WIG schweißen Erdungsproblem

      WIG schweißen Erdungsproblem

      Hallo zusammen.

      Ich habe ein Problem beim Edelstahl Schweißen von einem Geländer.

      Das Geländer besteht aus V2A und wurde vor fünf Jahren erfolgreich geschweißt und seither unverändert funktionsfähig.
      Nun möchte ich noch ein weiteres Blech hinzufügen was aber nicht funktioniert.
      Mein Schweißgerät funktioniert, sobald ich aber die Masse vom Schweißgerät an das bestehende Edelstahlgeländer anschließen funktioniert das Schweißgerät nicht mehr.
      Das Problem hatte ich schon mal und habe das Gehäuse vom Schweißgerät zusätzlich an Erdung angeschlossen über einen zweiten Stromstecker.
      Somit hatte das Schweißgerät wieder gezündet und das Schweißen funktionierte. Dieses Problem mit dem zweiten erdungsstecker benötige ich nur wenn das zu schweißende Material Verbindung zur Erde hat.

      Leider funktioniert das jetzt nicht mehr und ich kann nicht mehr schweißen sobald ich die Masse an das bestehende Geländer anschließe.

      Habe schon andere Steckdosen verwendet um alle drei Phasen auszuprobieren. Das Gerät verwendet nur einen einfachen 230 Volt Anschluss aber bei keiner Phase funktioniert das Gerät sobald die Masse am Geländer angeschlossen ist.

      Kennt jemand ein solches Problem bzw die Lösung dafür?

      Mfg
      Herbert
      ich würde mal folgendes testen:
      Schukostecker umdrehen - darf keinen Unterschied machen
      Widerstand zwischen Gehäuse und Schutzkontakt 230V Stecker messen - sollte kleiner 1 Ohm sein.
      Widerstand zwischen Zange und Schutzkontakt 230V Stecker messen - kein Durchgang.
      Widerstand zwischen Erdungsklemme und Schutzkontakt 230V Stecker messen - kein Durchgang.
      Erdung im Haus prüfen (Potentialausgleich) - ist Widerstand Schutzkontakt Steckdose und Erde (z.B. Wasserleitung) kleiner 3 Ohm?
      Wenn eine zusätzliche Erdung des Gehäuses vom Schweißgerät nötig ist, würde ich auch das Netzkabel samt Stecker überprüfen. Eventuell handelt es sich um einen Kabelbruch, bei dem nur die Ader der Erdung betroffen ist.
      Mit dem Durchgangsprüfer vom Schutzkontakt zum Gehäuse messen und das Kabel auch dabei bewegen.

      Um welches Schweißgerät handelt es sich denn?

      Gruß
      Dirk
      Frohes Schaffen !

      Neu

      Schweißen + Erdung = Falsch und gefährlich.

      1,5mm² oder 2,5mm² sind nicht für Schweißströme geeignet.

      Kann gut sein, dass du schon einen oder mehrere Schutzleiter abgebrannt hast.

      Das merkst du erstmal nicht.
      Erst wenn jemand tot neben der Steckdose liegt, weil der Fi nicht mehr funktioniert hat.

      Die ganze Installation muss vom Fachmann mit VDE-Tester geprüft werden.
      Alles andere ist lebensgefährlich und leichtsinnig.

      Das Schweißgerät würde ich auch überprüfen lassen.
      Wenn das nicht ohne irgendwelche Erdungen funktioniert ist es definitiv kaputt.