(GELÖST) Hilfe beim Anschluss Schlauchpaket MB14

      (GELÖST) Hilfe beim Anschluss Schlauchpaket MB14

      Hallo @ all.
      Mein Name ist Roman.

      Ich habe ein Schutzgasschweißgerät geschenkt bekommen.
      Marke Lematec, Lemamig 100.
      Defekt war das Schlauchpaket und der Drahtvorschub.
      Nun habe ich beides neu gekauft. Schlauchpaket und Drahtvorschub.
      Mein Problem ist nun das das alte Schlauchpaket Gasschlauch, Masseleitung, Drahtseele
      und 1 Steuerkabel hatte.
      Das Neue alledings 2 Steuerkabel hat.
      Kann mir jemand mitteilen wie und wo das zweite Steuerkabel angeschlossen wird.
      Laut Hersteller soll es sich um 1 Plus und 1 Minuskabel handeln.
      Welches wo angeschlossen wird, sei wohl egal.
      Eines kann ich am Anschluss des alten Kabels anschliessen, wenn ich weiss was es für ein Anschluss ist (+ oder - )
      allerdings, wo kommt das andere hin. dankeschild.gif

      MfG Roman Dölling
      Hallo,

      romandoelling schrieb:

      Mein Problem ist nun das das alte Schlauchpaket Gasschlauch, Masseleitung, Drahtseele
      und 1 Steuerkabel hatte.


      jeder (Brenner)taster hat 2 Anschlüsse. Schraub doch den Handgriff vom alten Schlauchpaket auf und schau wo der zweite Anschluss vom Brennertaster angeschlossen ist. Es könnte sein, dass der zweite Leiter dann wohl direkt mit der Plus-Leitung (Stromdüse) verbunden ist (Masseleitung gibt es beim Schlauchpaket nicht). Wenn dem so ist, dann ist es eine sehr ausgefallene Beschaltung. Dann müsste ja die Stromversorgung für die Steuerung mit dem Schweißstromkreis verbunden sein!! Für mich unvorstellbar. Man kann das auch ohne Öffnen des Schlauchpaketes mit einem Ohmmeter feststellen . Einfach den Widerstand zwischen Stromdüse (oder PLus-Anschluss) des Schlauchpaketes und dem Steuerkabel messen. Bei gedrückter Brennertaste müsste man dann 0 Ohm messen. Könnte es nicht sein, dass beim alten Schlauchpaket eine Steuerleitung fehlt (abgezwickt, herausgerissen)? Villeicht hat das Steuerkabel doch 2 Steuerleitungen?
      Gruß
      Servus,

      dass die Schweißstromleitung für den Brennertaster mitbenutzt wird hab ich aber auch schon gelesen, das waren glaube ich eher ältere Geräte (Messer-Griesheim??).
      Stellt sich dann aber die Frage was jetzt am geschicktesten ist
      a) eines der Steuerleitungskabel am Schlauchpaketanschluss mit der Schweißleitung verbinden?
      b) eines der Steuerleitungskabel im Brenner mit der Schweißleitung verbinden?
      c) falls das geht: die möglicherweise vorhandene Verbindung zwischen Steuer- und Schweißstromkreis suchen, trennen und hier die zweite Ader der Steuerleitung direkt anschließen?
      schöne Grüße
      Tommy
      Hallo,
      wenn ich die Bilder jetzt richtig interpretiere, dann ist es so wie vermutet. Da ist ja nicht einamal ein richtiger Taster verbaut. Die Metallzunge ist der Taster, der dann schaltet. Das Problem lässt sich
      leicht lösen, indem man beim neuen Schlauchpaket einen Leiter mit der Plusleitung vom Schlauchpaket verbindet. Ich glaube, dass du noch in ein zweites Problem laufen wirst. Wenn es sich beim weißen "Knochen" am Bild um ein mechanisches Gasventil handelt, dann hat das Schweißgerät ja gar kein elektrisches Magnetventil und du benötigst ein anders Schlauchpaket, oder du rüstest ein Magnetventil nach.

      Gruß
      Guten Abend.
      Nein, Kein anderes Schlauchpaket.
      Dieses ist laut Hersteller für ohne elektrisches Magnetventil :-))
      Hier die Bilder vom Sch.. Gerät.
      Die beiden Weißen gehen auf das Schwarze vom Taster Sch..Paket.
      Diese sind wiederum an der Platine Geschwindigkeit Drahtvorschub befestigt.
      Beschreibung Schlauchpaket.....

      SCHLAUCHPAKET MB14 3,0 METER MIG/MAG
      ANSCHLUSSFERTIG Schlauchpaket MB14 MIG/MAG anschlussfertig
      Dieses Schlauchpaket ist für Schweißgeräte OHNE Euro-Zentralanschluss, welche über kein elektisches Magnetventil verfügen.
      Im Handgriff des Brenners ist eine Mechanik zur Steuerung des Gasflusses verbaut.
      Auf dem Markt kursieren zwei Modelle dieser Brenner.
      Optisch unterscheiden diese sich nicht voneinander, der Unterschied verbirgt sich im Inneren des Griffstückes, hier wird bei einigen Herstellern ein Gasventil aus Kunststoff verbaut,
      welches sehr störungsanfällig ist und nur sehr kurze Standzeiten aufweist.
      Unsere Brenner haben ein stabiles Gasventil aus Messing verbaut, damit Sie lange Freude an unserem Brenner haben.
      Die MB14 Schlauchpakete werden meist an kleineren Schweißapperaten verbaut.
      Hersteller wie GÜDE, Einhell, ROWI, Elektra Beckum, Geräte aus dem Baumarkt oder viele andere Marken kostengünstiger Schweißgeräte verweden diesen Anschluss häufig bei Ihren Geräten.
      Das Schlauchpaket hat folgende Anschlüsse:
      Gasschlauch zum Transport des Schutzgases Massekabel Drahtseele 2 Leitungen zum Anschluss/Steuerung des Schalters Alle Schlauchpakete werden anschlussfertig mit Seele,
      Düsenstock, Gasdüse und Stromdüse 0,8mm ausgeliefert.



      Guten Tag.
      Ja, eine Messung hat ergeben 0,00.
      Bild vom Neuen Sch...Paket.
      Wie müssen nun die beiden dünnen Kabel angeschlossen werden ?

      Edit: (Glühbirne) Das ist für den Drahtvorschub.
      Erklärung vom Hersteller. Zitat. Es ist egal ob das Kabel an Plus oder Minus kommt.
      Natürlich. Der Schalter ist nur der Unterbrecher / Schalter um den Vorschub in Gang zu setzen.
      Also.... Ein Ende des Kabels an den Plus oder Minuspol des Motors.
      Das andere an das Plus oder Minuskabel des Original Kabel zum Vorschubmotor.

      Trotdem Vielen Dank für die Hilfe. Hat mich schon weiter gebracht.
      MfG Roman Dölling