
      EWM Picotig 180 Puls ca. 2000 - 2200 euro (Nachteil nur 180 A, einziges Gerät mit Puls bei MIG MAG, Voreil Euro Zentralstecker)
      Telwin Technomig 215 Dual Synergic ca 850
      Telwin Technomig 210 Dual Synergic ca 850

      hat jemand erfahrungen mit diesen Geräten ?

      mein Gedanke ist wenn man einen Euro Zentralstecker hat kann man Günstig Ersatz + Verschleissteile besorgen , dies ist bei Fronius nicht möglich.
      Oder lieg ich hier falsch.
      Wie oft muss man als Hobbyschweisser die Stromdüsen o andere Teile tauschen ?
      Bitte keine komentare für Hobby ist 2000 Euro zu teuer oä.
      Ich glaube besser man kauft ein gutes Schweissgerät, als man lässt das Geld in der Bank mit 0,4 % vergammeln.
      hat jemand Telwin Geräte ? ist MIG Mag puls bei Stahl fast ohne Spritzer ?

      LG
      sehe selber keinen Nachteil wegen Fronius stecker Schlauchpakete von denen sind top und Verschleiß ist deutlich besser als bei Dinse und Abicor binzel gleicher Leistung , aber wenn du unbedingt anderes Schlauchpaket haben willst , Abicor , Dinse , holch stellen ect kannst du sehr wohl Mit fronius-ZA oder anderen ZA bestellen

      günterm wrote:

      mein Gedanke ist wenn man einen Euro Zentralstecker hat kann man Günstig Ersatz + Verschleissteile besorgen , dies ist bei Fronius nicht möglich.
      Oder lieg ich hier falsch.

      ja liegst du Falsch , bekommst an jeder fronius Niederlassung
      bzw. ganz regulär im Netz siehe :

      Ansicht

      8 Varianten

      Kontaktrohre / Stromdüsen - 1793KRD0001Fronius Kontaktrohre / Stromdüsen M6 "Industrial", (M6/ø8x33mm, M6/ø8x24mm), hochwertiges Material (CuCrZr), präzise Bearbeitung, kleine Fertigungstoleranzen - „Fronius Serienausstattung“, für Stahl, CrNi und Sonderlegierungen.Ansicht

      10 Varianten

      Kontaktrohre / Stromdüsen - 1793KRD0013Fronius Kontaktrohre / Stromdüsen M6 "Standard", (M6/ø8x33mm), standard Material (SQ), für Stahl, CrNi und Sonderlegierungen.Ansicht

      4 Varianten

      Kontaktrohre / Stromdüsen - 1793KRD0018Fronius Kontaktrohre / Stromdüsen M6 "Standard", (M6 / 8x24mm) für Stahl & CrNi und Sonderlegierungen.Ansicht

      11 Varianten

      Kontaktrohre / Stromdüsen - 1793KRD0030Fronius Kontaktrohre / Stromdüsen M6 "Standard", (M6/ø8x24mm), Aluminium, CuSi, präzise Bearbeitung, kleine Fertigungstoleranzen - „Fronius Serienausstattung“ für Aluminium und CuSi.Ansicht

      4 Varianten

      Kontaktrohre / Stromdüsen - 1793KRD0035Fronius Kontaktrohre / Stromdüsen M8 "Industrial", (M8/ø8x35), hochwertiges Material (CuCrZr), präzise Bearbeitung, kleine Fertigungstoleranzen - „Fronius Serienausstattung“, für Stahl, CrNi und Sonderlegierungen.Ansicht

      4 Varianten

      Kontaktrohre / Stromdüsen - 1793KRD0040Fronius Kontaktrohre / Stromdüsen M8 "Industrial", (M8/ø8x35), hochwertiges Material (CuCrZr), präzise Bearbeitung, kleine Fertigungstoleranzen - „Fronius Serienausstattung“ für Aluminium und CuSi.Ansicht

      6 Varianten

      Kontaktrohre / Stromdüsen - 1793KRD0047Fronius Kontaktrohre / Stromdüsen M8 "Standard", (M8/ø8x35), hochwertiges Material (CuCrZr), für Stahl, CrNi und Sonderlegierungen.Ansicht

      4 Varianten

      Kontaktrohre / Stromdüsen - 1793KRD0052Fronius Kontaktrohre / Stromdüsen M8 "Standard", (M8x1,5 / ø10x32mm), für Stahl & CrNi und Sonderlegierungen.Ansicht

      11 Varianten

      Kontaktrohre / Stromdüsen - 1793KRD0064Fronius Kontaktrohre / Stromdüsen M8 "Standard", (M8x1,5 / ø10x32mm), Aluminium, CuSi, präzise Bearbeitung, kleine Fertigungstoleranzen - „Fronius Serienausstattung“ für Aluminium und CuSi.Ansicht

      4 Varianten

      Kontaktrohre / Stromdüsen - 1793KRD0069Fronius Kontaktrohre / Stromdüsen M10 "Industrial", (M10/ø10x40), hochwertiges Material (CuCrZr), präzise Bearbeitung, kleine Fertigungstoleranzen - „Fronius Serienausstattung“, für Stahl, CrNi und Sonderlegierungen.Ansicht

      10 Varianten

      Kontaktrohre / Stromdüsen - 1793KRD0080Fronius Kontaktrohre / Stromdüsen M10 "Industrial", (M10/ø10x40), hochwertiges Material (CuCrZr), präzise Bearbeitung, kleine Fertigungstoleranzen - „Fronius Serienausstattung“ für Aluminium und CuSi.Ansicht

      9 Varianten

      Kontaktrohre / Stromdüsen - 1793KRD0090Fronius Kontaktrohre / Stromdüsen M10 "Standard", (M10/ø10x40), hochwertiges Material (CuCrZr), für Stahl, CrNi und Sonderlegierungen.Ansicht

      6 Varianten

      Serie Robacta - 1829RBA0001Fronius Robacta 2500 Verschleissteile, Fixierhülse, Isolierring, Düsenstock, Gasdüse siehe Varianten, verschiedene Kontaktrohre M6 (Pos. 4 auf der Detailansicht) siehe Fronius ▸ Teile ▸ Kontaktrohre / Stromdüsen.

      Also Puls brauchst fürs Hobby wirklich nicht , wenns um schweißspritzer geht lieber saubere nahtvorbereitung
      Tipischer UR-BAYER

      günterm wrote:


      Wie oft muss man als Hobbyschweisser die Stromdüsen o andere Teile tauschen ?

      Ich bin Hobbyschweißer und m.E. sind die Verschleißteilekosten irrelevant.
      Kommt natürlich aber darauf an, was du mit dem Brenner machst. Gibt Leute, die mit der Gasdüse im Schweißbad rumrühren oder meinen eine Rohrzange ist ein Universalwerkzeug und Spritzerschutzspray/paste sei reine Geldverschwendung. Die haben dann natürlich einen höheren Verschleiß.
      Kauf dir eine Fix-Zange und ein Keramikspray. Damit halten dir deine Verschleißteile ewig - solang dein Gerät richtig eingestellt ist. Auf der Arbeit tausche ich mein Stromkontaktrohr mit jedem Wechsel der Drahtspule (sind aber die teuren SKR, pro Stück 1,30 €). Die billigen muss ich teilweise 3 mal während einer Spule tauschen, weil die schon ausgeleihert sind. Thema gut und schlecht bei Stromkontaktrohren: Auf Stromdüsen auf Gewindeseite ist ein Ring rundum der die Qualität bzw. andere Legierung angibt. Die ohne Strich sind einfache, von Standardqualität würde ich sagen, die mit einem Ring sind schon sehr gut; halten wie gesagt eine 15 kg Drahtspule locker durch. Dann gibt es noch die Hochleistungsdüsen mit den zwei Ringen. Da kostet aber eine schonmal 2 €.
      Mit dem Keramikspray hält deine Gasdüse und der Keramikgasverteiler ewig. Diese Trennsprays verpappen nur alles. Das Keramikspray ist trocken innerhalb von ner Minute und dann musst du deinen Brenner nur noch nach dem Schweißen kurz ausklopfen und es fällt alles raus. Beim Trennspray musst du viel öfter mit der Zange hantieren. Bei mir hält eine Benutzung Trennspray ein paar Stunden. 2 - 3 vielleicht. Das Keramikspray bringe ich einmal die Woche auf den Brenner auf. Privat habe ich das letzte mal vor nem Viertel Jahr das Spray aufgebracht. Die Dose kostet zwar 20 €, aber ist auf Dauer viel günstiger als die Trennsprays. Eine Dose hat auf der Arbeit 3 Jahre gehalten, meine ich. Die Trennsprays halten nen Monat her.
      Hallo zusammen,

      ich lese hier interessiert mit und frage mich, ob ein Keramikspray auch beim WIG-Schweißen nützlich ist und dort ebenfalls angewendet werden kann / soll?
      Mit der Zeit setzen meine Gasdüsen schon mal Ablagerungen an, die sich kaum wieder entfernen lassen. Sie verschmutzen also mit der Zeit. Könnte mir vorstellen, dass dies durch das Spray verhindert werden könnte - ist das richtig?

      BG - Reinhard
      Warum sollten sich beim WIGsen Ablagerungen bilden? Übrigends: Die Gasdüsen sind schon aus Keramik. Da brauchts kein Keramikspray. Bei meinem Plasmaschneider mit Keramikhülse hau ich manchmal Trennspray drauf, weil es da wirklich stark spritzt und es danach einfach sauberer ist. Aber beim WIGsen erübrigt sich dies.
      Außerdem sind Gasdüsen IMMER Verschleißteile! Wenn die mal n Jahr überlebt haben, ohne herunterzufallen und dann dreckig wie die Sau sind, haut sie doch einfach weg. Was kosten die denn im 10er-Pack?