Probleme mit meinem Schweissgerät.

  • Hallo.
    Gestern wollte ich in meiner Garage mein Schweissgerät in Betrieb nehmen. ( Lorch Export 2000 ). Wie immer schaltete ich es an, um dann den Schweisshelm u.s.w. zurecht zu legen. Als ich loslegen wollte, passierte nichts. Der Lüfter lief zwar wie immer, aber der Gerät funktionierte nicht. Die Sicherungen sind alle in Ordnung.
    Hat jemand das gleich Problem bei dem Lorch schon mal gehabt? Was kann ich tun?
    MfG Mac

  • Zufällig schreibt Dir hier ein LORCH-Kundendienst :roll:


    Also derer Möglichkieten sind viele, aber meistens liegts am Schlauchpaket oder irgendwie in der Verdrahtung des Zentralanschlusses.
    Nimm das Schlauchpaket mal ab und häng den Drahtvorschub aus, so daß dieser leer durchgeht.
    Schalte das Gerät ein. Dann überbrücke die zwei Kontakte an der Frontseite im Zentralanschluss mit einer Spitzzange. Wenn das Gerät dann loslegt. liegt der Fehler im Schlauckpaket.
    Tut sich nix, dann schreib mir mal ne PN mit Deiner Telefonnummer


    Grüße


    Wolfgang

  • Ja habe ich, und habe Dir auch geantwortet.
    Bin grad im Ausland, melde mich Anfang Mai wieder, oki?
    f050.gif
    Wolfgang

  • Haste nun endlich meine Antworten gefunden in den PN´s Jens?


    Nen Schaltplan für das Export 2000 habe ich auch wieder gefunden. Kann ich Dir mailen oder faxen, müßte nur wissen wohin!


    Grüße


    Wolfgang

  • Hallo
    Habe durch Zufall diesen Artikel gelesen und muss doch noch kurz mein Wissen weitergeben. Mir ist das Selbige bei meinem Lorch Export 2000 passiert und ich konnte das Problem selber lösen. Es wird sicherlich auch mal an was anderen liegen, aber bei mir lag es daran das sich die kleine Steuerplatine von der großen Platine etwas gelöst hat. Konnte man nicht gleich erkennen. Die Gummis die dies verhindern sollen sind einfach durchgescheuert gewesen. Ja, da sind zwei Gummibänder ;-) . Hauptursache war dabei wohl das Fehlen der unteren Halteschraube welche die senkrecht stehende Hauptplatine(wo die Relais drauf sind) hält. Hierdurch kam es bei jeder Auslösung der Relais immer wieder zu Vibrationen die die Gummis durchgescheuert haben.
    Vielleicht hilft es jemanden. Solche kleinen Platinenkontaktfehler sind übrigens sehr oft bei scheinbar defekten Werkstattgeräten zu finden und erfreut sicherlich die eine oder andere Reperaturwerkstatt :(

  • Hallo,

    wir haben das Problem auch. Das Lorch Export 2000 wird eingeschaltet, Lüfter läuft, nach Betätigen des Schalters am Schlauchpaket klacken beide schütze, das funktioniert so ca. 5-6 mal, dann klacken sie nicht mehr und auch sonst tut sich nichts. Drahtvorschubmotor dreht sich auch nicht. Wir würden uns freuen wenn jemand hier weiterhelfen kann.


    Gruß Stefan

  • Es wundert mich nur das nach dem einschalten beide Schütze schalten und das auch 5-6 mal und dann eben nicht mehr als ob ein Überlastschutz einschaltet? Werde die Schütze heute mal genauer unter die Lupe nehmen.

  • Es wundert mich nur das nach dem einschalten beide Schütze schalten und das auch 5,6 mal und dann eben nicht mehr als ob ein Überlastschutz einschaltet? Werde die Schütze heute mal genauer unter die Lupe nehmen.

    Hallo,

    ich kenne das Schweißgerät nicht. Wenn bei deinem auch die 2 Platinen wie auf dem Bild verbaut sind, würde ich einmal alle Kondensatoren ersetzten. Kapazitätsmessgerät zum Messen wird ja nicht vorhanden sein. Neue Kondensatoren kosten nicht viel und wirken manchmal Wunder.


    Folie1.JPG


    Gruß

  • Ok, danke für den Tip.......ich werde erstmal mit dem Multimeter die wichtigsten Leitungen durchmessen


    Ich habe nur eine Platine ST140 U3 wie auf dem Bild.

    Dateien

    • Steuerung1.jpg

      (100,17 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Ich habe nur eine Platine ST140 U3 wie auf dem Bild.

    Voraussetzung für ein Funktionieren einer elektronischen Steuerung ist eine einigermaßen saubere Gleichspannungsversorgung. Dazu müsste man als erstens einen Schaltplan und ein Oszi benötigen.

    Und Kondensatoren altern und verlieren ihre Kapazität.


    Folie2.JPG

  • kleinermuk Danke für die ausführliche Antwort.....


    verstehe ich das richtig?? ....wenn also die Kondensatoren nicht mehr die besten sind, fällt die Gleichspannung nach kurzer Zeit weg und das Gerät schaltet nicht mehr...?

  • 1) Ist das alles an Elektronik die in diesem Schweißgerät drinnen ist?

    2) Kondensatoren können mehrere Funktionen erfüllen.

    - Bei Netzteilen/Stromversorgungen die Gleichgerichte Spannung zu glätten - siehe Bild.
    - Weiters dienen diese in RC-Gliedern, um Zeitkonstanten zu realisieren.

    - Als frequenzabhängige Widerstände, und noch vieles mehr.

    3) Was genau jetzt die Ursache in deinem Fall ist, kann man aus der Ferne nicht sagen.

    4) Zieh die Platine raus und mach Bilder von der Bauteilseite nun Leiterbahnseite.

    Folie3.JPG

  • Hier noch ein paar Bilder von einem baugleichen Gerät......die Bilder sind aus einem anderen Forum.....hab ich mir mal frech ausgeliehen ;-) Mehr Elektronik ist an dem Gerät nicht dran.....wenn ich den Schütz mechanisch betätige, sollte man doch messen können ob am Motor für den Drahtvorschub überhaupt Spannung ankommt.......ich werde mal versuchen das systematisch durchzumessen.

    Dateien

    • 2_ST_140_.jpg

      (23 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Front3.jpg

      (54,91 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Trafo1.jpg

      (124,44 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Trafo2.jpg

      (130,58 kB, 4 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Wenn ich deine Fehlerbeschreibung richtig interpretiere, dann funktioniert das Schweißgerät nach dem Einschalten

    ein paar mal. Ich schließe jetzt ein Kontaktproblem einmal aus - aber Hellseher bin ich halt auch nicht.


    Und wie du auf den geliehenen Bildern siehst, sind da schon alle Kondensatoren ersetzt worden.

    Wenn deine Platine, so wie auf dem Bild aussieht, dann sind da noch die ersten Kondensatoren drinnen.


    Folie4.JPG

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!