Lorch M2080 umrüsten auf 4-Rollen-Vorschub

      Lorch M2080 umrüsten auf 4-Rollen-Vorschub

      Hallo Leute!

      Ich habe seit knapp 18 Jahren ein Lorch M2080 400V-MIG/MAG-Gerät, welches im Prinzip das tut, was es soll. Wo es manchmal aber etwas klemmt, ist der Drahtvorschub: Wenn das Schlauchpaket in einer Schlaufe liegt, vor dem Brenner etwas "geknickt" (nicht ABgeknickt, nur ziemlich um die Ecke laufend), oder sonst irgendwie nicht perfekt liegt, dann hapert es immer mal wieder mit dem Vorschub. Ich arbeite mit 0,8mm und 1mm Lincoln-Electric-Draht, das Problem tritt bei beiden Drahtstärken auf.

      Das Gerät hat einen 2-Rollen-Vorschub; ich hab schon -zig mal den Anpressdruck der Vorschubrolle variert, die Führungsspirale ausgeblasen, die Vorschubrollen gereinigt, und trotzdem kommt es immer wieder vor, daß der Drahtvorschub stockt, mit entsprechend traurigem Schweissergebnis. Seit ich bemerkt habe, daß oberflächlicher Rost am (wohlgemerkt kupferbeschichteten Draht) bei einiger Zeit des Nichtgebrauchs ein Problem ist, packe ich die Drahtrollen immer in eine Plastiktüte mit Feuchtigkeitsabsorber.

      Also, ich habe daran gedacht, das Gerät vom 2- auf einen 4-Rollen-Vorschub umzubauen - was aber wohl aufgrund der Anpassung des Motors und gegebenenfalls der Mechanik unter Umständen ein ziemlicher Aufwand wird; deshakb meine Frage an die Experten:

      Macht das Sinn? Oder ist es zielführender, das Schweissgerät zu veräussern und ein Neues mit 4-Rollen-Vorschub zu kaufen? Oder werde ich da die gleichen Probleme haben, da ein Schlauchpaket _immer_ gerade und drallfrei liegen muss? (Wie schweissen dann die Profis im 4 Stockwerke tiefen Schiffsrumpf drei mal um sich selbst gedreht und über Kopf?).

      Über Antworten freut sich

      tabarca
      Würde Mal die Drahtspirale erneuern.wenn bei dir schon der Schweißdraht rostet , wird die Spirale bestimmt auch rosten, und daher verstärkt bremsen . Kauf dir gleich ne original Spirale für deinen Schweißdraht Durchmesser !! 0.8-1mm Draht ,nicht größer sonst hast des gleiche Problem mit stottern . Und Tausch dein verosteten Schweiß Draht gegen neue Rolle . Und Tausch auch kapilar Rohr und spann sie so knapp wie möglich zu den Antriebsrollen.
      Tipischer UR-BAYER
      Stahldraht muss auch mit einem guten 2-Rollen Antrieb problemlos gehen. Wie lang ist dein Schlauchpaket?
      Wie Andy schon schreibt, die Drahtspirale ist ein Verschleißteil. Ausblasen bringt da nichts.
      Du kannst auch eine Teflon Seele ausprobieren. Die ist eigentlich für Alu und cusi3, funktioniert aber auch gut bei Stahl und hat wenig Widerstand. Dafür ist die empfindlich auf rostigen Draht.

      Gruß Jürgen
      Hallo,
      zu den Problemem in Verbindung mit dem "verknoteten" Schlauchpaket kann ich nicht viel dazu sagen, als, es ist Schlauchpaket und kein Stromkabel :P :rolleyes: . Mit deinem Namen, habe ich noch in Erinnerung
      das Problem mit Optrel Schweißhelm. Von diesem Thema her weiß ich, dass du viel drausen an Maschinen an schwer zugänglichen Stellen schweißt, und daher kann es schon passieren, dass das Schlauchpaket nicht immer die opimale Lage hat.
      Der Umbau auf einen 4 Rollen Vorschub dürfte bei diesen Schweißgerät nicht allzu aufwendig sein. Mittlerweilen heißen diese Scheißgeräte M242. Die M304 hat einen 4 Rollen Vorschub, und dieser müsste
      auch an dem M242 passen. Du kannst ja bei deinem Schweißgerät schauen, ob da nicht schon die Befestigungslöcher vorgesehen sind.
      Das Teil heißt bei Lorch 620.9313.0 "Vorschubeinheit VE 42-30 MEFR MEC". Auf jeden Fall würde ich mich mit dem Kundendienst in Verbindung setzen.

      Gruß
      Hallo,

      und als Erstes besten Dank für Eure Antworten und Ratschläge!

      @AndyC: Mit dem Rosten des Drahts ist es inzwischen vorbei, nachdem ich das festgestellt hatte, habe ich -zig Lagen des Drahts abgewickelt und entsorgt, bis wieder schön blanker, rostfreier Draht übrig blieb. Das ist abschon vor einigen 15kg-Spulen gewesen, wie schon geschrieben schütze ich den Draht während der Lagerung nun ordentlich. Daß natürlich auch die Spirale rosten könnte, ist ein wirklich guter Hinweis - darauf bin ich irgendwie gar nicht gekommen.

      Ich habe zwei Schlauchpakete, beide von Binzel, einmal 3 und einmal 4m lang, und beide mit je einer Spirale für 0,8mm und einer für 1mm-Draht, welche ich nach Bedarf wechsle. Alle 4 sind schon mindestens 13 Jahre alt. Da habt Ihr schon recht, man könnte ruhig auch mal an einen Neukauf in Betracht ziehen - da ich aber davon ausging, daß das Problem ziemlich sicher am 2-Rollen-Vorschub liegt, dachte ich schon geraume Zeit über ein komplett neues Gerät bzw. Umrüstung auf 4-Rollen-Antrieb nach.

      @Jürgi: Ich habe sogar eine nagelneue Teflonseele rumliegen, war aber immer der Meinung, daß die für alles ausser Stahldraht gemacht ist. Muss ich glatt mal versuchen!

      @kleinermuk: Gutes Gedächtnis! Und stimmt, wenn ich schweiß, dann meist irgendwie ungünstig gelegen - entweder weil es das zu schweissende Bauteil nicht anders zulässt, oder weil ich mir selbst die Sache verkompliziere und mein Setup maximal ungünstig aufbaue :)

      Bei Lorch habe ich schon vor Jahren wegen eines möglichen Umbaus (bzw. nach einem Vorschub, den ich selbst umbauen würde) auf 4-Rollen angefragt, die Antwort war, daß das nicht möglich ist (was für mich aber nicht heisst, daß man das nicht machen kann) - deshalb vielen Dank für Deinen Hinweis auf die Teilenummer der Vorschubeinheit; die schau ich mir mal an, und wenn es elektrisch und mechanisch einigermassen passt und vom Preis hinkommt, dann werde ich wohl einen Umbau wagen. Schlechter wird es damit wohl nicht.

      Ich hatte mich schon bei einigen Schweissfachhändlern nach 4-Rollen-Vorschüben umgesehen, doch die kosten schnell ein paar hundert Euro - und da kam dann wieder der Gedanke auf: Vielleicht doch gleich ein neues Gerät?

      Wenn ich eine der bzw. mehrere der genannten Lösungen ausprobiert habe, werde ich berichten!

      Beste Grüße von

      tabarca
      Was du noch machen könntest ist bei dir 2rollen Vorschub (verzahnt) oder 1 Rollenvorschub (Triebrolle +Druckrolle) ,wenn verzahnt , hast du 1 v-rolle und eine glatte Rolle ? Wenn ja könntest auf Doppel v-rolle umrüsten , würde dann 1/4 mehr Triebkraft bringen ( 1 v-rolle + glatte Triebrolle verzahnt= 3 Punkt Auflage , Doppel v-rolle = 4 Punkt Auflage , noch mehr als v-rolle bringt u-rolle )
      Tipischer UR-BAYER
      Hallo

      tabarca wrote:

      Bei Lorch habe ich schon vor Jahren wegen eines möglichen Umbaus (bzw. nach einem Vorschub, den ich selbst umbauen würde) auf 4-Rollen angefragt, die Antwort war, daß das nicht möglich ist (was für mich aber nicht heisst, daß man das nicht machen kann) - deshalb vielen Dank für Deinen Hinweis auf die Teilenummer der Vorschubeinheit; die schau ich mir mal an, und wenn es elektrisch und mechanisch einigermassen passt und vom Preis hinkommt, dann werde ich wohl einen Umbau wagen. Schlechter wird es damit wohl nicht.


      Da müsste der Techniker (wenn es überhaupt einer war) mir schon treffende, und vor allem technische Argumente liefern.
      Ich bin zwar kein Hellseher und schon gar kein Prophet, aber zu 99% baue ich den Vorschub auf einen 4 Rollen Vorschub um und benötige dafür Standarderkzeug, wie Gabelschlüssel und Schraubenzieher.
      Die Bilder und die technischen Daten von den Vorschüben zeigen, dass diiese bis auf die Rollenanzahl die selben elektrischen Daten (24V DC, max. Drehzahl der Rollen 220U/Min, Durchmesser Motor 60mm) haben.
      Ein weiters Bild zeigt, dass ein und dieselben Vorschubrollen für die M-Serie (also für M2080 und M2090) passen. Und ein weiters Bild bestätigt so einen Umbau (wenn nicht so ausgeliefert) auf einen 4-Rollen-Vorschub in einem M2080. Wie heißt es in der Kriminalogie ... die Verdachtsmomente sind erdrückend :P . Und ich glaube auch nicht, dass alle Bilder Fakebilder sind. Und die Steuerung weiß überhaupt nicht,
      ob sie einen 2 Rollen oder einen 4 Rollen Vorschubmotor ansteuert. Bei 4 Rollen wird die Stromaufnahme wegen der etwas höheren Reibung der Zahnräder ein wenig höher sein ( < 100mA). Im Verhältnis wenig, gegenüber der Verstellung der Drahtspulenbremse.

      Folie2.JPGFolie4.JPGFolie1.JPGFolie3.JPGFolie5.JPG




      Gruß