Iskravar 250 SC/4 Eco

      Iskravar 250 SC/4 Eco

      Hallo,

      ich habe ein Iskravar 250 SC/4 mit dem ich eigentlich bisher sehr zufrieden bin. Bei den letzten paar Einsätzen "zickte" es allerdings ein wenig. Wenn ich den Schaklter drückte, zog das Hauptrelais nicht an (Gas strömt auch nicht), Ein bißchen wackeln am Schlauchpaket behob die Störung. Eigentlich ein Hinweis auf einen Wackelkontakt oder Kabelbruch (bin selbst Elektriker) obwohl ich immer darauf geachtet habe, das Schlauchpaket nicht zu eng zu wickeln.
      Ich habe den Pistolengriff auseinandergebaut und mir den Schalter mal angeschaut. Ist zwar so ein billiges Frickelding, sieht aber ok aus. Die Kabelschuhe habe ich etwas nachgebogen, damit sie etwas strammer sitzen, die Kontaktfächen gereinigt. Im demontierten Zustand habe ich dann noch vom Schalter zu den Pins im Euroanschluss gemessen, jeweils die Drähte einzeln und die Funktion des Schalters: alles i.O. Das Schaluchpaket wirkt nicht so wirklich billig, aber auch nicht so wirklich hochwertig. Ich würde es gegen ein Binzel o.ä. austauschen, wenn es defet wäre, aber es scheint ok zu sein.
      Das Gerät sn sich ist unauffällig, es hat nicht gequalmt, gestunken, gerummst, o.ä. Die Anzeigen leuchten alle.

      Hat jemand noch einen Tipp?

      Gruss
      Jörg
      Hallo,

      ich habe einen Freund der hat ebenfalls ein 250 ger Iskravar. Er setzt es beruflich ein und daher ist er auf ein zuverlässiges Gerät angewiesen. Er hat das Schlauchpaket gegen ein Binzel getauscht und seitdem funktioniert das Gerät auch deutlich zuverlässiger. Ich hatte ebenfalls mit einem Iskravar geliebäugelt, jedoch relativiert sich der Preis wenn man mit im Paket enthaltene Komponenten durch hochwertigere tauschen muss. Insofern bin ich bei einem Trimig 250- 4S von Gys gelandet. Ich habe noch neue Binzel Brenner abzugeben. Wenn Bedarf ist, pm.

      Gruß Olly