Anfängerfragen Lichtbogenhandschweißen Elektroden und Werkstoffe

  • Hallo zusammen,


    gelegentlich schweiße ich hier auf dem Hof (im Freien, Schönwetterschweißen sozusagen) für kleine Hobby-Projekte (aktuell zum Beispiel eine Zugkarre für den Garten). Weil es einfach Spaß macht. Nichts, was wirklich hohe Anforderungen hat und viel aushalten muss. Der verwendete Stahl ist grundsätzlich unbekannt, da ich dafür nur Schrottteile verwende. Von Baustahl bis verzinktem Stahl(profile) ist einiges dabei, oft allerdings auch gemischt, wie es gerade passt. Der Schrott stammt teilweise auch aus Landwirtschaft oder wurde einmal dafür und für Reparaturen angeschafft. Das Schweißgerät ist ein altes der Firma Dalex TK34L, angeschlossen am Kraftnetz. Dies ist genauso aus dem Bestand geerbt, wie auch die Elektroden, die ich bisher einfach aufbrauche. Elektroden sind immer noch reichlich vorhanden von zwei Sorten: "Titan Rot" E43 2RR 2 und "Phönix Blau" E51.3 R 12 . Als für mich praktikabler und besser verwendbar haben sich die Titan Rot erwiesen.


    Da mir das Fachwissen in Sachen Werkstoffkunde und auch sonst im Metallbereich fast völlig fehlt, geht es mit nur darum, was ich mit dem vorhandenen Material und Elektroden sinnvollerweise machen kann und was nicht. Welche Elektroden ich mir vielleicht noch anschaffen sollte. Beispielsweise habe ich festgestellt, dass verzinkter Stahl (ich achte auf den Atemschutz natürlich) mit anderem nicht besonders gut klappt. Am Ende ist er dann zwar zusammengebraten, aber vielleicht ist das ja schon ein Beispiel was eigentlich nicht gehen sollte oder wo ich ein bisschen mehr üben muss.


    Über ein Tipps würde ich mich freuen. Wie gesagt, es geht um so einfache Sachen, dass man sich vielleicht mal Pfosten für einen Zaun zusammenbrät oder ein Regal, das einigermaßen hält. Für den Spaß eben.


    Schöne Grüße


    Borro

  • Verzinkt lässt sich nicht gut verschweißen. Besser die Zinkschicht abschleifen.

    Am besten geht es wohl mit RC Elektroden. Die sind nicht ganz so schön zu schweißen wie die RR, aber für verzinkte oder rostige Sachen besser geeignet.

    Deine Phoenix blau müsste eigentlich eine RC sein.

  • Danke für den Tipp, Jürgi!


    Werde ich schnellstmöglich ausprobieren. Denn heute hatte ich ein verzinktes Stahlprofil vorbereitet für das Verschweißen mit einem unverzinkten Teil.

  • Hatte wie gesagt (anderer Thread) heute mit dem Gerät nochmal probiert.


    Aber mit dem Phönix Blau komme ich gar nicht klar. Die brät mir immer fest. Mit den anderen ging es dann wieder wie geschmiert.


    Keine Ahnung, was ich falsch mache.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!