Flansch verjüngung

      Flansch verjüngung

      Hallo liebe gemeinde, habe Flansch und Rohr 1.4571 Durchmesser 300mm
      Flansch 5 mm und Rohr 3 mm wandstärke, beides verschweissen, also innen am flansch 2 mm kante so das wurzel schwierig zu verbinden, mein vorschlag war den flansch zu verjüngern, ist das erlaubt? Gibts ne iso norm? Flansch Hersteller Garantie Fall entfällt?
      danke für Hilfestellung
      So richtig ist mir Dein Problem nicht klar.

      Der Flansch hat einen um 4 mm kleineren Durchmesser innen als das Rohr?
      Dieser Durchmesser soll angepaßt werden?
      Grundsätzlich; warum nicht?
      Welche Belastung, welche Anwendung wird für diese Verbindung denn angesetzt? Daraus ergibt sich der Anwendungsfall und ggf. eine gültige Norm…

      BW JP
      Kann man auch schleifen.Ist eigentlich kein Problem.
      Im Rohrleitungsbau alltag. Die Rohrwandstärke sollte nach der zu erwartenden Belastung ausgewählt sein,dann den dickeren Flansch zur Fase hin ausschleifen. Nicht gesamte Tiefe,nur ein, zwei Zentimeter.Und schön geschmeidigen Übergang.Scharfe Kanten könnten vom Prüfer (Zfwp)fehlinterpretiert werden!
      Zum Verständnis für nicht Rohrleitungsbauer.
      Rohre /Teile sind nach dem Außendurchmesser genormt. Wanddickenunterschiede ergeben immer unterschiedliche Innendurchmesser.
      Hoffe das war verständlich.
      Gruss

      argonierer wrote:

      …1 Im Rohrleitungsbau alltag. Die Rohrwandstärke sollte nach der zu erwartenden Belastung ausgewählt sein…
      …2 Rohre /Teile sind nach dem Außendurchmesser genormt. Wanddickenunterschiede ergeben immer unterschiedliche Innendurchmesser…

      Zu 1
      Was ist in welcher Anwendung, und damit welchem „Rohrleitungsbau“ Alltag?
      In meinem beruflichen „Alltag“ beschäftige ich mich auch mit folgenden Anwendungen und dann mit entsprechenden Verrohrungen.
      • Druckluft
      • Wasser
      • Abwasser
      • Heizung
      • Kältetechnik
      • Flüssige und pastöse Lebensmittel
      • Dampf
      • Schüttgut
      • Luft für Be- und Entlüftung (Raumlufttechnische Anlagen, RLT Anlagen)
      • Entstaubung mit exgeschützten Verrohrungen.
      Alle(!) hier aufgeführten Verrohrungen unterliegen eigenen Anwendungsbedingungen, Normen. DIN, EN, ISO oder, oder, oder…

      Zu 2
      …und deshalb ist das allgemein nicht richtig.
      Bei nahezu allen oben von mir aufgelisteten Anwendungsfällen ist der erste Auslegungsfaktor die Nennweite, mithin der lichte Durchmesser!

      Nein, mein Beruf ist n i c h t Klempner! Meine berufliche „Beschäftigung“ löst die Tätigkeit verschiedener Rohrleitungsbauer aus, die nach meinen eher grundsätzlichen Vorgaben arbeiten.

      Ach ja, einen noch.
      Vielleicht hat smarty55 ja was ganz anderes vor, was in meiner Auflistung noch gar nicht aufgeführt ist und aus seiner Beschreibung nicht schlüssig hervorgeht. ZB. kann das Rohr ja „nur-einfach-so“ an einen Flansch geschweißt werden, um anschließend zB. als besonders dicker Fuß an einen Tisch geschraubt zu werden… ;)

      IMHO, („In My Humble Opinion“, „Meiner unmaßgeblichen/bescheidenen Meinung nach“) werden hier mehr Infos benötigt, um sachgemäße und hilfreiche Antworten und Tipps zu geben.

      Spassig ist natürlich auch weiterhin, sich als Detektiv zu betätigen und Vermutungen und Deduktionen anzustellen, um die „Veränderung des Alters“ :D des Flansches zu erklären…


      In diesem Sinne, JP
      Hallo
      Anscheinend mißverständlich.

      Ausdrehen/Schleifen ist Alltag.

      In dem Rohrleitungsbau in dem ich mich beruflich seit 25 Jahren bei verschiedenen Firmen als Schweißer bewege.
      Die Arbeitsstunden die Vorrichter, Schlosser und Dreher auf den Baustellen,bei der Montage und in der Vorfertigung dafür aufgewendet haben,daß ich ohne Innenversatz schweißen kann (muß),gehen in die Tausende(geschätzt).
      Gruss