Grenzen des MIG Lötens im DIY Bereich?

      Grenzen des MIG Lötens im DIY Bereich?

      Da ich mich für das MIG Löten interessiere, frage ich mich, wo die Grenzen des MIG Lötens im DIY Bereich sind im Vergleich zum MIG/MAG Schweißen - abgesehen von Edelstahl und wenn einen die Farbe stört. Will das gerne mal auch für Basteleien mit Baustahl (<3mm) anwenden - es sei denn es spricht wirklich was dagegen. Damit könnte ich meine Ausrüstung auf CuSi3 Draht und Argon (neben dem Gerät) mal beschränken. So viel wird sich bei mir zunächst nicht ergeben und aufrüsten kann ich da immer noch.
      Ich hab einen Oldtimer, bei dem evtl. mal Schweißen erforderlich werden könnte. Vielleicht mal ne Restauration. Auch wenn damals MIG Löten nicht eingesetzt wurde - finde ich die Aussicht auf weniger Verzug sehr interessant. Na ja, und da da schon Erfahrung notwendig ist und ich vorab nicht sooo viele Schweißprojekte haben würde, dachte ich eben, warum nicht bei denen auch MIG Löten, z.B. bei einem Schweißtisch. Vom Handling - Haltung des Brenners - anders wie beim Schweißen. Ich hatte außerdem die Hoffnung, daß evtl. die Vorschriften bzgl. TÜV konformem Einschweißen bei tragenden Teilen evtl. anders sind - irgendwie finde ich den Gedanken an überlappende Bleche punktgeschweißt nicht toll - stumpf gelötet wäre eben näher an der Ausgangsform (ein durchgehendes Blech). Doch immerhin würde da mit Löten bei Überlappung auf der Rückseite des Blechs z.B. am Schweller die Zinkschicht (entsprechendes Blech vorausgesetzt) erhalten bleiben.

      Oliver

      Neu

      Hallo,
      Das Thema hat mich auch interessiert, da habe ich mir letztes Jahr eine angebrochene Rolle CuSi3 Draht gekauft. Als Schweißgerät habe ich ein klassisches Trafo Gerät mit 220A. Wobei mit dem CuSi Draht brauche ich nur die 2 kleinsten Stufen. Daher müsste es auch mit einem 230V Gerät funktionieren. Das Schlauchpaket muss eine Teflon Seele bekommen und es sollte ein guter, verzahnter Vorschub im Gerät verbaut sein.
      Bei mir haben die ersten Versuche echt gut geklappt. Verzinkte Bleche lassen sich gut Löten. Den gleichen Draht habe ich auch schon mit DC Wig gelötet. Ging auch.
      Bei neuen Autos ist es zum Teil Vorschrift, weil gehärtete Bleche zum Einsatz kommen, die nicht geschweißt werden können/dürfen.
      Außerdem kann man es für Gusseisen einsetzen.