Umrüstung auf Edelstahldraht

      Umrüstung auf Edelstahldraht

      New

      Hallo an alle Schweißer,

      Ich möchte mein altes Merkle MIG MAG Schweißgerät Typ ME 180 LK auf Edelstahldraht umrüsten.

      Leider habe ich zu wenig Ahnung, konnte aber bereits herausfinden, dass ich am besten ein neues Schlauchpaket mit Teflonseele kaufe (Euroanschluss).
      Beim Draht sei wohl ein V4A 1.4430 zu empfehlen der in Verbindung mit Argon 4.6 verschweißt wird. Außerdem sei wohl eine neue Drahtführungsrolle gut, die mir von Merkle direkt bereits angeboten wurde.

      Jedoch weiss ich bei zwei Bauteilen der Drahtführung nicht was ich machen muss. Diese habe ich im Bild mit roten Pfeilen gekennzeichnet.
      Bei einem entdeckten Schlauchpaket steht die Teflonseele ca. 20cm aus dem Euroanschluss raus - ersetzt diese dann das Kupferrohr links im Bild?

      Verwende ich dann z.B. den Rest der Teflonseele um die Drahtführungsspirale zur Schweißdrahtrolle rechts im Bild zu ersetzen?

      Würde mich freuen, wenn jemand einem Laien helfen könnte.

      Grüße.
      Files

      New

      Zum Schweißen oder Löten weicher oder legierter Drahtelektroden eine Drahtführungsseele mit Führungsrohr verwenden (Kappilarrohr links im bild) , sofern du die Teflonseele klemmen kannst , kannst aber auch PUN druckschläuche verwenden (Rechts im Bild), was du gerade so hast und passt Hauptsache kein Metall ,
      besser wäre Teflon-Kohle bzw graphit inliner (Schweißbrenner)
      und die rollen solltest du auch tauschen , da diese auch Abrieb haben , daher dir den Draht kontaminieren ,bzw speziele für edelstahl und co. gibt

      wenn du den Brenner kaufst mit Seele unbedingt drauf achten wegen Drahtdurchmesser z.b: 0,8 draht und 2mm inliner durchmesser = Bescheidenes Ergebnis Stottern ect ,
      würde auch keinen 0,6er draht verwenden
      und bitte keine Kleinrollen verwenden 1kg rolle da die sehr eng gewickelt ist (daher zwickt im Schlauchpacket) und du nur 1rollen(1 Antriebsrolle+Druckrolle) antrieb verfügst , bei 4 rollen antrieb wird ja der Draht mit ausgebogen daher zwickt er nicht so
      Tipischer UR-BAYER

      New

      Servus Andy,
      danle für die schnelle Antwort.

      zur Drahtführungsseele mit Führungsrohr: wo müsste die Teflonseele geklemmt werden können?

      Da ich eh neu kaufen muss und Du Teflon-Kohle empfielst, würde ich darauf setzen. Am liebsten hätte ich gerne ein komplettes Schlauchpaket damit es einfacher wird und ich das alte Schlauchpaket so belassen kann. Kannst Du was empfehlen?

      Ist da ein Rührungsrohr integriert oder nicht benötigt?

      Zu den Rollen: die untere, getriebene Rolle sah nicht mehr gut aus und hab ich ja bereits angefragt. Merkle hat nichts zum Material der Rolle erwähnt - ist das egal? Die obere Rolle sieht top aus - super glänzend kein Verschleiß festzustellen - trotzdem austauschen?

      Danke

      New

      Drahtvorschub und druck rollen "Immer Tauschen!!" (wird ein Kugellager sein: ausbauen an der seite des lager stehen bezeichnungen drauf , dann im i netz dieses lager suchen und ein Rostfreies verwenden oder aus KERAMIK Rillenkugellager SS60 (Edelstahl) Rillenkugellager CE60 (Vollkeramik) ) bekommst z.b dort kugellager-express.de


      da ich ned weiß was dein Gerät an Leistung hat (ME 180 LK) 180Ampere ??
      geh ich davon mal aus
      brauchst einen brenner typen der dies auch Bei MIG aushält
      z.b
      MB EVO PRO 15 Technische Daten nach EN 60 974-7: Dieser wäre zu Schwach (könnte dadurch problematisch werden mit der Teflonseele wegen hitze , grahit teflon oder kohle teflon hält marginal mehr aus haben aber höhere Standzeiten)
      Belastung: 180 A CO2
      150 A Mischgas M21 (DIN EN ISO 14175)zu Schwach !!
      Einschaltdauer: 60%
      Schweiß-Draht-Ø: 0,6–1,0 mm


      MB EVO PRO 24 Technische Daten nach EN 60 974-7:

      Belastung: 250 A CO2

      220 A Mischgas M21 (DIN EN ISO 14175) reicht

      Einschaltdauer: 60%

      Schweiß-Draht-Ø: 0,8–1,2 mm
      Lieferung: kpl. mit Ausrüstung für 1,0 mm Stahldraht

      Auch für Alu- und Edelstahl-Schweißdraht lieferbar.





      wird benötigt
      Stützrohr/Führungsrohr aus für die Montage der Kombidrahtführung bzw. Teflonseelen

      Stützrohr aus für die Montage der Kombidrahtführung bzw. Teflonseelen.

      Durch die Verwendung und Montage des Stützrohr wird die Kombidrahtführung/Teflonseele

      sauber bis zum Drahtantrieb geführt (siehe Bild). Dadurch wird eine Störungsfreier Drahtvorschub

      gewährt.

      Binzel # 129.0461
      Durchmesser aussen: 5 mm
      Durchmesser innen: 4,4 mm
      Länge des Stützrohr: 200 mm

      Tip;
      wenn du was Kaufst bleib bei Marke und TYP-Brenner , dann brauchst nicht rumschnippeln z.b bei Drahtspiralen diese passen dann exakt , du wirst aber teflonseele einkürzen müssen und warscheinlich auch das Stützrohr ,kannst aber das alte ausbauen und Messen und im netz guggen von der länge
      TIP2:
      Kapillarrohr so eng wie nur möglich an die Drahtführungsrollen (gerade so das es nicht schleift an den Rollen ) also altes messen ,z.b Messwert 150mm dann evt längere bestellen und knapp ein messen abschneiden , nicht das kappilarrohr raus ziehen zu denn Rollen , hast sonst im EZB Luft und der Draht kann sich aufstellen bzw klemmen
      Kappilarrohr und Drahtseele nur so groß bestellen wie du ihn verwendest z.b 0,8-1mm draht Sonst Draht förder Probleme
      auch Drahtspiralen (Rost) und kappilarrohre unterliegen den Verschleiß wenns Probleme gibt mal tauschen , den stahl rostet irgendwann is der lack ab !!
      du brauchst auch ein Gasarmatur Flaschen-Druckminderer CO2/ARGON ,sollte nur CO2 draufstehen kein Problem, kaust nur das manometer nach für co2/Argon und tauscht diese, bekommst diese ab 5n euro , nur anschluß is da wichtig (warscheinlich 1/4zoll) Nicht den druckmanometer tauschen !!!
      Files
      Tipischer UR-BAYER

      New

      Wow, vielen Dank für die ausführliche Beschreibung. Aber ich verstehe es leider noch nicht vollständig.

      Die Drahtvorschubrolle kann mir niemand anbieten, außer Merkle direkt. Zum einen wollen die 65€ und zum anderen ist die aus Stahl: Drahtvorschubrolle DV 20/21, Stahl, 0,8/1,0 mm ø Art.Nr. 01200209 (wollte eigentlich mit 0,8mm Draht arbeiten)

      1. Stahlrolle bei Edelstahl - geht das?

      Die einzig andere ist eine aus Alu: Drahtvorschubrolle DV 20/21, Alu, 1,0/1,2 mm ø Art.Nr. 01200212 (dann arbeite ich halt mit 1,0mm Draht)

      2. Alurolle bei Edelstahl - gaht das?

      Zum Gerät:
      Leerlaufspannung: 17 - 35V
      N-HSB 35% ED: 180A
      N-HSB 60% ED: 140A
      DB 100%: 106A

      Zum Brenner:
      Der Binzel MB EVO PRO 24 ist also sicher geeignet, O.K.
      Der Binzel MB GRIP 25 AK ist dann wohl auch in Ordnung. Dieser wird mir beim SE-Technikhandel auch für Edelstahldraht angeboten.
      3. Wäre der in Ordnung?

      4. Jetzt mal grundsätzlich: Ich gehe davon aus, dass bei diesem Brenner bzw. Schlauchpaket dann bereits die Kohle-Teflon Seele integriert ist. Diese verläuft dann vom Zentralanschluss bis vor zum Brenner, vermutlich bis zur Stromdüse. Ist da mein Grundverstädnis korrekt?

      5. Läuft der Draht durch das mit dem Pfeil gekennzeichnete Teil im Zentralanschluss auf meinem ersten Bild, unten?

      6. Noch mal zum besseren Verständnis: Das Stützrohr / Führungsrohr läuft dann vom Zentralanschluss am Schweissgerät bis kurz vor die Drahtvorschubrolle und darin ist ebenfalls ein Stück Kohle-Teflon Seele?

      7. Zum Haltenippel (zweites Bild unten): Dieser dient vermutlich zur Fixierung der Teflon-Seele und wird vermutlich mit der Überwurfmutter im Zentralanschluss des Schweißgerätes verschraubt. Ist das Korrekt?

      8. Verwende ich dann die abgeknipste Messingspirale der Kombidrahtführung (drittes Bild unten) für die Drahtführung von der Drahtvorrats-Rollenseite bis zur Drahtvorschubrolle? (siehe Bilder meines ersten Beitrags - rechte Seite)

      Vielen Dank nochmal. Ehrlich gesagt hätte ich mir das einfacher vorgestellt.
      Files

      New

      Zu Punkt 6/7/ und 8 die Spirale von der kombisele läuft durch das stützrohr siehe Bild von mir .da sind Maße dabei Di (Durchmesser innenen)4,4 mm Da (Durchmesser aussen ) 5mm
      Hierbei must du messen Durchmesser von den eingebauten kappilar rohr und Länge. Dann Kombi Drahtspirale aussen Durchmesser muss unter 4.4mm sein sonst geht's da nicht durch.

      Zur Rolle ginge das für stahl auch aber halt neu . Für Alu würde ich nicht nehmen . De Preise sind normal (sei mal froh das du kein 4x4 Antrieb hast .Für Kumpel fronius 4 x125euro )
      Tipischer UR-BAYER