Exotische ~2l-Flasche ist leer: Ökonomischster Ersatz? 20l Eigentum?

      Exotische ~2l-Flasche ist leer: Ökonomischster Ersatz? 20l Eigentum?

      Hallo.

      Die exotische kleine Flasche mir ca. 2l (glaube Ich) ist leer. War beim gebrauchten EInhell SGA 130/Turbo dabei.
      Wäre es nicht viel billiger auf Dauer, Ich kaufe mir eine größere Flasche?
      Welche Größe, und welches System (lohnt Eigentum, oder gibt es irgendwann einen "TÜV-Schock"), und welches Schutzgas bräuchte Ich da?

      Wenn Ich eine gebrauchte Flasche, gerne auch leer kaufen will, worauf müsste Ich da achten?


      Danke...
      Hallo,
      diese Kleinstgebinde sind auf längere Sicht sehr teuer. Ich habe alles Eigentumflaschen in der Grösse von 20 Liter. Der TÜV läuft immer für 10 Jahre. Danach kostet dieser ca. 100-120€. Aber erst bei der nächsten Füllung. Also wenn man wenig schweisst und man z.B. 15 Jahre auskommt, dann ist die Prüfung nach 15 Jahren fällig. Bei Gebrauchtflaschen, bzw. Leerflaschen darauf achten, wann die nächste Überprüfung ansteht.
      Ob Miet- oder Eigentumflasche muss man sich durchrechnen , welche Variante günstiger kommt.
      Gruss
      Ich würde schauen, wo Du die Füllung am bequemsten herbekommst. In Baumärkten, Landhandel & Co. kannst Du i.d.R. nur Flaschen deren Gaslieferanten tauschen.

      Ich habe eine Widmann-Flasche. Für die habe ich einmalig bezahlt und kann sie gegen eine gefüllte tauschen (die 20L-Füllung kostet hier ca. 50 Euro). Die Flasche kann ich auch 10 Jahre rumstehen haben, gibt da kein Zeitlimit für die Nutzung.

      Ich brauche mich nicht um den TÜV kümmern. Widmann haben bei uns in der Gegend viele Händler (Obi, Landhandel, Autoteilehändler, Merkle Niederlassung). Ich muß da nicht mal mein Dorf verlassen, um eine volle Flasche zu bekommen. Mußt mal schauen, wer bei Dir in der Nähe das beste Angebot hat. Ein paar Euro kann man vielleicht sparen. Nur: als Hobbyanwender ist mein Gasverbrauch so gering, daß der bequeme Tausch mir wichtiger war.

      rradler wrote:

      als Hobbyanwender ist mein Gasverbrauch so gering, daß der bequeme Tausch mir wichtiger war.


      Ist absolut richtig, aber es sollte aus wirtschaftlichen Gründen immer die 20 L Flasche sein. Alles da drunter ist unwirtschaftlich, es sei denn Du willst / musst öfters die Gasflasche samt Schweißgerät sonst wohin mitschleppen (Gewichtsgründe).

      BG - Reinhard
      Ist das Mieten in D so billig?
      Meine Rechnung schaut so aus:
      Schutzgasflasche 20 Liter Argon
      für 10 Jahre mieten inkl. 1 Füllung
      kostet beim Zgonc ca. 300€. Für weitere 10 Jahre wieder 300€.
      Macht für 20 Jahre inkl. 2 Füllungen dann 600€.
      Eigentum:
      Kauf 20 Liter inkl. Füllung und 10 Jahre TÜV ca. 210€. Nach 9 Jahren und 11 Monaten wieder füllen lassen , wenn auch nicht leer um ca. 50€.
      Für 20 Jahre sind die Kosten dann bei 260€ gegenüber 600€.Rechnung geht nur bei ganz geringen Gasverbrauch auf. Das meinte ich mit der Betrachtung von Eigentum- zur Mietflasche. Es kommt immer auf den Gasverbrauch an.
      Gruss
      Ich habe für die 20l-Flasche einmalig ca. 160 Euro gezahlt. Das ist eine Nutzungsflasche, die ich so lange behalten kann, wie ich will. Jede Füllung kostet ca. 50 Euro. Ich fahr also mit der leeren Flasche hin, lege 50 Euro auf den Tisch und fahre mit einer vollen Flasche mit frischem TÜV wieder heim. Das wars.

      Manchmal gibts eine Aktion, wo es ein paar Euro billiger ist.

      Man kann auch eine 10l-Flasche zurückgeben und gegen Aufpreis eine 20l-Flasche bekommen. Ich hatte ursprünglich eine 10l-Flasche genommen und dann gemerkt, daß das ziemlich blöd war, da die 10l-Füllung praktisch das gleiche kostet wie die 20l-Füllung.

      Du kannst mal auf der Hornbach-Webseite schauen. Das ist zwar GlobalGas, aber das sind die üblichen Preise, ein paar Euro hin oder her.