Funktionsumfang Fussfernregler

      Funktionsumfang Fussfernregler

      Hallo,
      Ich habe zur Zeit einen Einfach Fussschalter der lediglich den Brennertaster mit einfacher an/aus Funktion ersetzt. Naja, im 4-Takt kann ich auch damit zwischen zwei voreingestellten Strömen wechseln, aber das war es dann auch.
      Ich überlege mir einen richtigen Fussfernregler anzuschaffen.
      Leider finde ich zu den Reglern nur sehr spärliche Informationen bei den Herstellern über den Funktionsumfang.
      Ich vermute die Regler regeln von Null bis zum höchsten Strom der am Gerät voreingestellt ist stufenlos.
      Soweit sogut.
      Wie ist es wenn ich am Gerät Puls aktiviert habe mit Haupt- und Absenkstrom. Wird dann nur der Hauptstrom darüber verändert oder erhöhen sich beim niederdrücken des Pedals beide Ströme, sodass das Verhältnis zwischen beiden Strömen immer gleich bleibt?
      Oder ist das wieder Hersteller bzw. Geräteabhängig?

      Grüssle Mathias


      Gesendet von iPad Air 2 mit Tapatalk
      Hallo Mathias,
      üblicherweise startest Du den Schweissprozess mit dem Pedal und dann hast Du die Möglichkeit den Strom stufenlos zu regeln.
      Ob vom minimalen bis zum maximal mit dem Gerät möglichen oder aber vom min. bis zum am Gerät eingestellten Stromwert ist geräteabhängig.
      Beim Jäckle war es so, dass mit externem Pulsfernregler in Verbindung mit Puls immer bis max. lief, wenn der Puls aus war, bis zum am Gerät eingestellten Wert.
      Üblich ist das aber nicht.

      Wenns immer bis zum max geht kann das nerven, weil man ja bei dünneren Bauteilen schnell Löcher schießt, wenn man mal zu unsensibel mit dem Fuss agiert.

      Bei allen Geräten die ich habe oder hatte (Kemppi, EWM, Lincoln, Lorch, Jäckle, Thermal Arc, Fronius...) werden sowohl Haupt- als auch Pulsstrom über das Pedal beeinflusst.

      Meist sind die Pedale sehr einfach aufgebaut, nen Schalter und Poti, evtl noch ein Codierwiderstand zur Fernreglererkennung, das wars.
      Can Bus Systeme sind selten, existieren aber bei Fronius und ESAB, diese sind nicht so einfach nachzubauen..

      Grüße
      Kai