tetrix 230 ac/dc comfort 2.0 puls 8p

      tetrix 230 ac/dc comfort 2.0 puls 8p

      Servus,

      irgendwie bekomme ich es nicht auf die Kette:

      Ich möchte folgende Schweißparameter am Gerät einstellen: DC, Pulsparameter 20Hz (FrE), Hauptstrom (I1=100A), Absenkstrom (I2=30% von I1), Pulsdauer Hautpstrom 30% (bAL).

      Soweit so gut, sollte sich mit der Funktion "metallurgisches Pulsen" anhand der Bedienungsanleitung einstellen lassen. Das Problem ist aber, dass ich als kleinste Frequenz nur 50 Hz einstellen kann. Ja, die Funktion "metallurgisches Pulsen" heißt auch kHz-Pulsen, da sind 50 Hz schon wenig. Mit anderen Programmen bekomme ich die 20 Hz so nicht eingestellt.

      Ich habe immer gedacht, dass die Kiste alles kann, was man an Einstellungen mal probieren möchte - aber irgendwie scheint´se das nicht zu können ?( .

      Grüße
      J.
      Moin,

      soweit ich das aus der Bedienungsanleitung verstanden habe (ewm-sales.com/upload/099-00T402-EW500.pdf), wird das "normale" Pulsen nicht über eine Frequenz eingestellt, sondern über Zeiten eingestellt (Kap. 4.1.8.2, Thermisches Pulsen). Dort gibt es die Zeiten t1 (Pulszeit) und t2 (Pulspausezeit). Mit einer Einstellung von 0,025 für beides solltest du auf 20Hz kommen. Eine direkte Einstellung der Frequenz habe ich nicht gefunden...

      Gruß,
      Thomas
      Hallo,
      Thomas hat recht. Im unteren Bereich stellst Du Zeiten, im oberen Bereich Frequenzen ein.
      Auf seite 52 der Bedienungsanleitung findest Du die Einstellbereiche der jeweiligen Parameter.

      Davon mal ab: Warum 20Hz?
      Das finde ich einen höchst anstrengenden Bereich (fürs Auge).
      Entweder langsam (bis 2hz) und dann Zusatz darauf abgestimmt abschmelzen, oder gleich richtig schnell für mehr Kontrolle (z.B. Werkstückkanten) und fokussierten Lichtbogen.
      Das dazwischen ist meines Erachtens nicht Fisch und nicht Fleisch.

      Aber vielleicht funktionierts für Dich, probiers mal aus.
      Grüße
      Kai
      Servus Thomas,

      danke für den Tip - so scheint es zu funktionieren. Es ist nicht ganz so komfortabel, da man die Pulsdauer nicht über einen Balanceregler einstellen kann. Man muß dieses dann über die beiden Pulszeiten vornehmen. Dies ist dann mit ein wenig Rechnerei verbunden, wenn die Frequenz konstant bleiben soll.

      Gruß
      Johannes