ESAB LAH500 mit 10A MEH44

      ESAB LAH500 mit 10A MEH44

      Moin,
      ich hab mir o.g. Gerät angeschafft. Ist ein altes Werft-Gerät.

      Nun verstehe ich es nicht mit den 2 Stromreglern - einer am LAH, einer am MEH...
      Dazu sind am MEH 3 Kippschalter - einer für 2T/4T, bei den anderen weiss ich es nicht...

      Dann die Förderrollen für Draht...
      Das Gerät hat 2 Fördermotoren. Montiert sind Rollen No.6 - über die habe ich nichts im Netz lesen können.
      Dann habe ich noch 4 Stck No. 5 mitbekommen. Laut ESAB sind die für Drahtdurchmesser 0,6 - 1,6 - da aber 3 Rillen drin sind - wofür ist die mittlere??

      Schlauchpaket ist ein wassergekühltes Dinse - kannte ich bisher auch nicht.
      Da ich noch 2 wassergekühlte, neue und einen top gebrauchten Brenner mit Euro Zentralanschluss habe, wollte ich da irgendwann mal umbauen.

      Kennt sich hier irgendjemand mit meinem Monster aus?

      Gruß Kai
      Hallo,

      Schmatzek1 wrote:

      Bei 0,6 bis 1,6 hilft ihm die Tabelle aber auch nicht.


      Warum sollte Ihm die Tabelle nicht helfen? Ist doch eh schön dargestellt. Die ersten beiden Rillen sind immer je Rille für 2 Drahtstärkenbereiche, die dritte Rille für den nächsten Breich.

      Also bei der Im Bild dargetellten Rolle Nr.1 ist die erste Rille für 0.6-0.8, die zweite Rille für 0.9 - 1.0 und die dritte für 1.2.

      Bei der Rolle Nr.5 (0.6-1.6) bleibt es bei Rille 1 für 0.6-0-8mm , Rille 2 für 0.9 - 1.0mm und Rille 3 ist dann für 1.2 - 1.6mm.

      Bei der Drahtvorschubbox müsste es sich auch um die MEH44 Synergic und nicht um die MEH44 Basic handeln. Den nur bei dieser gibt es die Rolle Nr. 5. Ob diese auch bei der Basic passen weiß ich nicht, aber mit hoher Wahscheinlickeit schon.

      Folie1.JPGFolie3.JPG

      Gruß
      Hallo und vielen Dank für die Antworten.
      Momentan sind Rollen No.6 montiert. Es ist 1.4er Draht drauf, der auf der mittleren Rille läuft. Den kann ich mit der Hand aber trotz guter Spannung leicht stoppen. Es ist allerdings ein komischer Spezialdraht. Sieht aus wie ein Röhrchen mit Flussmittel innen. Der Draht war schon drauf beim Kauf.
      Es ist wohl die MEH44 Basic, da sie vorn nur Regler für Vorschub und Stromstärke hat. - Dass man an beiden Geräten den Strom einstellen kann, verstehe ich aber irgendwie nicht ;o))
      Ich brauche das Gerät eigentlich auch nicht, aber da es echt günstig war, brauchte ich es auf einmal doch ganz dringend... ;o))
      Es war ein 16A Stecker am Gerät, bei dem aber alle Phasen angeschmort waren. Daher haben wir flux auf 32A umgerüstet.


      Gruß Kai
      Servus,
      mach doch mal Bilder von den Bedienelementen und stell sie hier ein, evtl. kann dann eher jemand was dazu sagen.

      Wegen dem Draht, das ist höchstwahrscheinlich entweder ein Metallpulverfülldraht oder ein Gasgeschützter, schlackebildender Fülldraht (für beides wird Schutzgas benötigt). Ist in der Industrie wenns um dickere Materialstärken geht garnicht mal so unüblich.
      Bildet der Draht Schlacke beim Schweißen? Für welche Materialstärken soll das Gerät verwendet werden?
      schöne Grüße
      Tommy
      Genau gesagt Metallpulverfülldrat, ist von den verschiedenen Fülldrahtsorten noch am ehesten mit Massivdraht vergleichbar. Im Kurzlichtbogen praktisch gleich, im Sprühlichtbogen wird der Lichtbogen im Vergleich etwas breiter und "weicher", die Flankenerfassung ist besser, wenns um extrem hohe Leistungen geht bleibt der Lichbogen stabiler. Besonderheit von den Metallpulverdrähten ist auch dass man den Übergangslichtbogen so gut wie vermeiden kann, KLB und SLB überlappen sich was die Stromstärke angeht, (bei 1,2er Draht wärs ca. der Bereich 180 ... 220 A, hab jetzt leider nur die Werte für 1,2er Draht im Kopf, beim 1,4 etwas höher). Innerhalb von dem Bereich kann man durch die Wahl der Spannung direkt von nem sauberen KLB in nen sauberen SLB wechseln.

      Was den doppelten Einstellknopf angeht, ich kenne die konkrete Maschine nicht, aber von anderen zwei Möglichkeiten: Entweder die Einstellung an der Stromquelle wird vom Vorschubgerät überschrieben, oder die beiden Einstellungen addieren sich, einfach ausprobieren
      schöne Grüße
      Tommy