WIG-Stäbe lagern

      WIG-Stäbe lagern

      New

      Ich habe mir ein Sortiment von WIG-Stäben zugelegt. Es gibt im Internet zum Glück Anbieter, die Qualitäts-WIG-Stäbe in Kleinstmengen zu vernünftigen Preisen verkaufen. Leider kam meine Bestellung nur in einer Pappschachtel verpackt daher. Ich würde die gerne etwas geschützter lagern, da mein Verbrauch als Hobbyschweißer nicht gerade hoch ist. Meine ungeheizte Garage ist erstaunlich trocken (meine 15kg-MAG-SG2-Korbspule sitzt schon ein paar Jahre im Schweißgerät und ist noch immer einwandfrei), dennoch will ich die WIG-Drähte nicht so rumliegen und verstauben lassen, sondern möglichst luftdicht in Behältern lagern. Ich hab schon mal gegoogelt, aber keine Kauflösung gefunden. Ich stelle mir da sowas vor wie Köcher für Schweißelektroden vor.

      New

      rradler wrote:

      Ich habe mir ein Sortiment von WIG-Stäben zugelegt. Es gibt im Internet zum Glück Anbieter, die Qualitäts-WIG-Stäbe in Kleinstmengen zu vernünftigen Preisen verkaufen. Leider kam meine Bestellung nur in einer Pappschachtel verpackt daher. Ich würde die gerne etwas geschützter lagern, da mein Verbrauch als Hobbyschweißer nicht gerade hoch ist. Meine ungeheizte Garage ist erstaunlich trocken (meine 15kg-MAG-SG2-Korbspule sitzt schon ein paar Jahre im Schweißgerät und ist noch immer einwandfrei), dennoch will ich die WIG-Drähte nicht so rumliegen und verstauben lassen, sondern möglichst luftdicht in Behältern lagern. Ich hab schon mal gegoogelt, aber keine Kauflösung gefunden. Ich stelle mir da sowas vor wie Köcher für Schweißelektroden vor.


      Wo liegt das Problem? Rost?

      Ich habe mir, ähnlich wie Andy schreibt, HT-Rohre mit D 40 mm an den Schweißwagen gebastelt. Sind aber nur 50 cm lang, damit auch kürzere Schweißzusatzstäbe greifbar sind. Kannst als Feuchteschutz ein HT-Rohr mit dem nächst größeren Durchmesser drüber stülpen.

      BG - Reinhard
      Files
      • 122.JPG

        (1.9 MB, downloaded 15 times, last: )