Neuer Zusatzwerkstoff was beachten?

      Neuer Zusatzwerkstoff was beachten?

      Hallo ich habe einen neuen Zusatzwerkstoff für unsere Firma bestellt den wir verarbeiten ist Fülldraht HL 51 TM -C für Stahl S235 jr

      mag schweißen meine Frage brauche ich dafür eine WP QR was muss ich beachten wir arbeiten nach DIN 1090 exc2 Laut Hersteller von Böhler ist dieser Zusatzwerkstoff für unsere Grundwerkstoffe zulässig reicht das aus oder muss ich eine Zulassung anfordern?
      Danke
      Wenn der neue Schweisszusatzwerkstoff den Anforderungen laut der vorhandenen Verfahrensprüfung erfüllt oder gar besser ist kannst Du diesen verwenden.

      Beispiel: Hat man eine Verfahrensprüfung mit einen MAG-Massivdraht G4Si1 durchgeführt, darf man einen G3Si1 nicht verwenden, oder muss vorher eine Verfahrensprüfung mit dem G3Si1 durchführen.
      Mit freundlichen Grüssen
      Gernoth