Alu-Guss Schweißen MIG/MAG oder WIG

      Alu-Guss Schweißen MIG/MAG oder WIG

      Hallo zusammen,
      muß an einem Elektromotor eine abgebrochene Lasche anschweißen. Als Schweißgeräte stehen EWM Alpha Q 330 mit Puls und EWM Tetrix 230 AC/DC zur Verfügung. Alu-Guss habe ich noch nicht geschweißt, daher folgende Fragen:
      - MIG/MAG oder WIG
      - Zusatzwerkstoff AlSi12 ?, welcher Durchmesser
      - Argon 4.6
      - WIG-Nadel grün, gold, Durchmesser
      - Vorbehandlung

      Danke
      Bernd

      Bilder Motor
      Servus,

      ich hab vor Kurzem eine gebrochene Sägeblattabdeckung einer Eisele KMS, die aus Aluguss besteht, geschweißt.

      Ich hab dabei Folgendes verwendet bzw. bin wie folgt vorgegangen:

      - WIG (AC)
      - geplanter Zusatzwerkstoff war bei mir AlSi5, wobei AlSi12 schon besser wäre. Bei meinem alten Gussteil hat's mit AlSi leider nicht hingehauen, weil sich der Zusatzwerkstoff immer wieder vom brodelnden Guss (vermutlich hocher Gasanteil) weggekräuselt hat. Mit AlMg hat's dann funktioniert, kann aber bei deinem Gussteil auch sein, dass es mit AlSi hinhaut
      - Argon 4.6
      - WIG-Nadel grün in 2,4
      - Vorbehandlung: alles erst sauber mit der Fächerscheibe schön blank geschliffen und die Bruchstelle etwas angefast. Dann noch mit der Drahtbürste akribisch gebürstet und schließlich ging's los.

      Hat mir einiges an Mühe mit der Gussabdeckung gekostet, ich bin aber auch definitiv kein WIG-Profi und zudem hab ich das erste Mal überhaupt AC geschweißt. :) Jedenfalls hat sich nichts verzogen, die Abdeckung ist wieder heile und mit dem Ergebnis war ich für meine Verhältnisse sehr zufrieden.

      In der Schlosserei, in der ich mir kurzfristig noch ein paar AlMg-Stäbe (hatte nur AlSi) geholt hab, wurde mir mitgeteilt, dass MIG auch eine ganz gute Alternative sein könnte, da für die Abdeckung besser zu handlen.

      Gruß!

      Andre