Mein EWM Picomig 180 Puls für den Motorsport-/Restauration !

      Mein EWM Picomig 180 Puls für den Motorsport-/Restauration !

      Hallo meine Lieben !

      Ich bin seit einige, ich sage jetzt mal Tagen, stolzer Besitzer eines EWM Picomig Puls. Welches ich mir über den Onlineshop des Schweißerforum besorgt habe.
      Hier erstmal noch ein GANZ, GANZ Großes Dankeschön für die Hilfe und das Angebot für das Gerät samt Zubehör ! Das rechne ich euch Sehr hoch an! :) :thanks:

      Zum Lieferumfang gehörte eigentlich relativ "Alles".
      Schlauchpaket Mag, Schlauchpaket MIG, Schlauchpaket WIG, Draht für Alu und Blech, für Edelstahl habe ich noch eine volle 15kg rolle die ich noch Umspulen muss ( Gibt es die D200- eigentlich als "Leer" zu kaufen? a0150.gif )

      Nunja, bisher habe ich nicht viel Geschweißt. Da ich einfach, wie so immer kaum Zeit hatte. Aber am Alltagsauto meiner Frau musste dringend ein Blech rein. Von der Arbeit habe ich n atürlich vergessen ein Bild zu machen :whistling: Aber, wurde ja eh nur als Steppnaht geschweißt. Hinterher natürlich blank geschliffen und Scheißprimer, Grundierung, Lack und neuer Unterbodenschutz drüber :thumbsup:

      Meine "To-Do" Liste ist noch sehr laaaaaaaaaaaang, als da wären :
      - Schweißwagen Bauen ( Für 2 Gasflaschen > Argon/Schutzgas) und Mit Schlauchpaket Halter sowie Halter für kleine Werkzeugkiste (Ersatzteile)
      - Ölwanne Umschweißen vom 6 Zylinder Motor
      - Ventildeckel vom 6 Zylinder umschweißen
      - Mein C kadett fertig schweißen
      - Kleinigkeiten am Polo Schweißen


      Ich habe also viel vor, nur keine Zeit motzki.gif motzki001.gif
      Im Hintergrund steht dann also übrigens mein "Breitbau-Monster" alias Kadett-C der auf 3,0 24V Umgebaut wird :D

      Ich werde dann natürlich Weiter und ausführlicher einen Erfahrungsbericht zu dem Gerät schreiben, wenn ich es mal ausgereizt habe.

      Aus Spaß habe ich aber mal ein 1mm blech gepulst als Naht. Das blech sah hinterher aus wie Banane, aber ich fand das Pulsen einfach so genial :D :D

      Also, demnächst mehr dazu

      Viele Grüße von einem sehr Zufriedenen Kunden,
      Robin f025.gif
      Dateien
      OPEL CIH - Feinste Graugusstechnik seit 1965
      Für die Teflon Kohle Seele, habe ich so bestellt ^^


      Mein Ventildeckel soll dann so aussehen, wie die Deckel damals aus dem Motorsport eben


      Werde mir dann da ein grades stück alu reinschweißen und die seiten zu machen, mal schauen wie ich das noch genau mache :)
      Dateien
      OPEL CIH - Feinste Graugusstechnik seit 1965
      Hallo,
      ist doch recht einfach zu verstehen.

      Ein Schlauchpaket (wahrscheinlich mit 4 Metern) mit Drahtseele für unlegierte und niedrig legierte Materialien (Schweißdraht SG2 und dergleichen). Das zweite Schlauchpaket (wahrscheinlich mit 3 Metern) mit Teflon-Kohle-Seele
      für hochlegierte Stähle und Aluminium (Schweißdraht AlMg5 und dergleichen, sowie V2A und V4A).

      Gruß
      @Schmatzek1,
      im Grunde hast du Recht. Im privaten Bereich kann man ein Schlauchpaket für alle Schweißdrähte nehmen.
      In Fachkreisen kommen aber noch andere Argumente zum Tragen:
      - die Lebensdauer einer Drahtseele ist wesentlich höher, als die einer Teflon oder Teflon-Kohle Seele.
      . bei jeder Drahtförderung kommt es zu einem Drahtabrieb (Vorschubrollen + Seelen). Bei Verwendung von einem Schlauchpaket kommt es damit zu Verunreinigungen des Schweißdrahtes und somit des Schweißbades, insbesondere
      bei V2A und V4A, bzw. ALU.

      Der Verkäufer von meinem Kemppi Schweißgerät war ein ganz besonderer Feinspitz. Da gabs als Zugabe gleich 4 original Schlauchpakete. (ALU, V2A, V4A, SG2).

      Gruß

      Mein EWM Picomig 180 Puls für den Motorsport-/Restauration !

      Klar kann das jeder machen wie er möchte. Ich denk mal bei Gewerbe wechselt niemand ein Schlauchpaket. Da hat man dann mehrere Geräte die eh immer mit dem gleichen Werkstoff ausgerüstet sind.

      Zum Thema Abrieb sehe ich das etwas anders. Ich bin der Ansicht das in einer Teflonseele überhaupt kein Abrieb entsteht. Bei den Rollen vielleicht ein klein wenig, aber der Stahldraht ist verkupfert. Wenn sich da etwas abreibt dann wohl nur minimal die Verkupferung des Drahtes und nicht der Stahl selbst.
      Die Vorschubrollen sind ja bei VA und Stahl auch die gleichen und werden nicht gewechselt. Das Material der Rollen ist ja auch nicht cr-ni und trotzdem wird der VA Draht dadurch nicht verunreinigt.
      Ich habe in meinem Mig-Mag Gerät schon immer Teflonseele und Schweiße damit Stahl und wenn ich mit VA arbeite benutze ich das Gerät zum Heften bevor ich später mit WIG durchschweiße. Dazu mach ich dann nur den VA-Draht rein.
      Ich hab es in den ganzen Jahren noch nie gehabt das ich später an den Stellen wo die Heftpunkte mal waren in irgendeiner Form Korrosion hatte.

      Aber so hat wohl jeder seine Philosophie.

      Ist auf jedenfall ein sehr schönes Gerät mit dem du sicherlich viel Freude haben wirst und was sehr wertstabil ist und das ist wohl das wichtigste.


      Gesendet von iPad Air 2 mit Tapatalk
      Hallo Du,

      Ich finde es einfacher so. Ist ja kein Akt das Schlauchpaket zu wechseln. Jedes mal die Seele tauschen, wäre mir aber auch zu blöde.
      Aber jeder macht es ja wie üblich auf seine Art und weise :)

      Ich hab die Woche mal einen uralten Schreibtisch umfunktioniert für meinen Keller, da ich dieses Jahr endlich mal meine ganzen Kleinteile Wegarbeiten möchte.
      Also habe ich den Alten Schreibtisch schnell zusammen geschraubt und mit einer alten Hartholz Schranktür hinten und an der Seite verstärkt. Ich brauche jetzt noch Hartholz dielen ( Oder Flachstahl mit 8-10mm stärke??) , die ich auf die Tischplatte schraube, dann wäre der Tisch erstmals fertig, so das ich da arbeiten kann. Für meine Werkstatt kommt dann ein Tisch in Stahlkonstruktion hin a025.gif
      Hinten erstmals Provisorisch ein Eckstück gebaut, da hinter steht die Gasflasche mit Druck minderer.
      Dateien
      OPEL CIH - Feinste Graugusstechnik seit 1965
      Servus !

      Nachdem ich momentan mehr Zeit hab, als mir lieb ist, habe ich gestern schon mal angefangen, meinen alten Werkstattwagen umzubauen. Dieser wird dann mein Wagen für das Schweißgerät wo ich dann auch alles an Zubehör immer Parat habe. Was für mich einfach die Sinnvollste Option ist :up:

      Habe hinten aus 2mm Stahlblech einen Gasflaschen Halter angeschweißt. Die Seiten sind unten noch gekantet und dienen als "Halter-/Stütze" des Bodenblech's, wo die Gasflaschen stehen.
      Der Boden ist zusätzlich noch mit Ablauflöchern versehen, für den Falle eines Wassereintritt oder wenn man mal mit dem Feuerlöscher arbeiten muss. Die Nähte innen sowie Außen sind mit Streichbarer Nahtabdichtung versiegelt.

      Oben wird noch ein Schutz angeschweißt, für die Gasventile bzw. Druckminderer. Sobald der Wagen dann Fertig ist, wird dieser noch Lackiert daumen_blau.gif

      Habe aber auch schon lange wieder nicht geschweißt, deshalb muss ich da erstmals auch wieder etwas reinkommen. Da eignet sich so was ja ganz gut :idea:

      Nachdem die Kiste dann den Härtetest bestanden hat ( Ich stand 5 Minuten auf dem Blech und hab mein Bier genossen d010.gif ) Konnten auch die Gasflaschen drauf.

      Gesichert sind die Gasflaschen unten durch ein 10mm Vollstahl Bolzen ( Musste den etwas biegen, hab ziemlich eng gebaut) und Oben dann durch ein Band, Dafür habe ich mir pro Seite direkt neben den Gasflaschen einen Haken angeschweißt.

      Bin auf das Endergebnis gespannt. Aber nun ist erst einmal mein Schutzgas Leer
      Dateien
      OPEL CIH - Feinste Graugusstechnik seit 1965