Search Results

Search results 1-20 of 123.

  • User Avatar

    Umbau des Stahlwerk Fußpedals

    reidiekl - - Schweissgeräte

    Post

    Quote from Manfred Weigl: “Falls hier jemand wissen will, wie das alles aussieht und wie das verdrahtet ist, kann ich gerne noch Fotos und etwas Beschreibung nachliefern.” Hallo Manfred, wäre daran sehr interessiert. Habe auch ein analoges Gerät aber noch kein Fußpedal und habe Deinen Beitrag auf die Schnelle auch noch nicht vollständig verstanden. Aber das kann ja alles noch werden . BG - Reinhard

  • User Avatar

    Basics zum Schweißen

    reidiekl - - Schweissen

    Post

    Nach meinem Wissensstand soll wegen der Unterrostungsgefahr kein Spachtel direkt aufs Metall resp. Schweißnaht. Der erfahrene Karosseriebauer grundiert / füllert daher stets, bevor er danach Spachtel aufträgt.

  • User Avatar

    Nochmals danke, jetzt ist es 100%-ig nachvollziehbar. Dass dazu oben eingefügte Foto zeigt aber nochmals eine andere, vierte Schweißposition. Hast Du die Stirnseiten des Bolzens bzw. Röhrchens zuvor an den Rohrbogen angepasst (rund ausgeschliffen)? Bei 'C' ist die Spaltfreiheit ja recht leicht zu erreichen.

  • User Avatar

    Quote from derdiek: “Rundstab, Vollmaterial: Röhrchen auf Rohr: Röhrchen im Rohr:” Ein Foto zur jeweiligen Schweißaufgabe würde es noch besser nachvollziehbar machen - danke . BG - Reinhard

  • User Avatar

    Quote from rradler: “Neben Vergießen eine gängige Methode, um Elektronik gegen Vibrationen unempfindlich zu machen. In Flugzeugen sitzt die Elektronik oft auf Shock Mounts aka Stoßdämpfer.” Aber genau das wäre doch Aufgabe des Herstellers.

  • User Avatar

    Quote from rradler: “Ich könnte mir vorstellen, daß man das dadurch abstellen kann, indem man die Kassette von der Helmschale mit einem dünnen Moosgummistreifen entkopplet.” ... super, man braucht einfach nur Stoßdämpfer, wie beim Auto . Ich bin hier ja nur der unerfahrenste Möchtegern-Hobbyschweißer, aber dass das Abdunkeln auch bei anderen Helmen passiert deutet doch darauf hin, dass dort die gleichen Kassettenbauteile verwendet werden. Bei meinem Billig-Helm konnte ich den Verdunkelungseffekt…

  • User Avatar

    Quote from derdiek: “Auch den 40€ Stahlwerk Schweißhelm würde ich wieder kaufen,” Quote from derdiek: “aber ich bin der festen Überzeugung, dass die Qualität der China-Produkte immer besser wird und den deutschen Herstellern gewaltige Probleme machen wird.” mein Reden, genau so sehe ich das auch. Und ich möchte ergänzen: Qualität ... und auch schon recht gut ist. Das Meiste sind einfach nur Vorurteile, die sich sehr lange halten. Aber so lange, wie eindeutige Belege für solche Mängel-Behauptunge…

  • User Avatar

    ... und wer sagt denn, dass Fernost nicht lernfähig ist und aus diesen so hochgelobten europäischen Entwicklungen, Vorgaben und Prüfungen nicht schon längst und laufend selbst lernt und profitiert. Es ist doch naiv zu glauben, dass Fernost bewusst zweierlei Qualitäten produziert und sich nicht weiterentwickeln will. Schon in den 60-igern sagte man bei uns über Besucher aus Fernost: Staunen, fotografieren, nachmachen. Blick doch einfach mal bei uns selbst zurück, wie da die Qualitäten waren und s…

  • User Avatar

    Hallo Markus, ich würde mir anschraubbare und dreidimensional verstellbare Toraufhängungen bauen. Damit kannst Du spätere Setzungen einfachst korrigieren, was bei festverschweisten so nicht möglich ist. Und Du bist das Schweißproblem los. BG - Reinhard

  • User Avatar

    Ich würde einfach mal einen billigen Helm probieren, schlechter kann der auch nicht sein und das Thema abhaken, sonst ärgerst Du dich noch ewig und das bringt Dir nichts, nur den Lesern, die dann wohl Abstand von diesem Produkt nehmen können. Ich denke mal soo schlecht können Chinaprodukte auch nicht sein. Die haben sich mit den Jahren genauso weiterentwickelt und verbessert wie die einheimischen. Man denke nur an die deutschen Autos aus den 60-igern, die waren auch noch nicht so gut wie die heu…

  • User Avatar

    Quote from tabarca: “Was mir nicht ganz klar ist: Du hast einen Vegaview 2.5, der 50 Euro gekostet hat? Oder einen 50Euro-Helm?” Letzteres. Habe in der Bucht für Dein Fabrikat Preise von knapp 300 € gefunden. Ich halte diese Preise für überzogen und würde gerne den Mehrwert erkennen wollen - aber so wie Du Dein Problem schilderst ist offensichtlich eine Minderqualität oder Mangel gegeben.

  • User Avatar

    Was hat denn dieser Optrel Vegaview 2.5 gekostet? Ich selbst habe einen für um die 50 €, den ich kürzlich einem Karosseriebauer ausgeliehen hatte. Auf meine Frage wie das mit dem Helm denn geklappt hat, kam die verwunderte Antwort, ob dieser Frage: na gut. Das hat mich beruhigt, da ich mir selbst, als Schweißlaie, keine Beurteilung zu dem Helm zutraue, hier aber schon viel über teure Helme gelesen habe, die ein vielfaches des o.g. Preises kosten. Habe bisher noch nicht ergründen können, worin de…

  • User Avatar

    Erfahrung im Zinkschweissen

    reidiekl - - Schweissen

    Post

    ... und ich, was Du da für eine Tastatur hast Pr0phezz?

  • User Avatar

    Quote from JePuneT337: “einfach mit der Handschleifmaschine und der breiten Trennscheibe die Eckkanten mit einem ca. 8 - 10 mm breitem Schlitz versehen werden.” Wie sieht dat denn aus !!! Man könnte aber auch gleich ein Stück der Ecke abtrennen und das als besonderes Design verkaufen Bei einem einfachen Rechteckrahmen aus Rechteckrohr reichen 4 Löcher, jeweils stirnseitig direkt an jeder Ecke auf der Rohrmittelachse (tiefster Punkt). Man muss es nicht übertreiben, aber richtig plaziert müssen si…

  • User Avatar

    Brausekopf Acetylen

    reidiekl - - Schweissgeräte

    Post

    Hallo Peter, setze doch hinter 'nötig' noch das 't', dann ist der Satz zu Deinem Atavar auch grammatikalisch korrekt f050.gif. BG - Reinhard

  • User Avatar

    Quote from JePuneT337: “Quote from Andy C: “Bei den Rädern Knoten Blech. Rein je nach Gewicht biegt es sonst weg abstüzung vom Rad zum unteren rahmen” …hä. Kann das ***** mal einer in verständlich übersetzen?” Ich versuche es mal : In den Winkel, der durch die beiden Quadrat-Rohre 'Tischbein' und 'Laufrad' gebildet wird ist ein sog. Knotenblech einzuschweißen, da sich sonst bei zu großer Belastung die Winkelkonstruktion verbiegen könnte. bzw. in bayrischer, wortnaher Maul-faul-Version unter Beac…

  • User Avatar

    Vector Welding NewYork 2500

    reidiekl - - Schweissgeräte

    Post

    Quote from Gernoth: “Vielleicht liegt es ja nur an einer nicht angeschliffenen Elektrode .” Daran dachte ich auch schon, da der TS ja schrieb es sei WIG-Schweißanfänger und neue Elektroden ja ohne Anspitzung geliefert werden. Wenn dem so ist, empfehle ich dem TS sich erst einmal mit theoretischen Grundlagen des WIG-Schweißens vertraut zu machen. Z.B. mit dem Buch: "Schritt für Schritt WIG Schweißen". BG - Reinhard

  • User Avatar

    Das einzig Positive am heutigen Tag: mein Dreher hat das Werkzeug fertig . Quote from rradler: “Schwachpunkt bisher war der Automatenstahl. Mit einem vernünftigem Vergütungsstahl kannst Du ca. das drei- bis vierfache Drehmoment aufbringen. Aber dazu mußt Du das Ding irgendwie drehen ... Und das ist doch das Problem, oder? Sechskant kann Dein Dreher nicht und diese Hakenschlüsselgeschichte ist ja gründlich schief gegangen. Und die naheliegenste Lösung, Griff anschweißen, willst Du nicht? Ich vers…

  • User Avatar

    Katastrophe ! ! ! Habe nun nochmals mit dem alten ausgerissenen Werkzeug - da das neue Werkzeug mit der Sechskantaufnahme noch nicht angefertigt ist - und dem inzwischen neu eingetroffenen 'Hakenschlüssel mit Zapfen' versucht den Nutenring auszudrehen. Dabei ist am Hakenschlüssel sofort der Zapfen abgebrochen, obwohl ich geschätzt höchstens 1/4 der Hebelkraft aufgewendet habe, wie zwei Tage zuvor beim anderen Schlüssel, der die Bohrlöcher der Nockenhülse ausgeschert hatte. Auf beiden Schlüsseln …

  • User Avatar

    Quote from schweissperle: “Vielleicht hilft es, zu erfahren was das überhaupt für ein Bauteil ist, um das es hier geht. Hersteller, Baujahr, bestimmungsgemäße Verwendung und natürlich wie es bis zuletzt tatsächlich verwendet wurde.” Fotos und weiteres findest Du u. a. im Beitrag vom Dienstag 11:30 h. dritt-letztes Foto - auszudrehender Ring, um den es hier geht. zweit-letztes Foto - gerissener Ring auf der Gegenseite. letztes Foto - zum Ausschrauben im Schraubstock vorbereitetes und verspanntes …