Funktion der Reglerelemente

      Funktion der Reglerelemente

      Hallo zusammen,
      Ich habe ein (sehr) altes MAG-Schweißgerät bekommen. Leider weiß ich nicht um was für ein Modell bzw um was für einen Hersteller es sich handelt, da kein Typenschild mehr zu finden ist.
      Aus diesem Grund kann ich auch leider keine Bedinungsanleitung für dieses Gerät im Internet finden. Neben dem Drahtvorschub und Einstellung der Stromstärke lassen sich auch "Rückbrand", "Pausenzeit" und "Schweißzeit" verändern (siehe Foto im Anhang). Was sich daraus für Möglichkeiten ergeben können weiß ich leider nicht. Kann mir jemand sagen welche Funktionen die einzelnen Regelelemente haben und wie sie sich ggf gegenseitig beeinflussen?
      Vielen Dank im Voraus.
      Dateien
      Ich bin da wirklich kein Experte ...
      aber unter Rückbrand kannst Du wohl einstellen, wie lange der Schweißstrom noch
      brennt, nachdem der Drahtvorschub beendet wurde. Meist ist es wohl so, dass eine
      kleine Reglereinstellung Deinen Draht recht lang lässt, eine große Einstellung dazu
      führt, dass der Draht weiter abbrennt, also nach der Schweißung kürzer heraussteht.
      Dieser Regler wird sich also nicht mit den anderen Reglern "gegenseitig beeinflussen".

      Pausezeit und Schweißzeit würde ich erstmal eher bei einem Punktschweißgerät
      vermuten bzw. bei den Heftmöglichketen eines MAG-Gerätes. Dabei würde das
      Schweißgerät nach einer einstellbaren Pause immer für die eingestellte Schweißzeit
      Schweißen, dann wieder Pause, wieder schweißen usw.. So könntest Du also z.B.
      die im Oldtimerbereich typischen "Punkte" setzen.

      Mein Vorschlag wäre, es einfach mal auszuprobieren - sollte eigentlich schnell erkennbar
      sein, ob ich hier völlig daneben gelegen habe. Üblicherweise musst Du für die Heftfunktion
      aber wohl noch einen anderen Wahlschalter betätigen/umlegen, um diese Funktion zu
      nutzen/auszuwählen (würde ich zumindest mal vermuten).

      Gruß Marc
      Nein - kann ich wirklich nicht sagen. Wenn ich schätzen würde,
      wäre ich bei knapp vor 1980 +/- einige Jahre, weil es dort schon
      solche Geräte gab und ich den Erhaltungszustand, das Schriftbild
      etc. dieser Zeit zuordnen würde. Tut mir leid, aber ich bin da wie
      gesagt kein Experte.

      Das Alter sollte aber kein Hinderungsgrund sein. Solche Geräte
      sind oft grundsolide gebaut und es kann wenig kaputt gehen.

      Gruß Marc