Search Results

Search results 1-20 of 41.

  • User Avatar

    Verschraubung Stahl in Alu

    Harry - - Sonstiges

    Post

    "Du meinst Stahlschraube in Alugewinde?" ==> genau so ist es.

  • User Avatar

    Verschraubung Stahl in Alu

    Harry - - Sonstiges

    Post

    "Alugewinde sind wie Stahlschrauben FK 5.6 zu behandeln." Bei ausreichender Gewindelänge (2xD) können die gleichen Anzugsdrehmomente wie bei Stahl angewendet werden. (z.B M8 u.10.9 ==> 30 Nm).

  • User Avatar

    Verschraubung Stahl in Alu

    Harry - - Sonstiges

    Post

    Zunächst einmal sollte in Alu die Einschraubtiefe in etwa 2xD (z.B. M8 = 16mm) damit wäre dann das gleiche Anziehdrehmoment möglich wie bei Stahl. Um ein Fressen in Alugewinde zu verhindern verwende ich Teflonband (2-3 Lagen reichen aus) Hat sich auch bei Verschraubungen in heißer Umgebung bewährt.

  • User Avatar

    Schau mal hier ==> https://forum.zerspanungsbude.net/viewtopic.php?t=34716 dort ist u.a. ein Foto der Funkenstrecke abgebildet. Man kann bei Bedarf den Abstand der beiden Elektroden neu einstellen. Ich glaube mich erinnern zu können, dass der Abstand ca. 0,6mm beitragen soll.

  • User Avatar

    Tipps fürs Messing schweissen

    Harry - - Schweissen

    Post

    Quote from motero: “Quote from Harry: “ Genommen hatte ich an Material was ich grade zur Hand hatte in diesem Fall halt Messing” Tönt ermutigend, aber war es bestimmt kein Kupfer?” Wenn ich schreibe das es Messing war, dann war es auch Messing. Ich habe das Testteil noch gefunden. Hier noch ein paar Fotos. 35734799fo.jpg 35734800xw.jpg 35734798yp.jpg

  • User Avatar

    Tipps fürs Messing schweissen

    Harry - - Schweissen

    Post

    Ja wenn ich das noch wüste. Es war ein gebrauchtes Contiwig 160 Schweißgerät (35kg). (hab ich leider nicht mehr) Zum einstellen diente ein Drehpoti mit einer einfachen Skala (ich glaube vo 1-10) ohne Ampereanzeige. Genommen hatte ich an Material was ich grade zur Hand hatte in diesem Fall halt Messing Chem. Zusammensetzung unbekannt. Elektrode 1,6mm grau (ich hatte keine anderen) Schweißgas = Argon (von Bauhaus) Das einzige was ich noch weiß, war das es keinerlei Probleme beim Schweißen gab.

  • User Avatar

    Tipps fürs Messing schweissen

    Harry - - Schweissen

    Post

    Quote from JePuneT337: “Na ist in jedem Fall eine Frage der Temperatur. Hartlöten geht ja auch ohne „Verbrennung“. Wird wohl eher auf Gasschweißen hinauslaufen. WIG hab‘ ich mal ausprobiert - uiih war das ein „Feuerwerk“!” Also ich als "Laie" habe zum Testen (meines damals neuen WIG-Schweißgerätes) einmal versucht 2 Messing-Rohrstücke zusammen zu schweißen. ==> hat einwandfrei funktioniert ==> ohne zu spritzen. Allerdings hab ich die beiden Rohrenden ohne Zusatzwerkstoff zusammengeschweißt.

  • User Avatar

    Erfahrung im Zinkschweissen

    Harry - - Schweissen

    Post

    Bei AUDI werden verzinkte Bleche mit WIG hartgelötet.

  • User Avatar

    Flansch verjüngung

    Harry - - Vorrichten

    Post

    Eine Skizze oder eine genauere Beschreibung des Problems wäre hier hilfreicher.

  • User Avatar

    Flansch verjüngung

    Harry - - Vorrichten

    Post

    Ne - ich sehe es so, dass der Flansch im Durchmesser größer ist als das Rohr. Ich würde versuchen das Rohr am Ende etwas aufzubördeln (dem Flansch anpassen). "war nur ein Vorschlag eines Laien"

  • User Avatar

    Hallo Manfred, vielen Dank für deinen Hinweis. Ich werde bei Gelegenheit mein Gerät mal öffnen und versuchen die Schweißströme und die Anzeige abzugleichen. In der Regel schweiße ich eigentlich nur Bleche oder leichte Profile und brauche die großen Ströme eher selten. Aber ich werde mein Gerät trotzdem versuchen einzustellen. Gruß Harry

  • User Avatar

    Quote from q7michael: “Ich meinte Stahlwerk Schweißgeräte, (Firma aus Alfter jetzt glaube ich in Weilerswist ) hat mit Vector nicht zu tun.” Genau da hab ich mein 1. Schweißgerät gekauft ("DC WIG 200 S").

  • User Avatar

    Ja das ist ja super - Vielen Dank für den Link, werde mein Gerät bei Gelegenheit mal nachjustieren.

  • User Avatar

    Stimmt, die Spannung könnte ich noch messen. Mach ich beim nächsten mal. Muß ich dafür die Kurve (10-200A) bei der Spannungsmessung-Messung noch mal durchfahren?

  • User Avatar

    Ich denke, dass Frau Pilz sich nur vertipt hat ==> "Vector Welding" sollte es meiner Meinung nach richtig sein.

  • User Avatar

    34830240qf.png Es handelt sich um ein "Stahlwerk AC DC Puls S DE" Gemessen habe ich mit einem Zangenamperemeter bei DC. Es handelt sich um ein einfaches Multimeter mit Zangenamperemeter. Der Meßaufbau war so, dass ich einen 40x40x30mm Stahklotz auf einer 10mm dichen ALU-Platte gelegt habe und den WIG-Brenner (Elektrode) ca. 3mm mittig über dem Klotz platziert habe. Gestartet habe ich über T4 und gemessen habe ich mit der "Zange" am MINUS-Kabel. Mir ist vollkommen klar, dass meine Messungen nicht…

  • User Avatar

    Danke für die schnelle Antwort. Ja, es handelt sich um ein 5-adriges Kabel und jeweils 2Phasen zusammengelegt. Eigentlich stört mich die geringere Leistung nicht sonderlich, weil ich die 175A vermutlich nie ausnutzen werde. Es hat mich eigentlich nur interessiert ob der Leistungsverlust evtl. mit der Leitungslänge zu tun hat.

  • User Avatar

    Es wird oft gesagt, dass die s.g. Chinakracher nicht die versprochene Leistung bringen. Nun meine Frage dazu: Ich habe leider nicht die Möglichkeit das Schweißgerät direkt an einer Netzsteckdose anzuschließen (weil ich im Keller schweiße und da hab ich keine Steckdose) deshalb habe ich ein Verlängerungskabel von 20-25m Länge verlegen müssen. Das Kabel hat ca. 2,5mm^2 * 2 = 5mm^2. geht dadurch auch die Schweißstromleistung in die Knie? (weil ich bei 200A Einstellung ca. 175A mit einer Meßzange me…

  • User Avatar

    Edelstahlfolie schweissen

    Harry - - Schweissen

    Post

    Frag doch mal bei Firmen nach, die Motoren marinisieren. Diese Firmen arbeiten oft mit diesen Folien um z.B. Auspuffleitungen zu isolieren.