info Kemppi MP 1500 mini system gesucht

      info Kemppi MP 1500 mini system gesucht

      Hallo ,

      Ich bin adri , 47 Jahre und bin neu hier. Habe ein kaum benutztes kemppi gerät MP 1500. Das ding kann WIG und MIG schweissen und arbeitet auf 230 volt. Es ist wie neu , drahtmotor war kaputt , hab ich aber schon repariert.

      noch ein problem , Spannung auf schweissdraht bleibt aktiv , auch ohne pistolknopfbetätigung. Und das gilt fur beide schweissvorgänge.(wig/mig). Leiterplatte A002 schon ausgebaut , und die vermutlich fehlhafte Teile bestellt ,wie ein darlington transistor , und ein volt regel transistor.

      aber es fehlt mir leider an Schaltpläne oder bedienungsanleitungen von diese sehr seltsame Kemppi von rund 1990 ! Alle ifo wilkommen. 2T/4T schaler auch schon kontroliert ,=oke

      (oder ist es vieleicht bei diese kemppi normal das drahtpistole immer spannung hat??)

      Grusse,Adri
      Möhre,

      Danke fur's antwort. Aber In WIG stand bleibt der Spannung genau so stehen am TIG Stift , wie bei MIG stand auf der Drahtpistole.

      Hab jetzt leiterplatte A002 ausgebaut , und sämtliche transistoren bestellt. Diese Leiterplatte bestimmt 2T oder 4T bei WIG stand .Vielleicht das da was hängen bleibt....... Und es fehlen mir leider echt deutlich schaltpläne.

      Grusse,Adri
      Das Mp 1500 ist in 3 Gruppen aufgeteilt
      1. Stromquelle
      2.Wig ( MTLG )
      3. Vorschubgerät MM05 bzw MM20
      Die Steuerkarte A002 ist Bestandsteil des MTLG und nur dafür zuständig
      Mann müsste erst klären von Welcher Steuerkarte der Fehler kommt
      Die Steuerkarte A001 ist über die Steuerleitung XW 503 an die Filterkarte Z001 des MTLG angeschlossen diese würde ich trennen und dann die Maschine einschalten Schalter auf wig stellen und überprüfen ob der Strom jetzt abschaltet.
      Wenn nicht Test mit abgesteckten XW403 (Verbindung A002 Z001) durchführen .

      Frage was war am Vorschubgerät defekt Motor oder Steuerkarte
      Wenn Steuerkarte welche Bauteile wurden getauscht
      Möhre,

      Recht herzlichen dank fur die tips. Das mache ich nächstes wochenende. hoffentlich wird's dann klar wo sich die fehler verstecht.

      Fur mich als ausgebildte Maschinenbauer , ist electonica nicht mein Tägliche Job. Aber hat mir schon immer interessiert.Das defekt am Vorschub gerät hab ich behoben durch das austauschen von 4 electonica elemente am karte A001. Alle 4 Transistoren am alu Kühl blökchen habe ich ersatzt durch neue. 1x LM224N (4kanäle verstärkung IC) 2x BUV26 (leistungs transistor) und 1x BT 152 400R(gleichricht diode) . Also 4 Stück schwarze "blöckchen" .Und das aus folgen der bahnen/Streifen auf de leiterplatte A001. Mit erfolg , Vorschug ging wieder prima,reglung von denen auch. Nur bleiben bei mir noch die gedanken etwas zuviel ausgetauscht zu haben.....Und es gibt noch ein transistor auf A001 auf eig geriptes Kühlkörper das vielleicht kaputt ist. Leider fehlen mir detail Pläne , und alle tips sind wilkommen. Morgen lade ich ein paar bilder hoch (uploaden) damit alles noch deutlicher wird.

      Groeten , Adri
      Hallo,

      Danke Möhre , fur die gute Tips ! Habe Heute direkt allaes kontroliert. Wen ich bei Karte Aoo1 Stecker X2(xw503) abziehe , und auf WIG einschalt funktioniert das WIG Teil super,einwandfrei !! Gute Tip. Bei mig geht dann nichts mehr , auch nicht auf stand MIG . Also dan befindet sich die fehler auf Karte A001 (?)

      Die Transistor 2N5551 besorg ich mir , und bau ich noch ein.

      Wiederstand R19 ist gekenzeichnet als 1000 Ohm . Gemessen (nicht ausgelötet) ist er 850 Ohm.

      Wiederstand R30 hab ich leider nicht gefunden auf die Karte. Wo befindet er sich ungefähr ?

      Auch will ich V22 (BDX53C) und N4 (LM317T) durch neue ersetzen, weil ich sowieso alles ausgebaut habe ,oder hat das kein Sin?

      Und letztlendlich ; Wozu dienen X4 E19 und X3 E20 .Das sind beide 3 kontakte die man manuel umschalten kann (mit Jumper)

      Herzliche Grusse,Adri
      Dateien
      • klein.jpg

        (88,45 kB, 19 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Hallo,

      Entschuldigung, aber ich hab noch immer probleme diese Wiederstand zu finden von 15K .

      Liegt er direkt hinter die 2 Blaue regelpottis ? (E21 und E22) ? Welche beschriftung liegt diekt daneben? (Wie C 10 oder C23 )

      Such morgen sowieso weiter auf der Arbeit , (braun/grun/ orangen/ Grau) Aber auch die 6 ring kodierung ist mir nicht so bekannt.

      Grusse,Adri
      hallo, Möhre

      Glaube ich hab es gefunden. Eine Vertikale Reihe nache rechts, Zwei positionen nach oben aus der Mitte der Zwei grosse Blaue runde Kondensatoren. Der ist 15K.

      Hab neue gekauft ,Nächstes Wochenende einlöten,Auch Transistor V21 , BDX53C und LM317T mache ich dann neu. Dauert leider ein bischen , Bin nicht so stark mit löten.

      Grusse,Adri
      Hallo,

      Möhre , herzlichen Dank fur deine gute hilfe. Leider ist bei die reparaturen mir die leiterplatte kaputt gegangen. Die Folie ist weggerissen bei bdx 53c auslöten.....Und echt keine ahnung wie ich das noch reparieren soll.Vielleicht mit dünnes kupferdraht, aber keine ahnung wie die bahnen laufen sollen.

      vielleicht versuch ich ein andere print A001 zu kaufen , aber die gibt es kaum.

      Grusse,Adri
      Guten Abend,

      mein Name ist Martin, bin 21 Jahre jung und bin Azubi zum Elektroniker für Geräte und Systeme.

      Da ich mir das Schweißen beibringen möchte, habe ich mir ein Kemppi MP1500 zugelegt, welches sich jedoch als Defekt herausstellte.

      Als ich das Gerät öffnete, sah ich einen Nokia 3uF Kondensator lose im Gerät liegen, nach meiner Vermutung müsste es der C002 sein.
      Ich bin mir aber nicht sicher ob es der origianle Kondensator ist, da ein Stück Ader mit grauer Isolierung angelötet ist, welche ich aber nicht zuordnen kann.

      Könnte mir jemand eventuell weiterhelfen? Mit Foto's vom Geräte inneren wäre mir schon sehr geholfen.


      Ich bedanke mich schon einmal im Vorraus und bitte umd Gnade, falls ich etwas falsch gemacht habe.

      Liebe Grüße, Martin