Probleme beim alu wig schweißen

      Probleme beim alu wig schweißen

      Hallo zusammen.
      Ich habe vor kurzem ein wig Schweißgerät bekommen (Ess Uniarc 5). Ich habe bisher nur edelstahl und Elektrode damit geschweißt was auch problemlos funktioniert. Nun musste ich mal alu schweißen und es hat nicht funktioniert. Mir ist eine Elektrode nach der anderen weg gebrannt. Es kommt mir so vor als wenn ich die stromstärke nicht einstellen kann und es auf Vollgas steht. Bei edelstahl funktioniert es aber. Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen. Mfg Schrauberkh90
      Servus,

      Stromlaufplan und Bedienfront,

      der Regler rechts neben dem für den Strom müsste eigentlich für die Balance sein, bin mir nur nicht sicher ob von der Symbolik her die größere Naht für mehr Reinigungwirkung (plus) oder mehr Einbrand (minus) steht. Evtl. einfach ausprobieren ob der Knopf nach ganz links oder ganz rechts ne Besserung bringt.

      Ansonsten wären die Thyristoren oder deren Ansteuerung die ersten Verdächtigen, möglich auch dass die Balanceregelung nicht tut was sie soll.

      Wenn du dich mit Elektrik auskennst oder im Bekanntenkreis jemanden hast, könnte man jetzt erstmal folgendes testen, und zwar im E-Hand-Modus, weil dann die Balanceregelung erstmal nicht mitmischt (Schalter S2, Kontakt 4)

      Was passiert wenn die verdrillten Leitungen (die vier Steckkontakte X3/1 bis X3/4 an der Platine) abgezogen sind, und zwar einmal alle 4 Weg und (wenn möglich!) einmal jeweils 2, X3/1 und X3/2, dann X3/3 und X3/4?
      Wenn alle vier abgezogen sind darf sich nichts tun, sonst ist ein Thyristor durchlegiert, wenn 2 abgezogen sind muss sich zumindest ein bisschen was tun, sonst stimmt was mit einer Ansteuerung oder ebenfalls einem Thyristor selbst nicht.

      Bringt es was wenn man im AC-WIG-Modus am Umschalter E-WIG (S2) testweise den Kontakt 4 abklemmt?
      schöne Grüße
      Tommy