Alu Wig Zusatz tanzt auf Werkstoff

      Alu Wig Zusatz tanzt auf Werkstoff

      Hallo,

      Ich möchte eloxierte Strangpressprofile aus Alu verschweisen mit 1,5 oder 2mm Dicke.

      Mein schweisbad hat leider immer eine Haut. Der Zusatz tanzt wie ein Wassertropfen auf einer heisen Herdplatte und will sich nicht mit dem Schweißbad vereinen. Eine Verbindung von zwei Werkstücken bekomme ich so nicht hin.

      Weil ich absolut neu bei dem Thema bin bitte ich um Hilfe an welcher Stelle ich etwas ändern muss,

      Hier noch ein paar Infos

      Schweisgerät Stamos AC/DC 225A mit vielen Potis, damit schnell einzelne Parameter geändert werden können.

      1,6mm goldelektrode
      10ner glaslinse
      ca 30A je mm
      Puls brachte keine große Änderung
      Balance etc alles auf 50%gestellt, wobei ich hier nicht weis ob bei dem Gerät nur der Puls, oder auch die AC Strombalance verstellt wird.

      als Zusatz habe ich ALMG4,5 genommen. Die Legierung der Profile ist leider nicht bekannt.

      Villeicht hat hier ja jemand Erfahrung mit Eloxierten Baumarktprofilen.


      Ich fürchte dass der Zusatz nicht zum Werkstück passt. Hat jemand einen Tip welchen Zusatz ich noch probieren sollte? Oder besser gleich mal ne kleine Einweg-Argon besorgen, damit eine Gasverschmutzung ausgeschlossen werden kann
      würde das Eloxal mal mechanisch entfernen , da diese künstlich aufgebaut wurde und deutlich dicker is als wenn sich die Eloxal schicht nur via Sauerstoff auf natürlicherweise aufbaut .
      unbedingt wichtig was für Aluminiumlegierung du hast
      isoarc.ch/download/pdf/WIG-TIG-Schweisskurss.pdf


      Hier Link zum Aluminiumlegierungen

      isoprofil.de/aluminiumprofile/

      alu-future.com/fileadmin/user_…afc_Legierungskatalog.pdf
      Files
      Tipischer UR-BAYER
      Danke erstmal. Die Oxidschicht bzw eloxierung habe ich mit Schleifpapier entfernt.

      Denke dass es Alu mit Zinkanteil ist. AlZn....
      Welcher Zusatz würde da passen?

      noch Tips woran es liegt, dass meine Schweisbäder von den beiden Bauteilen sich einfach nicht verbinden wollen?
      Hallo,
      bevor ich da jetzt ein anderes Gas kaufe, würde ich einmal mit dem Schweißstrom pr0bieren.
      1) Der Schweißstrom hängt auch immer vom Profil und Nahtform ab. Das können es dann schon mal 80-120A sein.
      2) Die Gerätschaften von Fernost nehmen es mit der Stromstärke nicht immer so genau. Meistens ist der Istwert fast immer unter dem Sollwwert.
      3) Strangprofile sind sehr oft aus 6063 ALU Legierung. Dann passt schon der Zusatz.
      4) Sowie du dein Problem schilderst, ist das Grundmaterial zu kalt.

      Folie2.JPG

      supie wrote:

      Balance etc alles auf 50%gestellt, wobei ich hier nicht weis ob bei dem Gerät nur der Puls, oder auch die AC Strombalance verstellt wird.


      mir kommt vor, dass du mit dem Schweißgerät noch nicht sehr vertraut bist (wie ist die genaue Bezeichnung?)
      Daher:
      1) Schweißgerät ist schon auf AC gestellt?
      2) AC Frequenz auf ca. 70 Hz.
      3) Puls aus
      4) Balance auf 30% positiv

      Folie3.JPG


      Gruss
      stimmt, ich bin mit Wig absoluter neuling, ich hatte mir auch nicht gleich eine schöne Schweisnaht erhoft, aber ich dacht das ich es zumindest schaffe zwei Werkstücke irgendwie miteinander zu verbinden.

      Es ist das Gerät von deinem Bild.

      AC Frequenz ist bei dem Gerät fest mit 60HZ angegeben
      AC Balance 20-80 % regelbar. Ich vermute hier war falsch eingestelt, Das muss wohl unten der vierte Poti sein(clean area width)
      Ich habe das jetzt nach deinem Hinweis noch mal gesucht. Danke, Ich hoffe das wars. a025.gif

      Ich werde dann mal die Einstellungen wie gezeigt probieren. AC war schon an und Puls hatte ich mit und ohne probiert.
      Das Werkstück war wie Du sagst kalt. Ich hatte nur auch mal Probiert zum erwärmen mit dem Brenner ein paar mal hin und her zu gehen.

      Ich weis nicht ob ich nächste Woche noch mal zum probieren komm. Ich melde mich aber ob es geklapt hat. Ich habe auch noch einen Zylinderkopf daliegen, villeicht liegt es ja doch an den eloxierten Profilen.

      bei meinen bisherigen Ergebnissen mit Alu war ich aber schon etwas am verzweifeln, Stahl und Edelstahl funktioniert
      Danke für die Kommentare.

      Ich hatte wohl für den Test eine sehr schwierige Alu-Legierung erwischt.
      auf meinem Gussteil bekomme ich problemlos eine Naht.

      @ kleiner Muk
      Nach deinem Anstoß habe ich den vorletzten unten als Balanceregler erkannt. Mit der einen Hand am Regler lässt sich auch schön die Temperaturänderung an der Elektrode sehen.