DALEX CGW 302 MIG MAG

      DALEX CGW 302 MIG MAG

      Guten Tag,
      bin neu hier und habe kürzlich ein (ur-)altes DALEX MIG/MAG Schweissgerät CGW 302 mit wassergekühltem Brennergriff bekommen. Dabei zwei abnehmbare Drahtvorschub-Antriebe mit 4 Rollen, sowie weitere Schläuche mit Griffen. Folgende Daten habe ich im Internet gefunden:
      Technische Daten:Schweissleistung von 30 - 320 A
      Anzahl der Schweissstufen 18
      Dauerbetrieb 100 % ED 300 A
      Leerlaufspannung 19 - 53 V
      verschweissbarer Drahtelektroden Stahl/Edelstahl 0,8 - 2,0 mm, Aluminium 0,8 - 2,0 mm
      Leistungsfaktor cos phi 0,75
      Dauer Hoechststrom 24 / 25 A
      Netzspannung 3 x 380 V
      Abmessungen L x B x H 750 x 520 x 850 mm
      Gewicht ca. 180 kg
      mit separatem Drahtvorschub
      Schlauchpaket mit Brenner wassergekuehlt

      Der Vorbesitzer hat nach seinen Worten damit noch bis vor kurzem gearbeitet. Habe es auch schon in Betrieb genommmen, und es funktioniert tatsächlich. Meine Erfahrungen mit Schweissen liegen mal locker 30 jahre zurück, daher wäre eine Betriebsanleitung oder zusätzliche Erläuterungen zu der "Bedienplatte" sehr hilfreich.

      1. Der Kippschalter links oben ist für Drahtvorschub:
      IIII IIII IIII ist für Einzel-Vorschubsteuerung durch den Griff-Taster, lässt man diesen los, stoppt der Drahtantrieb.
      IIIIIIIIIIIIIIII ist für Dauer-Vorschub, wenn der Grifftaster ausgelöst wird. Betätigt man diesen erneut, stoppt der Drahtvorschub.

      2. Zweiter Schalter von links: Ein/Aus-Schalter.

      3. Drehregler: Drahtvorschub in m/min

      4. Dann ein Drehschalter mit Rasten in Zweierschritten bis "18". Leider keine weitere Beschriftung, ich vermute, man stellt damit den Strom ein und es sind 18 Stromstufen (?). Das Gerät soll 30-320 A liefern, entspricht die unterste Raststellung dann 30A und die oberste 320A? Die "18"-er Skala ergäbe dann allerdings keine lineare Einteilung. Eventuell logarithmische Einteilung?

      5. Unten rechts die Anschlüsse für das Massekabel. Bedeutet der linke reinen Gleichstrom und der rechte gepulster Gleichstrom?

      Eine Betriebanleitung wäre das Größte, aber bin auch für jede andere Hilfe dankbar!
      Alagast

      Bilder siehe Anhang.
      Files
      • CGW 302_3.jpg

        (484.68 kB, downloaded 11 times, last: )
      • CGW 302_6.jpg

        (440.02 kB, downloaded 11 times, last: )
      • CGW 302_8.jpg

        (354.32 kB, downloaded 12 times, last: )
      • CGW 302_9.jpg

        (418.96 kB, downloaded 14 times, last: )
      • CGW 302_10.jpg

        (404.48 kB, downloaded 13 times, last: )
      Servus,
      tolle Maschine, 30 - 320 A, davon 100 % ED bei 300 A ist mal ne Ansage :thumbup:

      Alagast wrote:

      1. Der Kippschalter links oben ist für Drahtvorschub:
      IIII IIII IIII ist für Einzel-Vorschubsteuerung durch den Griff-Taster, lässt man diesen los, stoppt der Drahtantrieb.
      IIIIIIIIIIIIIIII ist für Dauer-Vorschub, wenn der Grifftaster ausgelöst wird. Betätigt man diesen erneut, stoppt der Drahtvorschub.

      2. Zweiter Schalter von links: Ein/Aus-Schalter.

      3. Drehregler: Drahtvorschub in m/min

      4. Dann ein Drehschalter mit Rasten in Zweierschritten bis "18". Leider keine weitere Beschriftung, ich vermute, man stellt damit den Strom ein und es sind 18 Stromstufen (?). Das Gerät soll 30-320 A liefern, entspricht die unterste Raststellung dann 30A und die oberste 320A? Die "18"-er Skala ergäbe dann allerdings keine lineare Einteilung. Eventuell logarithmische Einteilung?

      5. Unten rechts die Anschlüsse für das Massekabel. Bedeutet der linke reinen Gleichstrom und der rechte gepulster Gleichstrom?


      Zu 1.: Sog. "2-Takt" bzw. "4-Takt"

      Zu 4.: Fast. Direkt eingestellt wird die Spannungsstufe, der Strom ergibt sich dann aus dieser in Kombination mit dem eingestellten Drahtvorschub. Bei 18 Stufen auf einem Schalter (nach außen) sind es vermutlich 3x6 bzw. 6x3 Stufen intern, bei anderen Geräten wird das selbe mit Grob- und Feinstufe nach außen sichtbar.
      Für eine Grobe Abschätzung kann man meist von einer gleichmäßigen Aufteilung ausgehen (hier gibts dann krumme Werte bei den Intervallen), es ist aber auch gut möglich dass die Stufen im unteren Bereich enger sind als obenraus. Das dürrfte sich im Prinzip schon anhand der Leerlaufspannungen erkennen lassen. Wenn du Zugriff auf ein Multimeter und ein Zangenamperemeter hast, kannst du dir auch eine Tabelle mit Richtwerten erstellen, d.h. je Spannungsstufe den Drahtvorschub passend einstellen und beim Schweißen Strom und Spannung messen.

      Zu 5.: Bei der linken Buchse wird die Masseleitung direkt an den Gleichrichter angeschlossen, bei der rechten über eine Drosselspule. Das wirkt auf das Verhalten des Lichtbogens: Höhere Induktivität = weicherer, heißerer Lichtbogen, niedrigere Induktivität kälter, härter. Auch wenn man partout keine Einstellung findest die einigermaßen Spritzerfrei ist kann da ne Änderung helfen.

      Wenn du es noch nicht schon getan hast, ich würde bei der Maschine noch folgendes kontrollieren: Kühlmitteltank und -pumpe, die verschnoddern gerne mal, und schauen ob das Fett in den Getrieben der Drahtvorschubmotoren noch ok ist.
      schöne Grüße
      Tommy
      Hallo Tommy,
      vielen Dank für Deine Informationen, insbesondere zu dem Zusammenhang zwischen Spannungsstufe und Drahtvorschub. Leider habe ich kein Zangenampèremeter, um den sich daraus ergebenden Strom zu messen. Meine Multimetermessgeräte sind rein für Elektronikarbeiten ausgelegt und vertragen nur kurzzeitig 10A max. Ich schaue mich aber mal um, ob ich irgendwo günstig eins bekommen oder ausleihen kann.

      Bei den Drahtvorschubantrieben hatte ich die Fettschmierung schon vor der Inbetriebnahme kontrolliert, die war OK, aber den Tipp mit dem eventuell verschlammten Kühler nehme ich gern auf.

      Vielleicht gibt es ja andere Forumsmitglieder, die ähnliche MIG MAG Geräte (DALEX oder leistungsmäßig vergleichbare) mit vorhandener Dokumentation haben oder hatten?? Da ließe sich möglicherweise was ableiten.

      Dir nochmals DANKE und Guten Rutsch und Gesundheit in 2020!!

      Alagast