Wie die Angeln verzugsarm an VA_Gartentür anschweißen?

  • Tach, ich hätte gern ein Problem: ich habe einen Stahlrohrrahmenaus VA zusammengeschweißt der das doch etwas elastische Gartentürl aus Holz ersetzten soll. Der Rahmen soweit ist fertig, jetzt muß ich nur noch die Angeln anschweißen (Recycling aus der Holztür. Dafür habe ich zwei Möglichkeiten:

    1. Stumpf an ein Eck schweißen (Bild 1). Vorteil: geht am schnellsten. Nachteil: Verzug durch die asymmetrische Schweißnaht. Oder sehe ich das zu kritisch und das bisschen Verzug fällt sowieso nicht auf?
    2. Angeln verlängern und entweder oben und unten oder rechts und links schweißen. Nachteil: dauert länger. Vorteil: hoffentlich weniger Verzug durch symmetrische Nähte. Evtl. sogar noch weniger Verzug indem man nur jeweils 1 cm an die Ecken setzt?

    Wäre schön wenn mir da jemand mit mehr Fachwissen ein wenig helfen könnte.

  • Servus,


    bei der überlappenden Variante ist es korrosionstechnisch ungünstig wenn es nicht dichtgeschweißt wird. Beim Dichtschweißen wird sich aber durch die vertikale Kehlnaht ein Knick ergeben, an der Stelle wo bei der stumpfen Variante auch die Naht ist.


    Bei der stumpfen Variante hättest du zumindest die Chance, dass sich der Verzug halbwegs ausgleicht, wenn beidseitig geschweißt wird. Nachdem Kehlnähte meist stärker ziehen als Stumpfnähte, am besten erst die Stupfnaht und dann die Kehlnaht schweißen.


    Meiner Meinung nach sollte sich eventueller Verzug aber bei beiden Varianten hinterher relativ gut mechanisch richten lassen.

    schöne Grüße
    Tommy

  • Hallo Tommy,


    danke für die schnelle Antwort. Ich glaube ich habe mich etwas mißverständlich ausgedrückt: ich meinte nicht wie mal die Laschen gerade lässt, ich befürchte das es den Rahmen aus der Ebene drückt wenn ich da an einer Ecke zwei mal eine dicke Schweißnaht hinsetze.

    Aber ok, Korrosion ist ein gutes Argument ein Doppelblech zu vermeiden.


    :/Ich könnte das Profil ja auch ausklinken und die Angeln außen bündig einsetzen - man gönnt sich ja sonst nichts.

  • Das ist ein 60x40x2, das sollte auch ohne Strebe halten. Das kommen ja nur ein paar Holzstaken dran, die Elefantenschaukel steht woanders.

  • Mach zumindest eine z-strebe rein ,damit das auf Dauer so bleibt ,

    Unser zweiflügeliges Gartentor ist genau von der Bauart und mit windigeren Rechteckrohren (50x30, 2mm), gebaut von einem Dorfschlosser der alten Schule. Wobei der große Flügel 4,50m breit ist. Der hat ein Stützrad und gut ist es. Immerhin hält das Ding nun schon 40 Jahre. Ich mußte es nur vor kurzem mal reparieren, weil ein paar besoffene Jugendliche daran Turnübungen gemacht haben und dabei das angeschweißte Stützrad rausgerissen wurde.

  • Stimmt, da habe ich mir völlig Grundlos in die Hose gemacht.
    Allerdings hab' ich vergessen das eine 8-er Lasche an einem 2mm Blech geschweißt das Blech unter Last furchtbar beult. Das war mir zu heiß deshalb hab' ich dann noch eine Drehmomentstütze angebraten. Und so sieht eine Lagerung fertig aus:IMG_8300.jpg


    Grüße


    Holger

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!