Fehlfunktionen des Automatik-Helmes wegen Betauung der Elektronik durch Atemfeuchte bei Kälte?

      Fehlfunktionen des Automatik-Helmes wegen Betauung der Elektronik durch Atemfeuchte bei Kälte?

      Hallo zusammen,

      habt Ihr auch manchmal Probleme mit dem Automatikhelm beim Schweißen in der derzeitigen Kälte? Meine Werkstatt ist meist unbeheizt und somit auch der Helm recht kalt. Mein Atem kondensiert im Schweißhelm (Tacklife PAH03D) und könnte damit auch Feuchtigkeit in der Elektronik verursachen, zumal bei meinem Helm die gesamten Bedienelemente (Potis und Schalter) innerhalb und somit direkt vor meiner Nase liegen. Nur wenn ich den Helm schön warm halte, also bei jeder Unterbrechung auf die Heizung lege, kann ich auch längere Zeit störungsfrei arbeiten.

      Freundliche Grūße
      Manfred
      Ich würde da eher vermuten, daß die Elektronik bei tiefen Temperaturen versagt oder der Filter einfriert. Das Vehalten von Halbleitern ist stark temperaturabhängig. Wenn der Hersteller die Schaltung dafür nicht auslegt, kann es einfach Probleme geben. Ein weiteres Problem ist die Schaltzeit von Flüssigkristallen. Die geht mit sinkender Temperatur gewaltig nach oben, sprich, bei Kälte schaltet der langsamer oder im Extremfall gar nicht mehr. Und da gibts bei den LCDs gewaltige Unterschiede.

      Generell sehe ich tiefe Temperaturen für jeden Helm als kritisch an. Markenhersteller geben einen Temperaturbereich für den Betrieb vor und garantieren, daß der Helm in diesem Bereich auch vorschriftsgemäß funktioniert. Was bei Chinakrachern ist, weiß man eben nicht. Ausprobieren, dann sieht man schon, wie tief es geht. Testkriterium ala Manfred Welding: Augenreizung am Abend, dann :thumbdown: ansonsten :thumbsup:
      Ihr habt ja recht, bei dem Preis für meinen Helm kann man nicht viel erwarten. Trotzdem ist der Helm, abgesehen von dem Feuchteproblem erstaunlich gut, selbst bei null Grad Celsius blendet er schnell genug ab, alles andere lässt sich gut einstellen, nur eben wenn er innen feucht wird, macht der Helm sonderbare Sachen. Also ist dieser Helm so nicht brauchbar. Ich wollte nur sicher sein, dass dies nicht ein grundsätzliches Problem auch bei teueren Helmen ist. Jedenfalls denke ich, dass innenliegende Bedienelemente ohne gute Abdichtung, für mich nicht mehr in Frage kommen.

      Freundliche Grüße
      Manfred