WIG-Schweißen in Hobbykeller mit Holzwänden und -Decke

      WIG-Schweißen in Hobbykeller mit Holzwänden und -Decke

      Hallo,

      ich möchte für meinen (privaten) Bastelspaß schweißen lernen und mir ein WIG-Schweißgerät anschaffen.

      Ich habe im Haus einen recht großen Keller, in welchem ich gerne Schweißen würde. Leider wurde der Keller mal als Partykeller ausgebaut und Wände und Decke wurden mit Holz verkleidet. Der Boden ist gefliest.

      Obwohl der Keller nur noch als Bastelkeller und Werkstatt verwendet wird, darf ich das Holz nicht entfernen. Gegen das Schweißen hat mein Vermieter nichts, wenn ich den Platz richtig absichere. Es handelt sich um ein gemietetes Reihenraus, in dem nur wir wohnen.

      Nun frage ich euch:

      Kann ich eine Ecke des Kellers so sichern (z.B. Wände und Decke mit Schweißvorhängen abdecken), dass ich sicher (Brandgefahr) schweißen kann oder würdet ihr davon abraten?

      Was nehme ich da am besten (Vorhänge oder gibt es auch feuersichere Platten?)?

      Wie groß sollte der gesicherte Bereich sein?

      Brauche ich dann noch was anderes (außer einem Feuerlöscher)?

      Eine einfache Absaugung durch 100er Rohrlüfter könnte ich recht einfach realisieren, weil es einen Durchbruch nach draußen von einer früheren Lüftung noch gibt.

      Danke für eure Hilfe!!
      Naja, also das ein oder andere Fünkchen ist dann zuminderst ab und zu doch dabei, wenn es mein eigener Keller wäre würde ich keine eingebrannten Funken in den Fließen oder Brandflecken am Holz haben wollen, auch wenns dann nur einzelne kleine sind.

      Es gibt schon spezielle Schutzvorhänge oder Schutzmatten für Schweißplätze, die haben aber ihren Preis. Blechtafeln könnten eine Alternative sein, meine Präferenz wär da verzundert weil die dann nicht so stark reflektieren. Wenn du spiegelnde Oberflächen hast besonders an den Hautschutz denken dass es auch an den Stellen von denen man es beim "normalen" schweißen vielleicht nicht erwartet keinen Sonnenbrand gibt.
      Für den Privat gebrauch würde ich (zumindest für die Wände, für den Boden weniger) auch Spanplatten o.ä. in Erwägung ziehen, das gibt im Extremfall schwarze Flecken, es dauert aber bis die das kokeln anfangen, besonders wenn sie nur selten mal nen Funken sehen.

      Vom Bereich her würde ich sagen an den Wänden von der Höhe her ruhig bis zur Decke und von den Breiten her (und auch was den Boden angeht) Arbeitsbereich + 1...1,5 m in jeder Richtung.

      Wie siehts mit schleifen aus? Ist das auch geplant? Das wär nämlich was die Reichweite und Intensität der Funken (und auch den Dreck den es macht) nochmal ne andere Hausnummer als WIG
      schöne Grüße
      Tommy
      Danke für eure Antworten.

      Ihr habt recht, WIG ist da ja ganz unproblematisch. Ich hatte immer noch MAG im Kopf, weil ich das schon ein paar Mal bei einem Kumpel geschweißt habe. Da gibt es ja doch den einen oder anderen Spritzer.

      Persönliche Schutzausrüstung nehme ich ernst. Ich werde mir neben vernünftigem Automatikhelm und Handschuhen noch eine günstige Schweißerjacke besorgen. Zusammen mit einer alten Jeans sollte das für den Hobbygebrauch reichen. Ich kenne einen, der sich zum Schweißen immer ein altes Sweatshirt anzieht, aber das ist wohl nicht ganz UV-dicht gewesen und er hatte nach einer längeren Arbeit einen mittelschweren Sonnenbrand an den Armen.

      Über der Werkbank werde ich mir eine einfache Absaugung installieren. Der alte Rohrlüfter fliegt raus, weil der zu schwach ist. Einen 125er-Rohrlüfter mit viel Power bekommt man ja recht günstig in der Bucht. Dann mach ich mir da so ein Alu-Flexrohr dran. Ich muss mir dann nur noch einen Halter für das Rohrende überlegen, weil das Rohr zu flexibel ist und nicht da bleibt wo es soll.

      Meine Idee war da aber, dass ich zum Schutz für die Wand eine Blechplatte anbringe. Dann könnte ich mir eine Magnethalterung für das Absaugrohr basteln. Mal sehen, was sich da so ergibt.

      Trennen habe ich bisher immer Draußen gemacht. Wenn es nicht anders ging (Wetter, Uhrzeit) dann auch schon ein paar mal im Keller. Die Fliesen sing zum Glück total unempfindlich (und häßlich ;) ). Die stört der Funkenflug gar nicht. Vielleicht werde ich doch mal schauen, ob es diese Schutzvorhänge aus Kunststoff nicht doch irgendwo günstig gibt (hab ich schon ab 19,- für 180x120cm gesehen)...