Weldinger WE 205 P - Schweisskurve ändern?

  • Ich habe mir vor 3 Jahren obiges Schweissgerät gekauft - 10 - 200 A. Es hat kein Display, d.h. der Drehregler muss reichen. Nun habe ich mit einer Stromzange geprüft, wie genau das Gerät ist. Bei der geringsten Einstellung waren es so 20 - 25 A. Da ich Dünnblech um 1 mm entweder CuSi3 löte, oder Edelstahlbleche schweissen möchte, sind mir die niedrigen Ampere sehr wichtig. Nun hab ich gehört, man könne die Schweisskurve des Gerätes änder, d.h. Insgesamt niedriger. Leider hab ich dazu keine weiteren Infos. Geht das und wenn ja, was muss ich tun?


    Noplan

  • Das bei den Chinageräten selten das was auf dem Display steht rauskommt, ist klar.

    Im Inneren gibt's Potentiometer zum verstellen des Schweißstroms. Stellt man die Werte niedriger ist aber auch die Folge, dass der meist eh nicht erreichbare Maximalstrom noch niedriger als normal ausfällt

  • Die 200A sind aktuell nicht relevant ... und wenn doch einmal, dann könnte ich das ja wieder ändern. Für meine Bruzzelei völlig i.O..


    Noplan

  • Habe mit Hausundwerkstatt24 gesprochen, nachdem ich 2 Spindeltrimmer vorgefunden habe, die nebeneinander auf der Platine in der Nähe des Potis zum Einstellen ders Stromstärke sind. Beide sind für die Schweisskurve verantwortlich. Wie genau zu verstellen, konnte man mir jedoch nicht sagen. Versuche, durch Verstellen der Spindeltrimmer auf die 10A zu kommen, haben bisher nicht zum Erfolg geführt. Von ursprünglich 30A (Werkseinstellung der Spindeltrimmer) gemessen mit der Stromzange, bin ich durch Änderung bei 22-24A angekommen, weniger scheint schwierig zu werden …


    Noplan

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!