AC-Wellenformen

      AC-Wellenformen

      Ich informiere mich aktuell ein bischen über die Möglichkeiten moderner Schweissgeräten und bin immerwieder erstaunt was es alles neues gibt.

      Die meisten Geräte haben bei AC die Auswahl für Rechteck- oder Sinuswellen.
      Immer mehr haben aber auch diverse Mischformen und unterschiedliche Formen für Positiv und Negativ.
      Bringen diese Möglichkeiten etwas. Merkt man es überhaupt beim schweissen von Hand?

      Gruss motero
      Hallo,
      uiuiui, bist Du immernoch nicht entschieden?
      Mach Dich nicht verrückt. Schlussendlich ist zu bestimmt 90% der Bediener entscheidend für das Schweissergebnis.
      Die Unterschiede zwischen den Wellenformen sind nicht supergravierend und auch ein bisschen Geschmackssache. Während der eine den härteren Rechtecklichtbogen bevorzugt mag ein anderer den softeren Sinuslichtbogen lieber. Auch davon abhängig von der jeweiligen Aufgabe.

      Mit den angenehmsten AC Lichtbogen hatte bisher mein altes Thermal Arc (Sanrex) Arcmaster 200. Die hatte nur eine Wellenform, aber die hat einfach toll funktioniert.

      Diverse italienische Maschinen wie Selco oder Weco, aber auch Fronius offerieren schon eine Weile diverse Mischformen.
      Da muss man ziemlich sensibel und recht versiert sein um das für sich dann zu optimieren. Es gibt sehr viele andere Faktoren die größere Unterschiede bewirken und die muss man ausfiltern können. Sprich, ist dann die Wellenform, die Elektrode, das Alu, die Nahtvorbereitung, der Bediener oder gar seine Tagesform entscheidend.

      Was recht viel bringt hinsichtlich Einbrand sind AC/DC Mixe. Die gibt es auch zunehmend. In Japan ist das schon recht lange gebräuchlich (Hitachi, Panasonic und OTC bieten das an). Auch inzwischen einige Europäer.

      Hier ein Vergleich verschiedener Formen und des Mixes:



      Was auch recht interessant ist um mit einer recht spitzen Nadel schweissen zu können, ist die Möglichkeit die Balance nicht nur hinsichtlich der Zeit sondern auch hinsichtlich der Stromstärke zu variieren (findest Du bei den dickeren Millers (ab Dynasty 280 mit upgrade, der aktuellsten Fronius 230, Weco und Stel).

      Gerade Weco und Stel sind hierzulande unterschätzte Anbieter, die solltest Du Dir vielleicht mal anschauen. Beide schöne Alternativen zu Deinen Favoriten..
      Grüße