Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 91.

  • Benutzer-Avatarbild

    Danke für Eure Antworten. Hier mal ein paar Foto von der Aufgabenstellung zum besseren Verständnis der besonderen und widerspenstigen Situation: Foto 1: vordere Reihe Servo-Lenkung bisher demontiert - die Reihe dahinter Werkzeug und Spannmittel zum Fixieren des Ausdreh-Werkzeugs gegen Abrutschen. Foto 2: zusammengebaute (leicht verspannte) Teile von Foto 1 Foto 3: Werkzeug 'Ausdrehhülse' zum Aufstecken Foto 4: Werkzeug 'Ausdrehhalbschale' Foto 5: Werkzeug mit angesetztem Hakenschlüssel Foto 6: W…

  • Benutzer-Avatarbild

    Es handelt sich um ein Servo-Lenkgetriebe. Die beiden Gehäuse sind aus Alu. Den einen Ring konnte ich - zwar zerstört - lösen und dieser hatte keine Schraubensicherung. Hatte auch schon vermutet, dass der andere aber evtl. verklebt ist, da das Gehäuse-Gewinde bei der Aufarbeitung schon defekt gewesen sein könnte (ist aber nur einen Vermutung), da die Verstemmungen auf eine schon 3-malige Aufarbeitung schließen lassen. Mit der Flamme hatte ich das Alu-Werkstück auch schon erwärmt. Befürchte aber …

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von tommy: „Servus, Vorweg, die Überschlagsrechnung ist nach besten Wissen und Gewissen entstanden, ich übernehme aber keinerlei Haftung dafür! schweisserforum.de/index.php/A…acf997dff09eaf8f64c2bb5e8 9SMnPb30 wäre von der Streckgrenze her in der Größenordnung wie ein S235, also bei den geplanten 140 Nm Drehmoment machen die Zapfen auf dauer eher nicht mit. Die Kerbwirkung ist auch noch nicht berücksichtigt, andererseits kööönnte sich das teilweise mit der Worst-Case-Annahme was den Krafta…

  • Benutzer-Avatarbild

    Tipps zu WIG Lötnaht

    reidiekl - - Schweissen

    Beitrag

    Wir als Anfänger sollten mit so einem Ergebnis doch allemal zufrieden sein - oder???, willst Du etwa angeben und andere neidisch machen .

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von tommy: „ ... würde ich sagen dass ein Profil durchgängig ist“ EIN Profil läuft IMMER durch! Die Frage ist doch gerade, ob das andere Profil auch durchläuft oder eben nicht ???

  • Benutzer-Avatarbild

    Deine Frage lässt sich von den Bildern her nicht beantworten. Örtlich kann man das aber feststellen und zwar: Ineinander gesteckt bzw. überplattet ist die Verbindung dann, wenn auf der Vorderseite des X-Beines (schmale Profilseite) der eine Beinschenkel z.B. von oben links nach unten rechts durchläuft u n d am selben X-Bein auf der Rück-/Innenseite der andere, gegenläufige Beinschenkel ebenfalls in einem Stück durchläuft. Ist dem nicht so, dann ist der zweite Beinschenkel zweigeteilt und stumpf …

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Eisenbeisser: „, das sind Tischbeine und keine Präzisonsschweisskonstruktion. So nachbauen wie auf dem Bild zu sehen und gut ist es. “ Es geht nicht um die Tischbeine, sondern um die gemurkste mangelhafte Ausführung, frei nach dem Motto: 'Gewollt und nicht gekonnt' oder 'mit den großen Hunden bissen wollen, aber das Bein nicht hoch bekommen' .

  • Benutzer-Avatarbild

    Verstehe wirklich nicht, an was ihr das festmachen wollt, dass die Rohre ausgeklinkt / ineinandergesteckt wurden. Wenn man sich diese nicht unerhebliche feinmechanische Zusatzarbeit macht, dann geht man doch anschließend nicht hin und kleckst da irgendwie eine beschissene Sch(w)eißnaht drauf. Für mich ist viel naheliegender, dass die Konstrucktion aus drei Rohren zusammen gesetzt wurde. Das kann durchaus sauber gelingen, wenn die Teile gut verspannt werden. Womit eine Geradlinigkeit nicht automa…

  • Benutzer-Avatarbild

    ich auch nicht . Zugegeben, habe jetzt erst das Foto auf max. Größe gebracht - aber oh Graus, dann sieht man ja erst recht die grauselige, gekleckste Sch(w)eißnaht! Zitat von chris_w: „Sehe ich das nicht richtig, das das X aus einem von links oben nach unten verlaufenden ganzen Rohr besteht, auf das dann die beiden anderen Rohre (oben rechts bis mitte / mitte bis links unten) draufgesetzt wurden und dann angeschweisst wurden??“ Genau das befürchte ich auch (X-Bein Konstruktion aus drei unterschi…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von rradler: „Das X wurde ja aus zwei ineinandergesteckten Rechteckrohren gefertigt, wie man auf dem Bild sieht.“ genau das kann ich den Fotos gerade nicht entnehmen.

  • Benutzer-Avatarbild

    @ chris_w Hast Du Dir schon überlegt, wie Du die X-Verbinung ausführen willst? Zähle mich ebenfalls immer noch zu den totalen Schweißanfängern und würde mir saubere Schweißnähte in den kleineren Winkeln nicht zutrauen. Wenn Du aus dem Holzbereich kommst, wäre eine ausgeklinkte, passgenaue Verbindung doch naheliegender als eine hässliche, aufgebrutzelte Schweißnaht, zumal dieses Detail sofort ins Auge fällt und ein Hingucker ist. BG - Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Probleme beim alu Wig schweißen

    reidiekl - - Schweissen

    Beitrag

    Ist das jetzt schon die Antwort auf meine Frage? Bin ganz überrascht. Und für die ganz Dummen: "Einfach das Flaschenventil zudrehen wenn die Anzeige des Arbeitsdrucks beginnt zu fallen und alles ist gut." D.h. neben meiner Schweißnaht etc. muss ich auch noch (ständig?) den Gasdruck beim Schweißen beachten/beobachten??? Wie macht das ein Profi? Reicht es das nach jedem Schweißvorgang zu tun? Mir fehlt dafür noch jegliches Gefühl, wenn man denn da etwas fühlen kann . Wie lange habe ich noch Zeit, …

  • Benutzer-Avatarbild

    Probleme beim alu Wig schweißen

    reidiekl - - Schweissen

    Beitrag

    Hatte oben in einem Post schon gefragt: Zitat von reidiekl: „Sind 1,5 bar am Manometer überhaupt ablesbar?“ Wie macht Ihr das, damit nicht zuviel Gas verschwendet wird. Wie erkenne ich, wann es Zeit ist die Flasche bei 1,5 bar zu tauschen? Mein Manometer steht derzeit zwischen dem ersten und dem zweiten Strich. Der erste Strich (= Anzeigenanschlag) entspricht immerhin noch 10 bar. Geringere Drücke lassen sich demnach nicht mehr ablesen. Wie erkenne ich 1,5 bar Restdruck in der Flasche . Es ist n…

  • Benutzer-Avatarbild

    Probleme beim alu Wig schweißen

    reidiekl - - Schweissen

    Beitrag

    Zitat von STZLiebelt: „Demzufolge ist der Nutzer letztlich in der Verantwortung die Flasche ordnugsgemäß dem Lieferanten zurück zu geben.“ Sehr interessant. Irgend wo hatte ich auch schon mal gefragt, wie leer die Gasflasche gefahren werden darf. Sind 1,5 bar am Manometer überhaupt ablesbar? Die Verantwortung des Nuzers ist schön und gut, aber prüft der Gasverkäufer ob Restdruck vorhanden ist? Der Dumme ist letztlich der, der die neue, verunreinigte Gasfüllung bekommt. Die spätere Reklamation be…

  • Benutzer-Avatarbild

    Besten Dank an Tommy, da habe ich jetzt mal eine Richtschnur, mit der ich mich versuchen werde vorwärts zu hangeln. 120 bis 150 A hatte ich mich bisher bei so filigranen Dingen noch nicht so richtig getraut einzustellen .

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Obijan vielen Dank für die verständliche Erläuterung zur Wärmebehandlung. Benötigt man dafür einen Schneidbrenner mit Acetylen und Sauerstoff oder reicht auch ein einfacher Hartlötbrenner mit Propangasflasche? Letzteres habe ich und könnte das dann mal versuchen. Verstehe ich das richtig, dass bei jedem Schweißvorgang die Schweißnaht/Bauteil - auch ohne Abschrecken - immer zuschnell abkühlt und dadurch immer eine Verhärtung eintritt? BG - Reinhard

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Obijan: „Nach dem Schweißen musst du dann die richtige Wärmebehandlung machen (lassen), das ist eigentlich das wichtigste. Du könntest es zum Beispiel mit Silberstahl 1.2210 versuchen“ Wärmebehandlung? Was genau ist darunter zu verstehen - härten? Sorry, metallbau- und schweißtechnisch bin ich Laie, vor allem was Stahlarten, -eigenschaften und -verarbeitung angeht. Hatte bisher im Prinzip nur zwischen "Normal"stahl und Edelstahl unterschieden - ach ja Kortenstahl kenn ich auch noch, ab…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von Bastelkönig: „Was ich aber NIE machen würde: Elektroden dafür benutzen! (Wenn du schon so ein tolles Wellinger Fick Fack Wup Schweißgerät hast, verwende doch dafür die Wig Funktion)“ Elektrodenschweißen hatte ich auch gar nicht vor. Gerade auf das WIG-Schweißen bezogen sich doch die 8 Fragen in meinem Eingangspost, zu denen bisher noch nichts geantwortet wurde. Aus welcher Stahlsorte (genaue Bezeichnung) müsste denn das Werkzeug (Nutenring) gefertigt werden, damit die verlangte Festigk…

  • Benutzer-Avatarbild

    Danke für Eure Einschätzung und insbesondere an Tommy für die Berechnung. Hatte als Laie diese Festigkeitsprobleme gar nicht gesehen und nur an die für mich vordergründigen Probleme des Schweißens gedacht. Aber Ihr habt Recht, was hilft das Verschweißen, wenn es letztlich aus Materialgründen nicht hält. Trotzdem wäre ich für ein paar Hinweise zum Schweißprozess dankbar. Habe mir auch überlegt die Benutzung des Zapfenschlüssels für den Demontagevorgang erst mal ohne angeschweißten Hebelgriff zu v…

  • Benutzer-Avatarbild

    Zitat von tommy: „Für nen groben Überschlag der Beanspruchungen würde mich die Breite vom Flacheisen, die Maße der Zapfen und der Durchmesser vom Rohrstück interessieren“ Die Abmessungen sind wie folgt: Hebelarm (Flacheisen): L 350 mm, B vorne 39 mm, B hinten 21 mm, Dicke 5 mm Rohrstück: D innen 47,5 mm, Wandungsdicke 5 mm Zapfen: L 7 x B 4 mm, Höhe 6 mm Habe jetzt auch noch die genaue Bezeichnung des Automatenstahls erfragt - 9SMNPB30K - mir sagt das leider nix, aber vielleicht hilft es weiter.…