Werkstoff verglüht beim Elektroschweißen

      Werkstoff verglüht beim Elektroschweißen

      Hallöchen,
      ich bin ganz neu hier in dem Forum und auch was das Schweißen angeht ein absoluter Neuling.

      ich hatte mich Vorfeld eingelesen um zu verstehen wie das funktioniert.
      Jetzt musste ich aber bei den ersten Tests feststellen, dass es für mich doch schwieriger ist als erwartet.
      Mein Problem ist folgendes.
      Wenn ich anfange zu schweißen (Elektroschweißgerät) verglüht mein Werkstoff regelrecht.
      Wenn noch Infos benötigt werden reiche ich die natürlich nach.
      Ich bitte um Nachsicht, da völliger Neuling bei dem Thema.
      Danke.

      Mit freundlichen Grüßen
      1,5mm Material lässt sich mit Elektrode kaum schweißen. Das ist fast zu dünn.
      Als Anfänger erst Recht schwierig.
      Die 2,5er Elektrode ist zu dick für dünnes Material.
      Probiere es mit einer 1,6er oder 2er Elektrode. Lichtbogen ganz kurz und nur kurz Punkten und wieder abkühlen lassen.
      Gruß Jürgen
      Wenn du nur die 2,5er Elektrode hast , dann Regel die Leistung runter und Elektrode auf minus klemmen(weniger Hitze ins Material , die Elektrode aufliegen lassen
      Habe schon 3,2er Elektrode mit 10 Ampere gefahren ( brauchst halt anständiges Gerät)
      Aber als Anfänger is dies sehr schwierig..

      Und wie oben beschrieben Punkten
      Hole dir ein 5er Material zum Bahnen ziehen (üben) dann geh mit der Material Stärke runter

      Was für Schweißgerät hast du "Trafo " 230 bzw. 400volt oder Inverter .
      Tipischer UR-BAYER