Messer Griesheim - Migboy 200

      Sorry, mein Fehler, ohne Strom wirds mit Leerlaufspannungen nix :oopsp: .
      Alternativ wäre der Wicklungswiderstand möglich, gemessen zwischen der Sternbrücke X1/Y1/Z1 und einem der Eingänge, also wahlweise U,V oder W. Das Problem ist dass da zwischen den einzelnen Stufen kein großer Unterschied feststellbar sein wird, am ehesten noch der Sprung wenns von der höchsten wieder auf die kleinste geht. Die größte Stufe sollte den kleinsten , die kleinste den größten Widerstandswert haben.

      Oder was mir noch einfällt, wenn du's dir zutraust: Wie das Widerstandsmessgerät (zwischen der Sternbrücke X1/Y1/Z1 und einem der Eingänge, also wahlweise U,V oder W) einen Kleinspannungstrafo (ca. 10-20V, Wichtig: Wechselstrom!!) anschließen und sekundärseitig (z.B. zwischen Massebuchse und Brenneranschluss) die Spannung messen (Die Messung entspricht im Prinzip der aus dem letzten Beitrag), zu erwarten wäre ungefähr 1/10 der Spannung der "Prüfspannung". Hier wäre auch wieder der Sprung größte/kleinste noch am deutlichsten zu erkennen.

      Für beide Möglichkeiten musst du während der Messung das Hauptschütz manuell betätigen, oder alternativ anstelle dem "wahlweise U,V oder W" einen der zugehörigen, vom Schütz geschaltenen Kontakte nehmen

      Bei dem Griff von dem Schalter, geht die Schraube direkt in die "Achse" des eigentlichen Schalters?
      schöne Grüße
      Tommy
      Ich warte dann lieber bis ich den Strom habe, bevor ich da rum experimentiere :D eilt ja sowieso momentan nicht.

      An dem Knochen ist von vorne die schraube, im Profil des Schalters selber ist aber kein gewinde, meiner Meinung nach auch der falsche drehknochen.
      Das Profil des Schalters hat nämlich eine abgeflachte Seite. Meiner Meinung passt dann auch so der richtige Schalter rein der es auch genau anzeigt.

      Ich muss mal in der Firma schauen, da haben wir noch defekte Schweißgerät bzw alte ausrangierte. Vielleicht ist ja da was bei.....
      OPEL CIH - Feinste Graugusstechnik seit 1965
      Du hattest reqcht, was den Schalter angeht. Ich habe heute geschaut und den Schalter richtig gesteckt und verschraubt.

      Auf Stufe 12 waren es glaub ich um die 66V und auf 1 um die 28V.

      Leider habe ich heute beim Schweißgerät ein kleines Problem festgestellt.

      Der Schweißdraht verhäddelt sich irgendwie ständig und reißt meistens vorher ab, genau hinter den Vorschub Rollen.
      Ich habe versucht euch das mal bildlich festzuhalten, vielleicht hat ja einer einen Rat?

      Bei der führungshülse vom Schweißdraht passiert das ganze ständig, siehe Bild (ich weiß die handyfotos sind nicht die besten :D)

      Woran könnte das liegen? An der Hülse? Am Draht? Am Vorschub?

      Zum Schluss ein Bild von einem alten Schlüssel wo ich mal eigentlich ne naht (Auftrag) ziehen wollte, aber der Vorschub ist ja ein kleines Problem scheinbar.

      Danke vorab und schöne grüße
      Dateien
      OPEL CIH - Feinste Graugusstechnik seit 1965
      Älter ja,verrostet oder verdreckt ist er nicht.

      Ausgeblasen habe ich es nicht, leider keinen Kompressor da der funktioniert, leider defekt.

      Inwiefern meinst du von Hand eingefädelt? Durch das ganze Schlauch paket schieben?

      Habe vorhin, wie immer, den Draht in die Führung eingefädelt und zum ZA raus. Danach den Draht stramm gezogen und die Rolle festgezogen, so daß diese in der gegenüberliegenden Rille läuft. Wenn ein knick drinnen war, habe ich diesen abgeschnitten.
      Dann das schlauchpaket drauf und am Brenner den Taster betätigt. Bei 3 versuchen ist er einmal im schlauchpaket stehen geblieben und halt wieder nach dem Vorschub verbogen und abgerissen.So wie sonst auch.

      Das stromkontaktrohr (das im Brenner, denke ich meinst du?) muss ich noch erneuern. Meinst du es könnte daran liegen, das er sich vorher auch schon verhäddelt?
      Ich hab davon noch welche im Keller liegen, bin mir aber nicht sicher ob die passend sind, das müsste ich dann noch morgen mal gucken.
      Die hat mir der Verkäufer zwar mitgegeben, aber diese stammen von Industrie Robotern, wo er seiner Zeit mal gearbeitet hatte. Ist ja schnell gecheckt.
      Ein neues bzw anderes schlauchpaket wollte ich mir ja sowieso mal zulegen, aber erstmal soll alles funktionieren um eventuelle Fehler auszuschließen

      Danke schonmal für die Antwort :)
      OPEL CIH - Feinste Graugusstechnik seit 1965

      renndett-violence schrieb:

      Inwiefern meinst du von Hand eingefädelt? Durch das ganze Schlauch paket schieben?


      Jup - wenn das schon irre schwer geht oder vielleicht an ein oder zwei Stellen hakt, ist das sehr aufschlussreich ;)
      Einfädeln mach ich bei mir immer von Hand - auch wenn das Schlauchpaket 4m lang ist. Gerade wenn du einen Draht frisch abgekniffen hast hat er ein paar ziemlich scharfe Ecken, die dir leicht das Schlauchpaket von innen vermacken können. Eventuell solltest du das Drahtende vorm einfädeln mit einer feinen Feile etwas verrunden.

      Das Stromkontaktrohr am sitzt Brenner, ja (wird auch gern Stromdüse genannt). Aber das kann eigentlich nicht der Fehler sein, wenn der Draht schon im Schlauch stecken bleibt - erst danach. Ist eins der Hauptverschleißteile am ganzen Schweißgerät.

      Halt den Schlauch schön gerade, wenn du den Draht durchschiebst.
      Kippt der Bauer Milch in den Tank, wird der Trecker sterbenskrank.
      Ich versuch das mal nächstes Wochenende, hab leider spätschicht die Woche.

      Kann es mir aber schwer vorstellen, das es am schlauchpaket liegen kann. Beim durchführen bzw schieben vom antrieb ist das immer konstant vorgeschoben worden. Werde es aber dennoch überprüfen.

      Ich denke auch mal, das es verschiedene Arten von vorschubrollen gibt, wegen der Rillen. Kann man diese nachkaufen für anderen Draht z.B? 0,6 / 1,0mm? Oder ist das immer die gleiche? Bei uns in der Firma tauschen wir die Rollen je nach Schweißgerät nämlich dann.

      Grüße :)
      OPEL CIH - Feinste Graugusstechnik seit 1965
      Nimm doch das Schlauchpaket einfach mal mit zur Arbeit und blas es da durch. Und ja, es gibt verschiedene Arten von Vorschubrollen, die man prinzipiell auch nachkaufen kann. Natürlich musst du das für deine Drahtvorschubeinheit selbst ausklambüsern, was du da brauchst, ob es das noch gibt oder ob du dir selbst was anfertigen musst.
      Aber wenn der Draht das macht, was er bei dir macht, dann liegt das nicht an den Rollen. Die machen ja alles, wozu sie geschaffen wurden: Fördern. Um den Drahtsalat zu verhindern könnte es für dich erstmal sinnvoll sein, sie nicht so fest zusammenzuschrauben. Dann rutschen sie durch bevor das Chaos anfängt
      Kippt der Bauer Milch in den Tank, wird der Trecker sterbenskrank.
      Wenn du den Anpressdruck reduzierst, als Anhaltspunkt: Die Rolle soll durchrutschen, wenn du den Draht mit der Hand festhalten kannst (nicht an der Spitze von vorne= aua, sondern seitlich, trotzdem Vorsicht).
      Alles andere liegt am Schlauchpaket bzw.allgemein der Drahtführung.
      Ist das Führungsrohr schön in Flucht mit der Rolle?
      Hast du die Führungsspirale schon mal ausgebaut und geschaut ob die geknickt ist? Die sollte komplett gleichmäßig wie ne Feder ausschauen, wenn Lücken drin sind wars das meistens, kann man sehr schwer wieder zurückbiegen. Bei der Gelegenheit siehst du auch ob dir beim rausziehen der Spirale Rost entgegenkommt bzw. ob die Spirale selbst Rostansatz hat.
      Meistens reichen dass paar Meter mäßig angerosteter Draht durchlaufen damit sich auch blanker Draht nicht mehr richtig fördern lässt, du weißst ja nicht was beim Vorbesitzer passiert ist. Dann die Spirale gründlichst reinigen, wenn Ausblasen nicht hilft evtl. mit Waschbenzin (vorausgesetzt das ist ne blanke Spirale, gibts auch isoliert in kunststoffummantelt, dann ist Waschbenzin nicht so ideal) und wenn garnichts hilft evtl. mit ner neuen Spirale probieren, kostet je nach Länge ca. nen 5er.
      schöne Grüße
      Tommy
      Du redest jetzt von der führungsspirale im schlauchpaket? Ausgebaut habe ich noch nichts

      Das führungsrohr sitzt meiner Meinung nach genau perfekt in der Flucht. Das werde ich aber austauschen, obe mal irgendwie säubern. Mein Gefühl sagt mir, dss es daran liegt. Aber muss ja nicht sein. :)

      Beste grüße,
      Robin
      Dateien
      OPEL CIH - Feinste Graugusstechnik seit 1965
      Die häufigen Fälle sind entweder dass das linear ist, oder aber im unteren Bereich feiner und nach oben hin größere Stufen (um bes. bei Dünnblech besser einstellen zu können).
      Das kannst du mit messen der Leerlauspannungen rausfinden, je nachdem ob die Schritte einigermaßen gleich groß sind.

      Unter der Annahme dass die Stufen gleichmäßig verteilt sind kannst du die einzelnen Stromstärken auch abschätzen indem du die Differenz der Grenzen vom auf dem Typenschild angegebenen Leistungsbereich durch die um 1 kleinere Anzahl der Stufen teilst und für die jeweilige Stufe diesen Wert mit der um 1 kleineren Nummer der Stufe multiplizierst und auf die untere Grenze des angegebenen Leistungsbereichs draufrechnest.

      Denk aber dran dass das nur ein Anhaltspunkt ist, die tatsächliche Stromstärke hängt bei gleicher Schaltstufe noch vom Drahtvorschub ab
      schöne Grüße
      Tommy
      So,

      Führungshülse sauber gemacht ( in bremsenreiniger liegen lassen) Danach trocken gepustet. Und dann mal das schlauchpaket einmal durchgeblasen.

      Nochmal geschaut, alles eingestellt, alles gut soweit.

      Sobald das schlauchpaket ein Bogen hat, bleibt das Problem allerdings bestehend. Also wird da irgendwas mit dem schlauchpaket nicht ganz richtig passen. ( welches benötige ich eigentlich als Ersatz? Was kann ich da nehmen? 3-4m Länge)

      Habe dann einfach mal das schlauchpaket genau "im Wasser" benutzt, Stufe 12 eingestellt und stromgenerator gestartet. Und los ging.
      Einfach draufgebraten, egal wie es aussieht, Hauptsache geht.

      Siehe da, keine Probleme....
      Dateien
      OPEL CIH - Feinste Graugusstechnik seit 1965
      Das passt alles zusammen, würde genau so wie es ist jahrelang damals verwendet in der Industrie mit dem 0,8er Draht. Ich kann es aber nochmal nachmessen bei Gelegenheit.

      Und ja genau die mein ich :)

      Ok also MB25. Mal schauen wenn ich was passendes finden kann :)
      Hatte letztens nur luftgekühlte gefunden, muss ich mal intensiver suchen nach Urlaub :)
      (oder hab ich da jetzt ein Denkfehler? :D)
      OPEL CIH - Feinste Graugusstechnik seit 1965