Schuppen etwas schwach angebunden

      Schuppen etwas schwach angebunden

      Hallo Leute,
      mein Schuppen ist etwas schwach mit einem Erdkabel angebunden - das wurde schon in den 1950ern von einem Revolutionselektriker gemacht, natürlich in der damals üblichen Sparausführung, wäre heutzutage sicher nicht mehr VDE-konform. In dem Schuppen ist Licht und eine Schuko-Steckdose. Das 3-adrige Erdkabel hat 1,5mm2 Querschnitt, ist ca. 35m lang, abgesichert mit 16A Schmelzsicherung. Nun würde ich da gerne einen MMA/WIG-Inverter ranhängen (230V). Wird das gehen - wegen der großen Leitungslänge? Wenn nicht, was würdet ihr da verbuddeln? Wenn ich schon zu graben anfange, würde ich mit Option auf 16A-Kraftstrom planen wollen, vorerst aber nur das alte Erdkabel ersetzen.