ESS UNIARC 3 Zündet nicht

      ESS UNIARC 3 Zündet nicht

      Guten Tag,
      ich habe mir ein defektes Schweißgerät zugelegt. Fehlerbeschreibung war "haut den FI raus".
      Den Fehler zu finden und beseitigen war kein Problem. Der Kontakt einer Phase war am Verteilerblock abgebrochen und lag am Gehäuse an.
      Was mir sonst noch aufgefallen ist
      1. Zündet nicht. Ich höre aber ein Schütz auslösen
      2. Das Magnetventil in der Gasleitung bekommt kein Strom und öffnet dem entsprechend nicht.

      Ich habe ESS bzw Jäckle bezüglich der Bedienungsanleitung und Schaltpläne angeschrieben. Bis jetzt aber noch keine Antword erhalten.

      Gruß Rudi
      Moin,
      danke für den Schaltplan.
      Habe den Fehler gefunden.
      Ich ja meist so wie auch in diesem Fall das der Fehler am heißen ende des Schlauchpakets zu suchen ist.
      Das Schweißgerät ist mit einer Wasserkühlung ausgestattet und läßt sich ohne diese auch nicht zum Lichtbogen erzeugen überreden.
      Lange Rede kurzer Sinn. Wasserkühlung dran und los geht es.

      Gruß Rudi
      Guten Tag,
      Ich habe mir mittlerweile eine Argon Flasche gekauft und wollte gestern das erste Mal das Schweißgerät richtig testen.
      Leider mußte ich feststellen das es nur einen winzigen Lichtbogen gab.
      Ich habe mit einer Stromzange die Stromstärke gemessen und komme bei voller Leistung auf ca 15A
      Die gemessen Spannung liegt bei ca 6V.
      Das wahren die Werte mit dem 380V Anschluss.
      Bei dem 230V Anschluss ist alles noch geringer ausgefallen.
      Hat eventuell jemand ein paar Tipps wo ich den Fehler suchen kann?
      Gruß Rudi
      Komischer Fehler.
      Es könnte sein, dass ein Teil der Dioden im Gleichrichter defekt sind.
      Wie sieht es auf AC aus? Da wird der Gleichrichter umgangen.

      Was hast du für ein Schlauchpaket? Ist das Stromführende Kabel mit Wasser umspült? Die können korrodieren und der Strom wird dann quasi nur noch über das leitende Wasser übertragen.

      Im Gerät alle Stecker an Ort und Stelle? Besonders die am Messwiderstand, der den tatsächlichen Strom misst.