Welche Filter beim WIG-Schweißen

Unser Sponsor für das "Weihnachtsrätsel 2020"

(für ausführliche Informationen bitte auf den Banner klicken)

bfw_banner_728_90.png

Ob Neuling, Quereinsteiger/-in mit technischer Ausbildung oder Berufsrückkehrer/-in – wir machen Sie zum Schweiß-Profi.


  • Hallo allerseits,


    wer kann mir eine fundierte Auskunft geben, welche Filterklasse beim WIG-Schweißen (incl. Alu-Schweißen) benötigt wird?


    Ich bin zwar nur Hobbyschweißer, also wenig Einsatz, aber man muss das Glück ja nicht herausfordern! ;)


    Die Wahl, die ich nicht habe, ist die zwischen einer Abluft- und einer Umluftanlage. Bei der Abluft müsste ich durch 30 cm Beton oder durch ein Fenster. Will ich nicht!

    Ich brauche also eine schweißplatzbezogene Absaugung. Die kann ich mir selber bauen, ist ja nur für den Privatgebrauch. ABER: Welche Filter muss ich da verwenden, um möglichst umfassenden Schutz vor den Schweißgasen zu erzielen. Ich weiß, eine professionelle Anlage ist auf jeden Fall besser, aber eine selbst gebaute ist auf jeden Fall wiederum besser, als gar nichts!


    Was ich so in den einschlägigen Normen gefunden habe bringt mir wenig, dazu ist mein Fachwissen zu gering, bzw nicht vorhanden. Ich hoffe auf Tipps von Euch!


    Schon mal Danke im Voraus!


    pieter

  • Ich weiß, eine professionelle Anlage ist auf jeden Fall besser, aber eine selbst gebaute ist auf jeden Fall wiederum besser, als gar nichts!

    Und bei diesen professionellen Anlagen schaue ich mir die Komponenten ab :)

    Filter werden grundsätzlich in Klassen eingeteilt. Sehr oft entspricht der Hauptfilter der Klasse E12.

    Vorfilter der Klasse G4. Manche kaufen sich den Hauptfilter und Grobfilter und bauen den Rest selber.

    Alles vom Internet abgeschrieben/kopiert:).


    Folie1.JPGFolie2.JPGFolie3.JPG

    Gruß

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!